Traumjob: Welcher Job erfüllt mich?

Traumjob: Welcher Job erfüllt mich?

Arbeit und Berufsleben nehmen einen großen Teil unserer Lebenszeit in Anspruch. Aber sind wir dabei auch glücklich und zufrieden? Es gibt ihn eigentlich für jeden, den absoluten Traumjob. Aber üben wir ihn auch aus?

Was ist eigentlich ein "Traumjob"?

Kaum ein Land auf der Welt hat ein so breit gefächertes Bildungsangebot wie Deutschland. Wir können hier wirklich jedes schulische und berufliche Ziel erreichen. Daher sollte man davon ausgehen, dass im Grunde genommen hier alle Menschen den Beruf haben, der gleichzeitig ihr Traumjob ist. Aber was ist eigentlich dieser vielzitierte Traumjob? Was macht diesen ganz besonderen Arbeitsplatz aus?

Jeder Mensch hat von Natur aus ein besonderes Talent, eine Begabung oder ein Hobby. Vielleicht ist dieses Talent auch gar nicht angeboren, sondern es entstand durch Förderung oder Nachahmung. Wie auch immer, junge Menschen wünschen sich eine bestimmte Tätigkeit. Aber wie das Leben so spielt, erlernen nicht alle von uns den Beruf, der unseren Träumen entspricht.

Dabei wäre ein Traumjob der, in den wir all unsere Talente hineinlegen könnten. Dinge, die uns sowieso liegen und die wir wirklich gerne tun. Wenn jemand zum Beispiel sehr gut und sehr gerne kocht und dann Koch wird, hat er seinen Traum verwirklicht. Genauso geht es der jungen Frau, die sich als Mädchen gewünscht hat, Stewardess zu werden. Sie schwebt jetzt hoch über den Wolken und ist in ihrem Job glücklich, erfüllt und zufrieden. Es gibt ein paar Kriterien, an denen sich erkennen lässt, ob die ausgeübten Jobs zu unserer absoluten Zufriedenheit beitragen.

Ist der Traumjob überhaupt erstrebenswert?

Woran aber erkennen wir, ob wir diesen Traumjob bereits gefunden haben oder ob wir noch nach ihm suchen müssen? Da ist einerseits das Kriterium der inneren Zufriedenheit. Sind wir mit der Arbeit, die wir ausüben, wirklich zufrieden?

Auch da müssen wir noch differenzieren, ob es sich um Zufriedenheit mit der eigentlichen Tätigkeit oder beispielsweise mit der Bezahlung handelt. Kommen uns die Arbeitszeiten entgegen und üben wir einen befristeten oder unbefristeten Job aus?

Verstehen wir uns mit den Kollegen und wie ist das Verhältnis zum Chef? Ist die sogenannte Work-Life-Balance gegeben, mit der das gesunde Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben gemeint ist? Hier die wichtigsten Kriterien für die absolute Zufriedenheit mit dem Arbeitsplatz:

  • Das Hobby zum Traumberuf gemacht
  • Der Job entspricht den Neigungen und Fähigkeiten
  • Mit dem Chef und den Kollegen zufrieden
  • Die Work-Life-Balance ist im Lot
  • Es gibt Perspektiven für die Karriere
  • Es gibt Perspektiven für die Beförderung
  • Lohn und Gehalt sind zufriedenstellend

Wir leben im Computerzeitalter und manchmal kommt das Gefühl auf, dass die Welt sich immer schneller dreht. Das Burnout-Syndrom ist mittlerweile eine anerkannte Erkrankung Früher nannte man es im Volksmund auch die Manager-Krankheit. Doch in der heutigen Zeit betrifft es die verschiedensten Jobs und Berufe. Niemand, der fleißig ist und gerne arbeitet, ist davor gefeit.

Daher ist die Work-Life-Balance ein wichtiges Kriterium für die Auswahl des richtigen Jobs. Dass wir unserem Job von den Fähigkeiten und Kenntnissen her gewachsen sein sollten, versteht sich eigentlich von selbst. Wer viel und gerne arbeitet, sollte auch ab und zu ein Lob erwarten können. Selbstverständlich sollten wir auch Kritik einstecken können, wenn Fehler gemacht wurden.

Wenn wir uns den beruflichen Aufstieg wünschen, sollte die Möglichkeit zur Beförderung gegeben sein. All dies sind Kriterien dafür, dass wir den richtigen Beruf haben, der uns ausfüllt. Trifft dies alles zu, dann ist der Traumjob auch erstrebenswert.

Job vs Beruf bzw. Berufung

Es macht doch einen sehr großen Unterschied, ob wir einfach nur einem Job nachgehen oder ob der Beruf gleich Berufung ist. Denn das Wort Berufung sagt ja schon aus, dass wir uns dazu berufen fühlen. Aus ganz verschiedenen Gründen ist es aber manchmal gar nicht möglich, der Berufung nachzugehen.

So kann der Bäcker beispielsweise eine Mehlallergie bekommen und muss umschulen. Dann ist es wichtig, nach einer Tätigkeit zu suchen, die ihm ähnlich gut gefällt wie die als Bäcker. Es ist auch durchaus möglich, als Quereinsteiger in einem Job glücklich zu werden, der völlig berufsfremd ist.

Daher ist es für Bewerber in einer Phase der beruflichen Neuorientierung wichtig, Selbstmarketing zu betreiben. Dies kann Ihnen neue berufliche Chancen zu eröffnen. Dieses Selbstmarketing besteht einerseits darin, einen perfekten Lebenslauf zu erstellen. Auch der Rest der Unterlagen sollte optisch ansprechend sein. Weiterhin gehört zu diesem Bewerber Selbstmarketing selbstverständlich auch die Suche nach dem geeigneten Job. Diesen zu finden, erfordert oft etwas Geduld und Hartnäckigkeit. Wer unsere diesbezüglichen Tipps und Tricks beachtet, für den kann die Jobsuche schon bald beendet sein.

Wie finde ich den Traumjob, der mich erfüllt?

Wenn Sie als Bewerber auf Jobsuche sind, ist es sehr wichtig, dass Sie in der richtigen Region und in den richtigen Sparten suchen. Denn einfach nur irgendeine Beschäftigung anzunehmen, das macht auf Dauer weder glücklich, noch zufrieden. Neue Arbeit ist vielleicht schnell gefunden, aber sie ist dann eventuell vom beruflichen Ziel meilenweit entfernt.

Daher nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und greifen Sie nach einem Blatt Papier und einem Stift. Schreiben Sie auf, was Sie alles können und was Ihnen Spaß macht. Stellen Sie diesen Kriterien gegenüber, was Sie nicht können oder nicht arbeiten mögen. Anschließend können Sie mit unserer bequemen Suche hier auf Stellenmarkt.de attraktive und geeignete Stellenangebote finden.

Doch das Selbstmarketing für Bewerber geht noch ein Stück weiter. Denn wer auf Jobsuche nach der perfekten Betätigung ist, kann auch ein eigenes Jobprofil erstellen und sich Jobangebote per Mail zuschicken lassen. Es ist sehr wichtig, aktiv am Ball zu bleiben, damit Sie im Leben vorankommen und einen Ihrer Traumjobs finden. Denn die berufliche Zufriedenheit spiegelt sich sehr oft auch in der privaten wider.

Fazit

Es ist nicht ganz einfach, an die perfekten Traumjobs heranzukommen. Vielleicht klappt es noch nicht bei der ersten Bewerbung. Wer als Bewerber auf Jobsuche ist, sollte unsere Tipps beherzigen und sorgfältig gestaltete Bewerbungsunterlagen erstellen.

Talente und Fähigkeiten hat jeder und es ist nie zu spät, das zu tun, was erfüllt und was Spaß macht. Die persönlichen Skills sind für jede Bewerbung von äußerster Wichtigkeit. Denn der Personalchef, der über ein eventuelles Vorstellungsgespräch entscheidet, kennt den sich bewerbenden Menschen ja gar nicht.

Er hat nur ein paar Daten und wahrscheinlich noch mehr Bewerbungen vor sich. Daher ist die Ausarbeitung der Vita und der Bewerbung ein ganz wichtiges Kriterium, die erträumte Anstellung zu bekommen. Selbstverständlich sollten auch die äußeren Rahmenbedingungen stimmen. Auf der Suche nach dem persönlichen Weg und der erfolgreichen Karriere warten die perfekten Jobs und man muss sie nur finden.

Ob Menschen vor Ort in einer Firma oder von zuhause aus am PC arbeiten möchten, Karriere lässt sich auf beide Arten machen. Etliche Bewerber nehmen bei der Jobsuche einen Umzug in eine andere Region durchaus in Kauf. Diesen Menschen ist die Karriere wichtiger als der Verbleib in der Heimatstadt oder ihrem Dorf.

Gerade in jüngeren Jahren, wenn noch keine eigene Familie gegründet wurde, wird der Ortswechsel geradezu begrüßt. So ist auch Flexibilität ein Attribut, das der Jobsuche entgegenkommt. Mit diesen Tipps klappt es bestimmt bald, Vorstellungsgespräche für die Tätigkeiten zu bekommen, die auch wirklich Spaß machen.

Da bleibt uns von stellenmarkt.de nur, Ihnen viel Erfolg bei der Bewerbung zu wünschen. Denn den Traumberuf ausüben zu können, ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr.

Dr.Hans-Peter Luippold

Autor: Dr.Hans-Peter Luippold

Dr. Hans-Peter Luippold studierte Betriebswirtschaft in Freiburg und Köln und sammelte als Führungskraft bei Daimler, Volkswagen, Lufthansa, Wella und Vorwerk Erfahrungen in allen wesentlichen Unternehmensbereichen. Seit April 2000 ist er als Unternehmens- und Personalberater in Frankfurt am Main tätig. Er hält regelmäßig Vorträge und lehrt zu den Themen Erfolg und Karriere. Vernetzen Sie sich mit ihm über Xing und Facebook.