Stellenangebote für Key Account Manager

Stellenangebot
...e Steuerungs-, Antriebs- und Ablaufkonzepte. Und weil dieses Geschäft boomt, suchen wir jetzt einen Key Account Manager (m/w/d) DEINE AUFGABEN Beratung und persönliche Betreuung unserer

Job ansehen

Stellenangebot
...onstruktion von Maschinen, individuellen Betriebseinrichtungen und ergonomischen Arbeitsumgebungen. Key Account Manager (m/w/d) An unserem Standort in 42699 Solingen Als Key Account Manager

Job ansehen

Stellenangebot
... Packaging Standort in Traben-Trarbach suchen wir zur Verstärkung unseres Teams eine/n engagierte/n Key Account Manager/in. Betreuung und Weiterentwicklung der nationalen und internationalen Key

Job ansehen

Stellenangebot
...Sie von interessanten und passenden Positionen und Projekten. In Ihrer Position als Account Manager/Key Account Manager ermitteln Sie Entscheider bei potenziellen Kunden in der deutschsprachigen

Job ansehen

Stellenangebot
...in, bessere Ergebnisse in der Gesundheitsversorgung zu erzielen.New Team BuildIQVIA are looking for Key Account Managers to increase engagement of all key stakeholders in the biosimilars and

Job ansehen
Infobox

Stellenangebote Key Account Manager  - die wichtigsten Fragen zum Beruf

Was macht ein Key Account Manager?

Als Key Accounts oder Schlüsselkunden werden die Klienten eines Unternehmens bezeichnet, die besonders wichtig oder bedeutend sind. Diese zu betreuen, ist die Aufgabe eines Key Account Managers.

Welche Aufgaben hat ein Key Account Manager?

Im Rahmen des Kundenaufbaus und der Kundepflege ist es primär wichtig, dass die Prozesse, beginnend mit der Bestellung über die Warenauslieferung bzw. die Leistungserbringung bis hin zur Bezahlung reibungslos ablaufen. Dafür sorgt der Key Account Manager in Zusammenarbeit mit den jeweils zuständigen Fachabteilungen. Er ist also der Ansprechpartner für alle Belange des Schlüsselkunden in der Firma.

Je nach Organisation betreut ein Key Account Manager mehrere Kunden einer bestimmten Region oder einer Branche und kennt daher die relevanten Besonderheiten

  • Märkte, Branchen, Produkte
  • technische und wirtschaftliche Entwicklungen
  • Ziele des Key Account Kunden
  • Umsatzpotential und Wettbewerb
  • Produkte und Dienstleistungen, die er bezieht

Auf dieser Grundlage kann er dann

  • Marktstrategien erarbeiten
  • Produkte und Dienstleistungen entwickeln
  • Qualität und Prozesse verbessern
  • Kalkulation und Preis optimieren

und so ein langfristiges Geschäftsverhältnis zum beiderseitigen Vorteil ausbauen.

Vielfach ist es auch Aufgabe eines Key Account Manager nach bestimmten Kriterien der Geschäftsleitung, neue Schlüsselkunden zu gewinnen. Dazu sind neben eine klaren Strategie, operative Maßnahmen, wie Networking auf Events, das Halten von Fachvorträgen, regelmäßige Meetings vor Ort bei den potenziellen Kunden notwendig.

Key Account Manager können hierbei von Kollegen im eigenen Unternehmen, der Branche oder auch von fachfremden Anregungen und Ideen sammeln. Vieles davon wird auch in der einschlägigen Literatur behandelt.

Zum Grundhandwerkszeug des Key Account Managements gehören gutes Zuhören,  Konzentrationsfähigkeit und hohe Überzeugungskraft, sodass der Kunde unmittelbar seinen Nutzen innerhalb einer Transaktion erkennt. Die so erreichte Kundenzufriedenheit wirkt sich in der Folge als langfristige Kundenbeziehung aus und sorgt für positive Verkaufszahlen. Parallel versuchen Key Account Manager, neue Schlüsselkunden zu werben.

Wie wird man Key Account Manager? Die Ausbildung

Ein betriebswirtschaftliches Studium mit Schwerpunkt Marketing oder je nach Branche auch technischer Ausrichtung sind die ideale Voraussetzung für die Tätigkeit als Key Account Manager.

Vielfach kommen im Unternehmen geeignete Kandidaten aber auch über den Weg des Vertriebs und besitzen noch keine akademische Ausbildung. Hier kann durch eine gezielte Weiterbildung Abhilfe geschaffen werden.

Namhafte und langjährig am Markt tätige Institute, wie die Akademie für Fernstudien oder auch die ILS bzw. die SGD (Studiengemeinschaft Darmstadt) sind nur einige der Möglichkeiten.

Für die Teilnahme sind gewisse Voraussetzungen - mindestens Mittlere Reife - erforderlich. Die Kurse können dann innerhalb von 12 Monaten im Heimstudium absolviert werden. Je nach beruflicher Situation kann diese Frist auch verlängert werden.

Inhalte sind u.a.

  • Kundenmanagement
  • Produktmarketing
  • Projektmanagement
  • Rechnungswesen
  • Logistik

Die Weiterbildung eignet sich auch, um sich danach bei einem anderen Unternehmen zu bewerben.

Wer stellt Key Account Manager ein?

Key Account Manager werden in allen Betrieben ab einer bestimmten Größe benötigt. Oftmals werden die Stellen allerdings nicht so bezeichnet. Deshalb ist es wichtig anhand der Aufgabenbeschreibung in den Stellenanzeigen zu beurteilen, ob der Job in Frage kommt

Neben den Konzernen, die das Konzept seit langer Zeit professionell umsetzen, finden sich im gehobenen Mittelstand attraktive Positionen.

Was verdient man als Key Account Manager?

Der Verdienst eine Key Account Managers hängt wesentlich von der Unternehmensgröße, der Region, der Branche und der betreuten Umsatzhöhe ab und liegt in einer Spanne zwischen 3.500 Euro und 5.000 Euro monatlich ab.

Gehaltsauswertungen zeigen regelmäßig, dass beispielsweise in der IT und Halbleiterindustrie nahezu das Doppelte verdient wird, wie im Bereich Tourismus.

Deshalb ist es wichtig, sich für diesem Job eine Branche auszuwählen, in der Liebe zum Produkt sowie das potenzielle Einkommen stimmen. Durch Spezialisierung und Umsatzsteigerungen lassen sich nämlich erhebliche Gehaltssprünge erzielen.

Wie bewirbt man sich als Key Account Manager?

Key Account Manager insbesondere mit Ausrichtung Umsatzsteigerung sind gefragt. Deshalb ist es wichtig, bei der Bewerbung auf die nächste Stelle zu beurteilen, ob man "seine Kunden" zumindest teilweise mitnehmen kann und ihnen im neuen Unternehmen die entsprechenden Produkte oder auch andere Produkte verkaufen kann.

Auf dem Stellenmarkt werden regelmäßig eine Vielzahl von Jobs mit diesem Jobprofil ausgeschrieben. In den Stellenangeboten finden sich die notwendigen Vorkenntnisse, die zu leistenden Aufgaben sowie die Leistungen des ausschreibenden Unternehmens. Trotzdem ist es oft sinnvoll, sich beim möglichen Arbeitgeber vor der Bewerbung direkt über Spezifika der Stelle zu erkundigen.

Mit folgenden Eigenschaften können sie bei Ihrer Bewerbung Vorteile erzielen:

  • Verkaufstalent
  • Organisationstalent
  • Betriebswirtschafliches Wissen
  • Fremdsprachenkenntnisse insbesondere in exotischen Sprachen
  • überdurchschnittliches Engagement
  • Resistenz gegen Stress
  • IT-Kenntnisse

Wie macht man als Key Account Manager Karriere?

Der Beruf ist ein klassischer Aufstiegsberuf bzw. oft auch eine Zwischenstation bis ganz nach oben. Man lernt die wichtigsten Kunden kennen, ist mit deren Problemen vertraut, kennt aus der täglichen Arbeit die wesentlichen Geschäftsprozesse und die dort Verantwortlichen.

Alles Voraussetzungen, die einen Weg in die Geschäftsführung ebnen können.