Leben und Arbeiten in Passau

Leben und Arbeiten in Passau

Imposant thront die Barockstadt Passau in Bayern auf einer Landzunge beim Zusammenfluss von Donau, Inn und Iltz. Besonders der Job in der Dienstleistungswirtschaft ist gefragt, die Arbeitslosigkeit ist sehr gering. Dieses Zentrum in Niederbayern punktet weiter mit niedrigen Mieten, hoher Sicherheit, guter Luft und attraktiver Umgebung.

Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf liegt mit gut 63.000 Euro weit über dem Durchschnitt in Bayern. Dieses bayrische Zentrum ist an das nationale ICE-Netz und das Autobahnnetz bestens angeschlossen, der nächste Flughafen ist 70 Kilometer entfernt in Linz. Ob eine Tätigkeit im Außendienst, in der Teilzeit, in einem neuen und jungen Unternehmen oder beim Marktführer, ob der Job für den Vertriebsmitarbeiter oder ein Job für Berater gesucht wird, hier ist ein guter Ort dafür.

Kultur und Freizeit

Über der Altstadt mit hübschen Gassen und erstklassigen Geschäften thront der schneeweiße Dom, jenseits des Inn lockt die prächtige Wallfahrtskirche Maria Hilf. Der nahe Residenzplatz gilt als das schönste urbane Zentrum in Bayern und nördlich der Alpen. Hier im Straßencafé lassen sich Stellenanzeigen trefflich studieren. Über der Altstadt ragt die Veste Oberhaus mit Museen und Panoramablick in den Himmel. Drei Kinos bietet die Dreiflüssestadt. Anzeigen in der örtlichen Zeitung und im Internet informieren über die neuen Programme. So gibt es hier in der Kultur viele Jobs.

Die Suche nach Vergnügen wird in der Dreiflüssestadt leicht gemacht. Vielerlei Museen, studentische Szenekneipen und musikalischer Events aller Stilrichtungen beleben die Drei-Flüsse-Stadt. Der Passauer Familienpass macht viele Erlebnisse besonders erschwinglich. Im Fürstbischöflichen Opernhaus gibt es Theater, Oper und Sinfoniekonzerte. Jährlich verwandeln die Europäischen Festwochen und die Popkulturwoche die Barockstadt in aufregende Bühnen mit neuen Künstlern aus aller Welt. Das Römermuseum erzählt von der Besiedlung schon durch die Römer.

Um all diese Infrastrukturen kümmert sich die Stadt Passau mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Immer wieder werden hoch qualifizierte Bewerber gesucht. Die Stadt bietet interessante Stellenangebote. Mancher hat hier einen hoch qualifizierten, sicheren Job gefunden. Für komplexe Entwicklungsprojekte werden auch Berater eingesetzt.

Branchen und Unternehmen in Passau

Die Universität Passau mit gut 12.000 Studierenden in über 30 Studiengängen hat gegenüber Industrie und Dienstleistungswirtschaft hier in Südost-Bayern starke Strahlkraft. Die Fakultäten lehren unter anderem Wirtschaftswissenschaften, Informatik und Mathematik. Der Passauer "Inn Inkubator" hat sich zu einem leistungsfähigen Gründerzentrum für innovative Start-ups in der Digitalwirtschaft entwickelt. Durch seine internationale Vernetzung geht er weit über eine rein regionale Bedeutung in Bayern hinaus. Er bietet immer wieder Stellenangebote und freie Stellen in zukunftsträchtigen Berufen. Der Inkubator sucht über seine eigene Jobbörse und Anzeigen stets neuen Tätigkeitsraum. Im Stadtteil Grubweg sitzt die Anthanor Akademie für darstellende Kunst in Theater und Film. So manche Postproduktionsstätte hat deshalb hier ihren Sitz und ist der richtige Ort für einen kreativen Job. Hier haben nicht nur Forschung und Entwicklung ihren Platz, auch Vertriebsmitarbeiter werden in der Barockstadt, seien es Außendienstler oder der Pharmareferent, eingestellt.

Forschung und Entwicklung

Im Umfeld der Universität haben sich in Stadt und Region zahlreiche Forschungsinstitute angesiedelt. Schwerpunkte sind Informatik, Kommunikation und Recht. Die Universität bedient die Institute über ihre Forschungsstelle für IT-Recht und Netzpolitik mit Know-how und Jobs. Das Institut für Informationssysteme und Softwaretechnik (IFIS) transferiert neueste wissenschaftliche Erkenntnisse in die Unternehmen der Region und sorgt so für steigenden Mitarbeiter- und Fachkräftebedarf in der Umgebung der Dienstleistungsstadt. Auch das Institut für Softwaresysteme in technischen Anwendungen der Informatik (FORWISS) wirkt als Berater und Entwicklungshelfer für die regionale IT-Wirtschaft. In den Forschungsinstituten wird so mancher Minijob angeboten, der besonders während des Studiums attraktiv ist. Es werden zahlreiche Forscher in den Stellenangeboten gesucht. Der Pharmareferent trifft hier auf Bedarf.

Informationstechnologie und Kreativwirtschaft

Viele der Informationstechnologieunternehmen arbeiten mit den Forschungszentren der Universität zusammen. So manches Start-up hat sich bereits als Spin-off der Universitätsinstitute gebildet. Hier entstehen laufend neue Arbeitsplätze, für die hoch qualifizierte feste und freie Mitarbeiter gesucht werden. In der Universitätsstadt residiert mit dem Beratungsunternehmen Msg Systems ein Spezialist für Systemintegration, das mehr als 600 Fachleute beschäftigt und interessante und gut bezahlte Jobs für IT-Fachleute bietet. Es lohnt sich also, gezielt nach Anzeigen dieser Unternehmen zu suchen. Neben diesen großen Playern ist die Suche bei kleineren Unternehmen in der Region ratsam.

Die Verlagsgruppe Passau beschäftigt mehr als 3.100 Fachleute für Kommunikation, Gestaltung und Druck und gibt regelmäßige, auch regionale Druckwerke mit 4,9 Millionen Auflagen in Bayern, Deutschland und Polen heraus. Auch dort finden sich Anzeigen für Teilzeit oder Vollzeit Stellen. Die Stellenanzeigen der regionalen Blätter werden gerne genutzt. Die Verlagsgruppe wird von der durch die Anthanor Akademie befruchteten Kreativwirtschaft in Südost-Bayern im journalistischen Bereich und in der Gestaltung kreativ unterstützt. Gesucht werden auch Vertriebsmitarbeiter und Medienkaufleute. Angeboten werden Praktika. Auch wer einen Minijob sucht, hat hier Chancen.

Automobilzulieferer

Der fünftgrößte Automobilzulieferer der Welt, die ZF Friedrichshafen AG, unterhält in Passau und dem Umland insgesamt drei Niederlassungen. Hier werden 4.500 Spezialisten und Mitarbeiter beschäftigt. Die ZF Friedrichshafen AG ist nach BMW der zweitgrößte Arbeitgeber in Niederbayern und Südost-Bayern und zählt zu den Marktführern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik. Am Standort werden unter anderem Getrieben, Achsen und Antriebskomponenten gefertigt. Wer eine nahe oder verwandte Ausbildung hat, besitzt ohne lange Suche gute Chancen auf sehr attraktive Jobs. Dieses und branchenverwandte Unternehmen suchen auch Mitarbeiter im Außendienst.

Maschinenbau

Mit der Paul Nutzfahrzeuge GmbH ist im Maschinenbau und Sonderfahrzeugbau ein großes Unternehmen in der Region vertreten. Weitere wichtige Betriebe im Maschinenbau sind etwa der JH-Maschinenbau, die STF Maschinen- und Anlagenbau GmbH oder die Innform Technology GmbH. Der Passauer Maschinenbau bietet interessante und zukunftssichere Jobs in so mancher Jobbörse und veröffentlicht regelmäßig attraktive Stellenangebote. Auch qualifizierte Vertriebsmitarbeiter mit Branchenkenntnis haben gute Chancen, ihre Jobsuche hier erfolgreich abzuschließen. Im Maschinenbau gibt es auch Jobs in kleineren KMU-Unternehmen.

Bauindustrie

Mit der Berger Holding SE, die fast 2.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich eines der ganz großen Unternehmen der Bau- und Baustoff-Industrie in der Dreiflüssestadt Passau. Die Gruppe realisiert komplexe Bauvorhaben und sucht Bauspezialisten, Ingenieure, Vertriebsmitarbeiter, Fachkräfte für den Verkehrswegebau und den Spezialtiefbau sowie Mitarbeiter im Außendienst.

Stellenangebote und Jobsuche in Passau

An den Stellenangeboten lässt es sich ablesen. So prosperierend Südostbayern ist, so wenige Arbeitslosen gibt es. In der Stadt liegt die Quote bei nur 2,6 % und damit unter dem Schnitt in Bayern. Gleichzeitig entwickelt sich der Fachkräftemangel zum Problem für die Unternehmen, wie die IHK-Südost-Bayern in einer Studie ermittelt hat. Etwa 81 % aller Stellen in Niederbayern erfordern eine fachliche Ausbildung. Das wird jeweils in den Stellenangeboten deutlich gemacht. Die Suche nach Fachkräften gibt es, wie Stellenanzeigen zeigen, sowohl in den kaufmännischen Berufen als auch in technischen Berufen. Fast 40.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte gibt es allein in der Kernstadt.

Hunderte Stellenangebote und Anzeigen werden unter dem Suchwort Passau bei der Jobbörse Stellenmarkt.de veröffentlicht. Hier reicht das Angebot vom Auszubildenden über die Teilzeit oder den Minijob bis hin zu, Außendienst und Führungskräften in allen relevanten Branchen. Ein beliebter Meetingpoint für Karriereinteressenten und Firmen ist der von der Universität organisierte jährliche Marktplatz "Campus meets Company".

Infrastruktur und Wohnen

Die Lebensqualität in der quirligen Universitätsstadt ist trotz unterdurchschnittlich niedriger Lebenshaltungskosten hoch. Bei 401 Städten liegt Passau im Deutschlandvergleich von Prognos auf Platz 22. Mieten sind weit niedriger als in den Metropolen, die Arztdichte ist hoch. Ein städtisches Klinikum, Kinderkliniken und weitere Spezialeinrichtungen sowie zahllose Fachärzte sorgen für die Bevölkerung. Ein Pharmareferent trifft in der Region auf Bedarf. Die Stadtverwaltung berät Neubürger, die hier immer herzlich willkommen sind. In einer Neubürgerbroschüre, die auf der Homepage der Dreiflüssestadt heruntergeladen werden kann, werden alle Dienste und Vorteile für Neubürger aufgezählt. Wer im Herbst oder um Weihnachten herum ankommt, wird sich über den einmaligen Christkindlmarkt freuen.

Wer einen Job hat, benötigt eine Wohnung. In der Barockstadt werden Wohnungen vom Altbau in der Altstadt über die Villa aus den Fünfzigern bis hin zu modernsten Bauten angeboten. Neben der Altstadt sind Wohnungen mit Innblick oder Donaublick besonders begehrt. Immobilienportale und das Start-up "Wohnraumkarte" zeigen freie Wohnungen in der Stadt. Nach einer aktuellen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln entstehen in den Passauer Wohngebieten aktuell mehr Wohnungen, als heute benötigt werden. Es sollte also leichtfallen, Wohnungen auch für Familien in Passau oder Umgebung zu finden.

Photo by Daniel on Unsplash
Dr.Hans-Peter Luippold

Autor: Dr.Hans-Peter Luippold

Dr. Hans-Peter Luippold studierte Betriebswirtschaft in Freiburg und Köln und sammelte als Führungskraft bei Daimler, Volkswagen, Lufthansa, Wella und Vorwerk Erfahrungen in allen wesentlichen Unternehmensbereichen. Seit April 2000 ist er als Unternehmens- und Personalberater in Frankfurt am Main tätig. Er hält regelmäßig Vorträge und lehrt zu den Themen Erfolg und Karriere. Vernetzen Sie sich mit ihm über Xing und Facebook.