Equal Pay Day: Frauen verdienen noch immer deutlich weniger als Männer

Equal Pay Day: Frauen verdienen noch immer deutlich weniger als Männer

News | 07.03.2024

Zum Equal Pay wird regelmäßig an die bestehende Gehaltslücke zwischen Frauen und Männern erinnert, den sogenannten Gender Pay Gap.

Noch immer verdienen Frauen in Deutschland und auch in anderen Ländern deutlich weniger als Männer. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamts beträgt die Differenz derzeit rund 18 Prozent. Der durchschnittliche Stundenbruttolohn von Männern liegt aktuell bei 25,30 Euro. Bei Frauen sind es 20,84 Euro und damit 4,46 Euro weniger. Im Jahr 2006, zu Beginn der Messungen, hatte der Unterschied der Bezahlung zwischen Frauen und Männern noch 23 Prozent betragen. Seit 2020 stagniert der Wert bei 18 Prozent. Dabei gibt es deutliche Unterschiede zwischen West- und Ostdeutschland. Während der Gender Pay Gap in Deutschland aktuell bei 19 Prozent liegt, sind es in Ostdeutschland nur sieben Prozent.

Equal Pay Day: Gründe für den Gender Pay Gap

Zum Equal Pay Day wird regelmäßig an diese Lücke erinnert. Er markiert den Tag, an dem Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen unentgeltlich gearbeitet haben. In diesem Jahr erstreckt sich der Zeitraum auf die ersten 66 Tage des Jahres. Die Ursache dieser Lücke ist zum Teil darin zu finden, dass Frauen nach wie vor in größerem Umfang als Männer unbezahlte Tätigkeiten wie die Erziehung der Kinder sowie die Pflege von Angehörigen übernehmen. Zudem arbeiten Frauen noch immer in Berufen, die schlechter bezahlt sind. Frauen arbeiten außerdem häufiger in Teilzeit und sind öfter geringfügig beschäftigt.

Nach Berücksichtigung dieser Umstände verbleibt aber noch immer eine Differenz von etwa sechs Prozent bei gleicher Tätigkeit, Qualifikation und Erwerbsbiographie zwischen Frauen und Männern. So kann es vorkommen, dass eine Frau für den gleichen Job deutlich weniger Geld bekommt als ihr männlicher Kollege. Das hatte im vergangenen Jahr zu einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts geführt, in dem entschieden wurde, dass der Mitarbeiterin eines Unternehmens eine Angleichung der Bezahlung an das Entgelt ihres männlichen Kollegen zusteht, der den gleichen Job bekleidet.

Ob vor allem die Unterbrechung der Erwerbsbiografie bei Frauen, die zum Beispiel durch die Geburt eines Kindes verursacht wird, ausschlaggebend für den geringeren Verdienst ist, kann zumindest bezweifelt werden. So zahlen sich das Sammeln von Berufserfahrung und die Übernahme von Führungsverantwortung bei Frauen weniger aus als bei Männern, wie aus einer Studie der Universität Konstanz hervorgeht. Während Männer mit zehn Jahren Berufserfahrung etwa 62 Prozent mehr verdienen als Männer ohne Berufserfahrung, liegt die Bezahlung von Frauen mit zehn Jahren Berufserfahrung nur 42 Prozent über der von Frauen ohne Berufserfahrung. Auch Frauen in der Unternehmensführung haben laut der Studie keine spürbaren Auswirkungen auf den Gender Pay Gap in Unternehmen.

Angebote zur Kinderbetreuung und Sensibilisierung der Frauen für den Gender Pay Gap könnten helfen

Mögliche positive Auswirkungen auf eine Verringerung des Gender Pay Gaps könnte es durch Angebote zur Kinderbetreuung im Unternehmen geben. Auch die Sensibilisierung von Frauen für das Thema und die Offenlegung von Gehältern sowie bindende Gehaltsregeln könnten sich ausgleichend auswirken. Begleitend könnte das Anheben der gesetzlichen Frauenquote für eine weitere Angleichung sorgen.

 

 

©Foto @ boggy freepik.com
Dr. Hans-Peter Luippold

Autor: Dr. Hans-Peter Luippold

Dr. Hans-Peter Luippold studierte Betriebswirtschaft in Freiburg und Köln und sammelte als Führungskraft bei Daimler, Volkswagen, Lufthansa, Wella und Vorwerk Erfahrungen in allen wesentlichen Unternehmensbereichen. Seit April 2000 ist er als Unternehmens- und Personalberater in Frankfurt am Main tätig. Er hält regelmäßig Vorträge und lehrt zu den Themen Erfolg und Karriere. Vernetzen Sie sich mit ihm über Xing und LinkedIn.

Weitere Artikel

Gender Pay Gap: Verdienstlücke zwischen Männern und Frauen ist während Corona kleiner geworden

Gender Pay Gap: Verdienstlücke zwischen Männern und Frauen ist während Corona kleiner geworden

News | 20.01.2024

Der Gender Pay Gap, also die Verdienstlücke zwischen Männern und Frauen, ist während Corona kleiner ...

weiterlesen