Aktuelle Jobs und Stellenangebote für Betriebswirt - Mai 2024

120 Jobangebote für Betriebswirt

Jobs Betriebswirt - offene Stellen Betriebswirt

Stellenangebot
...n wir am Standort Bad Vilbel zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Psychologen, Sozialpädagogen oder Betriebswirt als Reha- und Integrationsmanager (m/w/d) Voraussetzungen: Voraussetzung für

Job ansehen

Stellenangebot
...n Sie unser Team in der Abteilung Finanzen (F) zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Bilanzbuchhalter / Betriebswirt (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Steuern, unbefristet, möglichst in Vollzeit. Ihre

Job ansehen

Stellenangebot
...en voraussichtlich ab September 2024 einen Wirtschaftsjuristen/ eine Wirtschaftsjuristin oder einen Betriebswirt/ eine Betriebswirtin (m/w/d). Die LMBV gestal­tet seit 1994 im Auf­trag der

Job ansehen

Stellenangebot
... und VertriebWirtschaftsinformatikInternational Business Dein Profil Das solltest du als Bachelor / Betriebswirt (m/w/d) mitbringen:Abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Studium oder

Job ansehen

Stellenangebot
...l: abgeschlossenes Studium im Bereich Gesundheitsmanagement, Gesundheitsökonomie, Gesundheits- oder Betriebswirtschaft, alternativ ein vergleichbares Ausbildungs- und Erfahrungsniveau im

Job ansehen

Stellenangebot
... Gütern für den Versand, ausstellen von Begleitpapiere Berufsperspektiven Geprüfter Logistikmeister Betriebswirt für Logistik Technischer Fachwirt

Job ansehen

Stellenangebot
...eschlossene kaufmännische oder bürotechnische Berufsausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung oderBetriebswirt (FH/BA)Berufserfahrung in vergleichbarer Position als Assistenz der

Job ansehen

Stellenangebot
...und Lieferanten DAS BRINGST DU MIT Abgeschlossenes Studium im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen, Baubetriebswirtschaft, technischer Betriebswirt oder vergleichbare Qualifikation Berufserfahrung im

Job ansehen

Stellenangebot
...sverfahren QUALIFIKATION Erfolgreich abgeschlossenes Studium mittechnischem Hintergrund, technischerBetriebswirt oder vergleichbare Qualifikation Erfahrung im Projektmanagement istwünschenswert

Job ansehen

Stellenangebot
...ifikation: Sie haben ein abgeschlossenes wirtschaftliches Studium zum Wirtschaftsingenieur (w/m/d), Betriebswirt (w/m/d) mit Schwerpunkt Supply Chain Management/Logistics, Logistik, Supply Chain

Job ansehen

Stellenangebot
Die Ausbildung: Als Industriekaufmann/-frau befassen Sie sich mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Einkauf, Vertrieb und Logistik sowie Finanz- und Rechnungswesen.

Job ansehen

Stellenangebot
...usbildung z. B. Industriemechaniker/in abgeschlossen eine Weiterbildung zum Meister, Techniker oder Betriebswirt absolviert technisches Verständnis bereitet Ihnen Freude Sie arbeiten eigenständig

Job ansehen

Stellenangebot
...hnische Berufsausbildung mit qualifizierter fachbezogener Weiterbildung zum Meister, Techniker oder Betriebswirt Alternativ: Einschlägig abgeschlossenes technisches Studium Mehrjährige,

Job ansehen

Stellenangebot
...rweise in Kombination mit einer Weiterbildung zum Techniker (m/w/d) oder zum technischen Fach- oder Betriebswirt (m/w/d)Idealerweise haben Sie bereits Berufserfahrung im Bereich Materialwirtschaft,

Job ansehen

Stellenangebot
... Ausbildung mit sehr gutem kaufmännischem Background Idealerweise eine kaufmännische Weiterbildung (Betriebswirt o.ä.) Mehrjährige Berufserfahrung im Einkauf Sehr gute ERP- Kenntnisse

Job ansehen
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2024

Aktuelle Stellenangebote und Jobs für Betriebswirte

Die wichtigsten Fragen

Was macht ein Betriebswirt?

Ein Betriebswirt ist ein Experte für wirtschaftliche Zusammenhänge in Unternehmen. Er analysiert, plant und steuert betriebswirtschaftliche Prozesse und trägt zur Optimierung von Unternehmensabläufen bei.

Welche Aufgaben hat ein Betriebswirt im Detail?

Die genauen Aufgaben eines Betriebswirts können je nach Spezialisierung, Branche und Position variieren. Hier sind einige der Hauptaufgaben und Verantwortlichkeiten eines Betriebswirts:

  • Strategische Planung: Entwicklung von Geschäftsstrategien und -zielen, um das Unternehmenswachstum zu fördern.

  • Finanzmanagement: Überwachung und Steuerung der Finanzen eines Unternehmens, einschließlich Budgetierung, Controlling und Finanzberichterstattung.

  • Marketing und Vertrieb: Planung und Umsetzung von Marketingstrategien, Produktentwicklung und Kundenbeziehungsmanagement.

  • Personalwesen: Personalplanung, -rekrutierung, -entwicklung und -management.

  • Produktions- und Operationsmanagement: Optimierung von Produktions- und Betriebsabläufen, um Effizienz und Produktivität zu steigern.

  • Beschaffung und Logistik: Management von Lieferketten, Einkauf von Rohstoffen und Waren, Lagerhaltung und Distribution.

  • Unternehmenskommunikation: Interne und externe Kommunikation, einschließlich Public Relations und Unternehmenskommunikation.

  • Projektmanagement: Planung, Durchführung und Überwachung von Projekten.

  • Analyse und Berichterstattung: Sammlung und Analyse von Daten zur Bewertung der Unternehmensleistung und Erstellung von Berichten für das Management.

  • Rechtliche und steuerliche Fragen: Kenntnisse im Wirtschaftsrecht und in steuerlichen Fragen können erforderlich sein, insbesondere in größeren Unternehmen oder je nach Spezialisierung.

Was macht den Beruf des Betriebswirts spannend?

Der Beruf des Betriebswirts ist aus verschiedenen Gründen spannend und attraktiv:

  • Vielseitigkeit: Betriebswirte haben die Möglichkeit, in vielen verschiedenen Bereichen und Branchen zu arbeiten, von Finanzen über Marketing bis hin zu Personalwesen und Produktion. Dies bietet eine breite Palette von Aufgaben und Herausforderungen.

  • Strategische Bedeutung: Betriebswirte sind oft an der Planung und Umsetzung von Unternehmensstrategien beteiligt, was ihnen einen Einblick in die Gesamtstrategie und -richtung des Unternehmens gibt.

  • Problem-solving: Der Beruf erfordert oft analytisches Denken und Problemlösungsfähigkeiten, um komplexe betriebswirtschaftliche Herausforderungen zu bewältigen.

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit: Betriebswirte arbeiten häufig mit Experten aus anderen Fachbereichen zusammen, was zu einem interdisziplinären Verständnis und Lernen führt.

  • Ständige Weiterentwicklung: Die Wirtschaft und die Geschäftswelt sind ständig im Wandel. Dies erfordert, dass Betriebswirte immer auf dem neuesten Stand bleiben und sich kontinuierlich weiterbilden.

  • Internationale Perspektiven: Viele Betriebswirte haben die Möglichkeit, international zu arbeiten oder mit internationalen Märkten und Kunden in Kontakt zu treten, was kulturelle Einsichten und globale Perspektiven bietet.

  • Karrierechancen: Der Beruf bietet oft gute Aufstiegschancen. Mit Erfahrung und Weiterbildung können Betriebswirte in Führungspositionen aufsteigen.

  • Einfluss auf Unternehmenserfolg: Die Entscheidungen und Strategien, die von Betriebswirten entwickelt werden, haben oft einen direkten Einfluss auf den Erfolg und das Wachstum eines Unternehmens.

  • Kreativität: Insbesondere in Bereichen wie Marketing oder Produktentwicklung können Betriebswirte ihre kreativen Fähigkeiten einsetzen.

  • Soziale Interaktion: Der Beruf erfordert oft die Zusammenarbeit mit verschiedenen Abteilungen, Stakeholdern oder Kunden, was zu vielen sozialen Interaktionen und Netzwerkmöglichkeiten führt.

Insgesamt bietet der Beruf des Betriebswirts eine Mischung aus analytischen, strategischen und kreativen Aufgaben, die in einem dynamischen und oft internationalen Umfeld stattfinden. Dies macht den Beruf für viele Menschen spannend und erfüllend.

Für wen ist der Beruf des Betriebswirts geeignet?

Der Beruf des Betriebswirt ist für allem für Menschen geeignet, die

  • Interdisziplinär arbeiten wollen: Der Beruf erfordert Kenntnisse in verschiedenen Bereichen wie Marketing, Finanzen, Personalwesen und mehr. Wer Freude an einer breiten Palette von Themen hat, wird hier fündig.

  • Entscheidungsfreudig sind: Betriebswirte müssen oft schnelle und gut informierte Entscheidungen treffen. Personen, die entscheidungsfreudig sind und Verantwortung übernehmen können, sind hier gut aufgehoben.

  • Strategisch denken: Die Fähigkeit, langfristige Pläne zu entwickeln und die Auswirkungen verschiedener Geschäftsentscheidungen zu verstehen, ist zentral in diesem Beruf.

  • Mit Veränderungen umgehen können: Die Geschäftswelt ist ständig im Wandel, und Betriebswirte müssen in der Lage sein, sich an neue Trends, Technologien und Marktbedingungen anzupassen.

  • Führungspotenzial haben: Für diejenigen, die in Führungsrollen aufsteigen möchten, bietet der Beruf des Betriebswirts oft gute Möglichkeiten zur Weiterentwicklung.

  • Kundenorientiert sind: In vielen Rollen, besonders im Vertrieb und Marketing, ist ein starkes Verständnis für Kundenbedürfnisse und die Fähigkeit, Beziehungen aufzubauen, entscheidend.

  • Global orientiert sind: Personen, die an internationalen Märkten und Geschäften interessiert sind, finden oft Möglichkeiten im Bereich der Betriebswirtschaft, besonders in größeren Unternehmen.

  • Unternehmerisch denken: Der Beruf kann auch für diejenigen attraktiv sein, die unternehmerisch denken und vielleicht eines Tages ihr eigenes Geschäft führen möchten.

  • Detailorientiert sind: In einigen Funktionen, besonders im Finanzbereich, ist eine genaue und detailorientierte Arbeitsweise erforderlich.

  • Innovativ sind: Diejenigen, die gerne neue Ideen entwickeln und implementieren, können im Bereich der Betriebswirtschaft ihre Innovationsfähigkeiten einsetzen.

Der Beruf des Betriebswirts kann also für eine breite Palette von Personen mit unterschiedlichen Interessen und Fähigkeiten geeignet sein, je nachdem, in welchem Bereich der Betriebswirtschaft sie arbeiten möchten. Es bietet Möglichkeiten für diejenigen, die in einem dynamischen, vielfältigen und oft herausfordernden Umfeld arbeiten möchten.

Kann man als Quereinsteiger in den Beruf des Betriebswirts wechseln und was muss man tun?

Ein Quereinstieg in den Beruf des Betriebswirts ist möglich, erfordert jedoch eine gezielte Weiterbildung im Bereich Betriebswirtschaft. Durch die intensive Auseinandersetzung mit betriebswirtschaftlichen Konzepten und Praktiken können Quereinsteiger sich für attraktive Stellenangebote und Jobs qualifizieren.

Welche Unternehmen suchen Betriebswirte?

Betriebswirte sind aufgrund ihrer breitgefächerten Ausbildung und ihres Verständnisses für wirtschaftliche Zusammenhänge in vielen Branchen und Unternehmen gefragt. Hier sind einige Arten von Unternehmen und Branchen, die regelmäßig Betriebswirte suchen:

  • Großkonzerne: Viele multinationale Unternehmen in Bereichen wie Automobil, Technologie, Pharma, Konsumgüter und mehr stellen Betriebswirte für eine Vielzahl von Funktionen ein, von Finanzen über Marketing bis hin zu Supply Chain Management.

  • Mittelständische Unternehmen: Der deutsche Mittelstand, oft als Rückgrat der Wirtschaft bezeichnet, sucht häufig Betriebswirte, um in verschiedenen Abteilungen zu arbeiten.

  • Banken und Finanzinstitute: Betriebswirte können in Bereichen wie Investment Banking, Asset Management, Risikomanagement oder im Retail Banking tätig sein.

  • Beratungsunternehmen: Management-, Strategie- und IT-Beratungen suchen oft nach Betriebswirten, um Unternehmen bei der Lösung verschiedener Geschäftsprobleme zu unterstützen.

  • Versicherungen: Betriebswirte können in verschiedenen Abteilungen von Versicherungsunternehmen arbeiten, von der Produktentwicklung über den Vertrieb bis hin zum Schadensmanagement.

  • Handelsunternehmen: Sowohl im Einzelhandel als auch im Großhandel sind Betriebswirte gefragt, um Vertriebsstrategien zu entwickeln, Lieferketten zu managen oder den Einkauf zu steuern.

  • Start-ups: Viele Start-ups suchen Betriebswirte, um ihnen bei der Geschäftsentwicklung, Finanzplanung oder beim Marketing zu helfen.

  • Öffentlicher Sektor: Auch Behörden, Kommunen und andere öffentliche Einrichtungen stellen Betriebswirte ein, um ihre Verwaltungs- und Managementprozesse zu optimieren.

  • Non-Profit-Organisationen: NGOs und andere gemeinnützige Organisationen suchen Betriebswirte, um ihre Organisationen effizient zu führen und Mittel effektiv einzusetzen.

  • Gesundheitswesen: Krankenhäuser, Pharmaunternehmen und andere Einrichtungen im Gesundheitssektor benötigen Betriebswirte für das Management, den Vertrieb und andere betriebswirtschaftliche Funktionen.

  • Bildungseinrichtungen: Universitäten, Fachhochschulen und andere Bildungseinrichtungen stellen Betriebswirte oft für administrative oder Management-Aufgaben ein.

Was verdient man als Betriebswirt?

Das Gehalt eines Betriebswirts in Deutschland hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter:

  • Die Branche, in der er tätig ist.
  • Die Größe und der Standort des Unternehmens.
  • Die spezifische Rolle oder Position.
  • Die Berufserfahrung und spezielle Qualifikationen.
  • Eventuell geltende Tarifverträge.

Stand 2021 könnten die Gehälter für Betriebswirte in Deutschland in etwa so aussehen:

  • Einstiegsgehalt: Für Absolventen mit einem Bachelor-Abschluss liegt das Einstiegsgehalt in der Regel zwischen 35.000 € und 45.000 € brutto pro Jahr. Mit einem Master-Abschluss kann das Einstiegsgehalt zwischen 40.000 € und 50.000 € oder sogar höher liegen.

  • Mit Berufserfahrung: Nach einigen Jahren Berufserfahrung kann das Gehalt je nach Position und Verantwortungsbereich zwischen 50.000 € und 70.000 € oder mehr liegen.

  • Führungspositionen: In höheren Management- oder Führungspositionen können Betriebswirte Gehälter von 80.000 € bis über 100.000 € oder sogar deutlich mehr verdienen, insbesondere in großen Unternehmen oder in lukrativen Branchen.

Einige Branchen, wie z.B. die Finanz- und Beratungsbranche, zahlen tendenziell höhere Gehälter, während andere Branchen, wie z.B. der Non-Profit-Sektor, oft niedrigere Gehälter bieten.

Zusätzlich zum Grundgehalt können auch Boni, Provisionen, Dienstwagen oder andere Zusatzleistungen zum Gesamteinkommen beitragen.

Wie kann ich meine Bewerbung für den Job als Betriebswirt am besten gestalten?

Bei der Bewerbung als Betriebswirt ist es wichtig, Ihre Fachkenntnisse, Führungsqualitäten und Erfahrungen hervorzuheben. Gestalten Sie Ihre Bewerbung individuell auf die Stellenangebote zugeschnitten, um Ihre Eignung optimal darzustellen.

Tipp: Schreiben Sie Ihre Antworten auf die wahrscheinlichen Fragen im Vorfeld auf und üben Sie diese, um im Jobinterview souverän zu überzeugen.

Welche Fachfragen werden dem Betriebswirt beim Jobinterview wahrscheinlich gestellt?

Während eines Jobinterviews für eine Position als Betriebswirt können die Fragen je nach der spezifischen Rolle und dem Unternehmen variieren. Dennoch gibt es einige typische Fachfragen, die einem Betriebswirt gestellt werden könnten:

  • Finanzen und Controlling:

    • Wie würden Sie die Rentabilität eines neuen Projekts bewerten?
    • Erklären Sie den Unterschied zwischen Cashflow und Gewinn.
    • Wie gehen Sie bei der Erstellung eines Budgets vor?
  • Marketing:

    • Wie würden Sie ein neues Produkt auf den Markt bringen?
    • Erklären Sie den Unterschied zwischen B2B- und B2C-Marketing.
    • Wie messen Sie den Erfolg einer Marketingkampagne?
  • Personalwesen:

    • Wie würden Sie den Erfolg eines Mitarbeiters messen?
    • Welche Faktoren berücksichtigen Sie bei der Personalplanung?
    • Wie gehen Sie mit Konflikten im Team um?
  • Strategisches Management:

    • Wie würden Sie eine SWOT-Analyse für unser Unternehmen durchführen?
    • Beschreiben Sie einen strategischen Planungsprozess.
    • Wie würden Sie auf einen neuen Wettbewerber auf dem Markt reagieren?
  • Produktion und Logistik:

    • Wie würden Sie den Produktionsprozess optimieren, um die Effizienz zu steigern?
    • Erklären Sie den Begriff "Just-in-Time"-Produktion.
    • Wie würden Sie die Lieferkette eines Unternehmens analysieren?
  • Allgemeine BWL:

    • Was sind die wichtigsten finanziellen Kennzahlen, die Sie in einem Unternehmen verfolgen würden?
    • Wie würden Sie die Preisstrategie für ein neues Produkt festlegen?
    • Erklären Sie den Unterschied zwischen fixen und variablen Kosten.
  • Fallstudien und Szenarien:

    • Oft werden den Kandidaten hypothetische Geschäftsszenarien oder Fallstudien vorgelegt, um zu sehen, wie sie Probleme analysieren und Lösungen vorschlagen.
  • Branchenspezifische Fragen: Abhängig von der Branche, in der das Unternehmen tätig ist, könnten auch branchenspezifische Fragen gestellt werden, um das Fachwissen des Kandidaten in diesem Bereich zu überprüfen.

Es ist wichtig, sich gründlich auf das Interview vorzubereiten, indem man sich mit dem Unternehmen, seiner Branche und den spezifischen Anforderungen der Position vertraut macht. Das Üben von Antworten auf solche Fachfragen kann auch helfen, im Interview selbstsicherer zu sein.

Welche Herausforderungen hat der Betriebswirt in der Zukunft?

Die zunehmende Globalisierung, Digitalisierung und sich wandelnde Geschäftsmodelle stellen Betriebswirte vor neue Herausforderungen. Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und die Fähigkeit, innovative Lösungen zu finden, sind entscheidend, um in dieser dynamischen Arbeitswelt erfolgreich zu sein.

Wie kann man sich als Betriebswirt weiterbilden, um diese Herausforderungen zu meistern?

Um den zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden, empfiehlt es sich, folgende Weiterbildungsmaßnahmen zu erwägen:

  • MBA-Studiengänge mit Fokus auf strategischem Management
  • Fortbildungen im Bereich Digitalisierung und Technologie
  • Kurse zu interkultureller Kommunikation und globalen Märkten

Diese Maßnahmen helfen Betriebswirten, sich auf die kommenden Entwicklungen vorzubereiten und den Wettbewerb in Stellenangeboten erfolgreich zu bestehen.

Wie kann man als Betriebswirt Karriere machen?

Neben Weiterbildungen eröffnen sich durch berufliche Erfahrung und Expertise fünf Aufstiegspositionen:

  • Abteilungsleiter: Verantwortung für eine spezifische Abteilung
  • Projektleiter: Leitung wichtiger Unternehmensprojekte
  • Strategischer Berater: Beratung auf Führungsebene
  • Geschäftsführer: Verantwortung für das gesamte Unternehmen
  • Unternehmensgründer: Eigene Firma aufbauen und führen

Die verschiedenen Karrierewege bieten Betriebswirten zahlreiche Möglichkeiten, sich in Stellenangeboten weiterzuentwickeln.

Auf welche Stellenangebote kann man sich als Betriebswirt noch bewerben?

Als Betriebswirt verfügt man über eine breite wirtschaftliche Ausbildung, die in vielen Bereichen und Branchen Anwendung findet. Hier sind einige Berufe und Positionen, auf die sich ein Betriebswirt bewerben könnte:

  • Controlling:

    • Controller
    • Finanzanalyst
    • Risikomanager
  • Finanzen:

    • Finanzmanager
    • Buchhalter
    • Steuerberater (mit entsprechender Zusatzqualifikation)
  • Marketing und Vertrieb:

    • Marketingmanager
    • Produktmanager
    • Vertriebsleiter
    • Key Account Manager
  • Personalwesen:

    • Personalreferent
    • Personalentwickler
    • Recruiter
  • Logistik und Supply Chain:

    • Logistikmanager
    • Einkäufer
    • Supply Chain Manager
  • Strategie und Management:

    • Unternehmensberater
    • Strategieberater
    • Geschäftsführer (in kleineren Unternehmen oder nach entsprechender Berufserfahrung)
  • Produktion:

    • Produktionsleiter
    • Qualitätsmanager
  • Projektmanagement:

    • Projektmanager
    • Prozessmanager
  • IT und Digitalisierung (mit entsprechenden IT-Kenntnissen):

    • IT-Projektmanager
    • Digital Marketing Manager
    • E-Commerce Manager
  • Gründung und Selbstständigkeit:

  • Unternehmensgründer
  • Selbstständiger Berater
  • Öffentlicher Sektor:
  • Verwaltungsbeamter (mit entsprechendem Einstellungstest)
  • Wirtschaftsförderer
  • Internationale Positionen (vor allem, wenn man Sprachkenntnisse und internationale Erfahrung hat):
  • Internationaler Vertriebsmanager
  • Exportmanager
  • Weitere spezialisierte Rollen:
  • Immobilienmanager
  • Eventmanager
  • Tourismusmanager

Diese Liste ist nicht abschließend, da die Vielseitigkeit der betriebswirtschaftlichen Ausbildung es Absolventen ermöglicht, in nahezu jeder Branche und in vielen verschiedenen Funktionen tätig zu werden. Es hängt auch von den individuellen Interessen, der Spezialisierung während des Studiums und den erworbenen Zusatzqualifikationen ab.