Softwareentwickler: Berufsbild, Karrierechancen, Verdienst

Softwareentwickler: Berufsbild, Karrierechancen, Verdienst

Das Berufsbild des Softwareentwicklers ist mit hohen Anforderungen verbunden. Ihre beruflichen Aufgaben sind vielfältig und unterliegen stetigen Veränderungen, da sich die Technik rasant verändern. Der Begriff Softwareentwicklung beschreibt sowohl den Entwurf als auch die standardisierte Umsetzung von diversen Softwareprojekten und all jene Prozesse, die damit verbunden sind.

Was macht ein Softwareentwickler?

Sie sind neben der Planung und Analyse auch für die Entwicklung und Implementierung von verschiedenen Anwendungen und Softwarebausteinen verantwortlich.

Wenn Sie diesem Job nachgehen, zählt es zu Ihren Aufgaben, bei der Erstellung von Software, Systemintegration und damit verbundenen Tests mitzuwirken. Sie planen jeden einzelnen anfallenden Arbeitsschritt, Sie überprüfen die Effektivität und setzen sich mit der Wirtschaftlichkeit von Softwaresystemen auseinander.

Die Hauptaufgabe stellt die Entwicklung von Software-Bausteinen mittels Datenverarbeitungsanlagen, Peripheriegeräten und Softwaresystemen dar.

Während des Entwicklungsprozesses müssen Sie Aspekte wie beispielsweise die Qualitätssicherung, Dokumentation, Softwarearchitektur und Wartung im Auge behalten.

Die Bedürfnisse der User haben oberste Priorität. Nach der Analyse von IT-Prozessen programmieren Sie einzelne Komponenten entsprechend den Vorstellungen und Wünschen Ihrer Kunden. Gemäß ISO 9126 halten Sie die sechs Qualitätsmerkmale für Softwareprodukte konsequent ein. Hierzu gehören die Benutzbarkeit, Funktionalität, Zuverlässigkeit, Effizienz, Übertragbarkeit und Wartungsfreundlichkeit.

Sie entwickeln neben Front- auch Backend-Lösungen. Eine weitere Aufgabe stellt die Implementierung informationstechnischer Softwarebausteine und Anwendungen dar.

Sie sind ein Experte in puncto Informations- und Telekommunikationstechnik, Programmiersprachen und Codierung.

Zu den vielseitigen Aufgaben dieses Berufsbildes zählt das Aufsetzen von A/B-Tests.

Wenn Sie diesem anspruchsvollen Beruf nachgehen, können Sie in der Kundenberatung und Kundenbetreuung eingesetzt werden.

Voraussetzungen:

Zu den wichtigsten Voraussetzungen zählt ein technisches Verständnis für Zusammenhänge im informationstechnologischen Bereich. Damit Sie diesem Job ausführen können, wird neben einer hohen Affinität für Zahlen auch eine sorgfältige Arbeitsweise gefordert.

Gute Kenntnisse im Bereich der Bildbearbeitung sind ebenso erforderlich wie in der englischen Sprache.

Vertreter dieser Berufsgruppe sollten anpassungsfähig, ziel- und ergebnisorientiert sein. Sie sollten selbständig arbeiten können und auch teamfähig sein.

Die Konzeption und Projektplanung sollte Ihnen Spaß bereiten.

Sie sollten die gängigsten Programmiersprachen beherrschen bzw. bereits Erfahrungen im Umgang mit diesen gesammelt haben.

Mit Java können Sie Dienstprogramme, Business-Anwendungen und Spiele bei PCs, TV-Geräten und Smartphones programmieren. Erfahrungen mit Java sind für die Datenverarbeitung grundlegend, da es sich hierbei um die bekannteste Programmiersprache handelt.

Neben Java ist auch die Programmiersprache PHP hilfreich für HTML, CSS und JavaScript.

Ruby benötigen Sie für Webanwendungen mit Rails oder Framework Ruby.

Weitere wichtige Programmiersprachen für diese Arbeit sind Cobol, Pascal und Perl.

Sie sollten bereits Erfahrungen Python gemacht haben, da diese Programmiersprache für Webprojekte geeignet ist.

Ebenso sollte die Programmiersprache big data für Sie kein Fremdwort darstellen.

 Es ist hilfreich, wenn Sie sich bereits mit Swift auseinandergesetzt haben, da es sich hierbei um die jüngste Programmiersprache für iOS-Projekte handelt.

Die Programmiersprache C++ setzen Sie einerseits in der Anwendungsprogrammierung, andererseits in der Systemprogrammierung ein. Die gleichermaßen abstrakte und maschinennahe Programmierung mittels C++ ist höchst effizient und ist ideal, um technische Grenzen zur Gänze auszunutzen.

In Deutschland ist diese Berufsbezeichnung nicht geschützt und somit kann ein Studium mit Finanzwesen- oder Controlling-Schwerpunkt als Voraussetzung ausreichen. Ebenso kann eine kaufmännische Ausbildung eine ausreichende Voraussetzung darstellen.

Wenn Sie ein Studium absolvieren, liegt der Fokus auf theoretisch fundiertem Wissen. Praktische Erfahrungen müssen Sie sich selbst aneignen.

Sie erlernen diesen Beruf, wenn Sie den neuen Studiengang Software Engineering absolvieren oder Informatik an einer Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie studieren.

Alternativ kann Sie einen naturwissenschaftliches oder technisches Studium dazu befähigen, im Bereich der Softwareentwicklung tätig zu sein.

Wenn Sie ein Studium oder eine Ausbildung mathematisch-technischen Entwickler von Software anstreben, benötigen Sie entweder einen mittleren Bildungsabschluss, ein Fachabitur oder ein Abitur.

Sie können alternativ eine Weiterbildung zum geprüften Bilanzsoftwareentwickler in Erwägung ziehen.

Die Ausbildung zum Fachinformatiker mit Schwerpunkt auf Anwendungsentwicklung stellt eine ausgezeichnete Basis für dieses Berufsbild dar.

Sie können zwischen unterschiedlichen Studiengängen wie Technische Informatik, Software Engineering oder Informatik wählen.

Neben der Ausbildung zum mathematisch-technischen Entwickler für Software befähigt Sie der positive Abschluss einer entsprechenden Ausbildung, um in diesem Berufsfeld tätig zu sein. Sie haben die Wahl zwischen einer Ausbildung an einer Berufsfachschule, einem Berufskolleg oder einer Fachschule für Organisation und Datenverarbeitung.

Gehalt: Was verdient ein Softwareentwickler?

Das durchschnittliche Einstiegsgehalt reicht von 32000 bis 46500 Euro im Jahr.

Die Gehälter differieren stark, da mehrere Faktoren einen Einfluss auf die Höhe haben.

Neben dem Standort des Unternehmens spielt auch die bisherige Berufserfahrung eine große Rolle. Zudem wirken sich zusätzliche Ausbildungen oder Studien auf den Lohn aus. Der Tätigkeitsbereich hat ebenso Auswirkungen auf Ihr Gehalt.

Absolventen erhalten ein geringeres Gehalt als ein erfahrener Programmierer oder Engineer, da meist nur die grundlegenden Kompetenzen beherrscht werden.

Wenn Sie schon einige Jahre Berufserfahrung gesammelt haben und über ausreichend Kompetenzen in unterschiedlichen Bereichen verfügen, können Sie sich auf durchschnittlich 42500 bis 61000 Euro freuen.

Das Einstiegsgehalt eines Senior Softwareentwicklers liegt im Durchschnitt zwischen 52400 und 91000 Euro.

Einstiegschancen: Wie sieht der Stellenmarkt für Softwareentwickler aus?

Fachinformatiker werden im Zeitalter der Digitalisierung sowohl im technologischen als auch wirtschaftlichen Bereich ständig gesucht.

Firmen sind heutzutage gezwungen, sich mit der Digitalisierung auseinanderzusetzen. Stellenangebote sind in unterschiedlichen Sparten ausgeschrieben und somit haben Sie ausgezeichnete Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Der Bedarf an intelligenter Software ist so groß wie noch nie. Sie können diesen Job nicht nur in Deutschland und im deutschsprachigen Raum, sondern auch in anderen Ländern der Welt ausüben.

Sie können sich entweder für den Direkteinstieg oder den Einstieg als Trainee entscheiden.

Schon nach kurzer Zeit sind Sie in der Lage, bei entsprechender Arbeitsweise schnell Verantwortung zu übernehmen.

Wenn Sie Karriere machen möchten, können Sie den Weg zum Abteilungsleiter anstreben.

In einigen Betrieben ist eine Karriere als Chief Information Officer möglich, um dem obersten Management anzugehören.

Spezialisierungsmöglichkeiten:

Sie können sich auf verschiedenste Bereiche dieses breit gefächerten Jobs spezialisieren. Mögliche Arbeitsfelder stellen die digitale Interaktion, das IT-Management ebenso wie mobile und portable Lösungen dar. Vertiefen Sie Ihr Fachwissen im Bereich des Business- und IT-Service-Managements oder werden Sie ein Experte in puncto Social Media Monitoring. Sie können sich auf Software-Lizenz-Management, Business Service Monitoring und Wissens- und Lösungsdatenbanken spezialisieren oder Sie entscheiden sich für den Fachbereich der Big Data Analytics.

Wenn Sie einer Arbeit mit Fokus auf Digital Interaction nachgehen, treiben Sie die Digitalisierung von Service-Prozessen voran. Der Fokus des Kompetenzfeldes IT Management liegt auf der Beratung.

Unabhängig vom Fachbereich sollten Sie regelmäßig Fortbildungen besuchen, da die Technik rasanten Veränderungen unterliegt und von Ihnen der jüngste Wissensstand erwartet wird. Sie sollten technologisch stets up to date sein und über die neuesten Skills verfügen. Wenn Sie eine Karriere anstreben, sind betriebseigene Schulungen, diverse Schulungsmaßnahmen wie fachspezifische Tagungen, Kongresse und Zertifizierungen Pflicht.

Zudem haben Sie die Möglichkeit, Aus- und Weiterbildungen an Fachhochschulen, Universitäten oder bei Hard- und Softwareherstellern zu belegen, um Ihr Spektrum an Kompetenzen zu erweitern. Absolventen einer zusätzlichen Weiterbildung können sich nicht nur über bessere Berufschancen, sondern auch über verantwortungsvollere Aufgaben und ein höheres Gehalt freuen.

Arbeitgeber: Wer stellt Softwareentwickler ein?

Die Softwareentwicklung ist für Unternehmen in der Telekommunikations- und Informationsbranche von großer Bedeutung. Mögliche Arbeitgeber sind Software-Unternehmen und Systemhäuser.

Sie können Ihre Bewerbung als Developer der Informatik in einem Softwarehaus oder einem großen Unternehmen abgeben.

Stellenangebote als Programmierer in der Games-Branche sind heiß begehrt und somit sind die Jobaussichten leider ein wenig schlechter.

Sie können auch als Developer in einer Start-up Firma tätig sein, jedoch sollten Sie beachten, dass dieser Bereich oftmals in den Kinderschuhen steckt und Ihr Gehalt geringer ausfallen kann.

Die Arbeit in Bereich Web Development or Design ist für zahlreiche Unternehmen von großer Bedeutung. Demzufolge ist das Angebot an freien Stellenanzeigen groß.

Mit Ihren Skills können Sie in der Branche Software-as-a-Service Arbeit finden.

Jobs finden Sie nicht nur in Computerzentren und Softwarehäusern, sondern auch in Rechenzentren und Software-Abteilungen.

Hersteller von informationstechnischen Geräten suchen ebenso nach Programmierern und Absolventen eines entsprechenden Studiums wie Service- und Fachabteilungen von unterschiedlichen wirtschaftlichen Betrieben. Sie können auch in der Unternehmensberatung eine Arbeit finden.

Dank Ihrer Skills in puncto Softwareentwicklung können Sie Ihre Bewerbung auch im Forschungsbereich aufgeben. Als Programmierer, Developer, Engineer oder Absolvent eines Informatik-Studiums haben Sie die Möglichkeit, im öffentlichen Dienst zu arbeiten. Ihre Skills befähigen Sie dazu, in einer Behörde in Deutschland tätig zu sein.

Wo finden Softwareentwickler Jobs?

Empfehlenswert ist die Such nach aktuellen Stellenangeboten bei einer online Jobbörse. Auf der Webseite stellenmarkt.de können Sie Ihren gewünschten Beruf eingeben und die Stadt auswählen. Sie haben die Möglichkeit, die Suche beispielsweise nach Region einzugrenzen. Somit sehen sie lediglich jene Arbeitgeber, die in Ihrer Wunschregion eine freie Stelle anbieten.

Auf stellenmarkt.de können Sie die Beschäftigungsart eingeben und sich zwischen einer Vollzeit- oder Teilzeittätigkeit entscheiden. Auf dieser Webseite können Sie auch die Beschäftigungsvariante eines Minijobs selektieren.

Vorteilhaft ist, dass Sie Ihre Bewerbung auf Stellenmarkt.de kostenlos aufgeben können. Die freien Stellenangebote erhalten Sie Dank Job Update gratis per Mail zugesendet.

Ein weiterer Pluspunkt dieser online Jobbörse ist, dass Sie ein Profil für Ihren Traumjob anlegen können und alle freien Stellenanzeigen per Mail erhalten.

Dr.Hans-Peter Luippold

Autor: Dr.Hans-Peter Luippold

Dr. Hans-Peter Luippold studierte Betriebswirtschaft in Freiburg und Köln und sammelte als Führungskraft bei Daimler, Volkswagen, Lufthansa, Wella und Vorwerk Erfahrungen in allen wesentlichen Unternehmensbereichen. Seit April 2000 ist er als Unternehmens- und Personalberater in Frankfurt am Main tätig. Er hält regelmäßig Vorträge und lehrt zu den Themen Erfolg und Karriere. Vernetzen Sie sich mit ihm über Xing und Facebook.