Stellenangebote für Viszeralchirurgie

Jobs Viszeralchirurgie - Jobangebote Viszeralchirurgie - offene Stellen

Stellenangebot
Oberarzt (m/w/d) Allgemein und Viszeralchirurgie Ref.Nr. 221204 Wir sind ein modern ausgestattetes, freigemeinnütziges Akutkrankenhaus der Schwerpunktversorgung in Trägerschaft einer Stiftung. Unser

Job ansehen

Stellenangebot
Examinierte*r Gesundheits- und Krankenpfleger*in für Viszeralchirurgie Potsdam with immediate effect Voll- oder Teilzeit Einrichtung: St. Josefs-​Krankenhaus PotsdamDie Alexianer St. Josefs

Job ansehen

Stellenangebot
...logie decken wir das gesamte Leistungsspektrum der Allgemeinchirurgie sowie ein großes Spektrum der Viszeralchirurgie ab. So stellen wir für unsere Patienten die Grund- / Regelversorgung sicher

Job ansehen

Stellenangebot
...e Symphonie ergänzen. Aktuell suchen wir eine/n Assistenzarzt/ärztin (m/w/d) für die Allgemein- und Viszeralchirurgie der Klinik Bassum. Neben einem breiten Spektrum in der Allgemein- und

Job ansehen

Stellenangebot
...t unserer Patient*innen sorgen. Das ist das Klinikum Wolfsburg Für unsere Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Zentrum für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie suchen wir zum

Job ansehen
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2021

Stellenangebote Viszeralchirurgie - die wichtigsten Fragen

Was macht man in der Viszeralchirurgie?

Das Arbeitsfeld der Viszeralchirurgie, die auch Abdominal- oder Bauchchirurgie genannt wird, umfasst operative Eingriffe an den Organen im Bauchraum, wozu die Bauchspeicheldrüse, die Gallenblase, die Leber, die Milz, die Speiseröhre, der Magen sowie Dünn- und Dickdarm gehören.

Welche Aufgabengebiete gibt es in der Viszeralchirurgie?

Zum Behandlungsspektrum der Viszeralchirurgie gehört beispielsweise die Tumorchirurgie, also die operative Entfernung von Tumoren der Bauchspeicheldrüse und der Leber, von Magen- und Darmtumoren und Speiseröhrentumoren. Viszeralchirurgen sorgen auch für die chirurgische Behandlung von entzündlichen Erkrankungen des Darms wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sowie von Erkrankungen des Enddarms, beispielsweise Fisteln, Fissuren und Hämorrhoiden. Dank mimimalinvasiver Operationstechnik können Erkrankungen des Enddarms häufig ohne starke körperliche Belastung für den Patienten durchgeführt werden. Die Entfernung von Geschwulsten im Enddarm kann mittels transanaler endoskopischer Mikrochirurgie (TEM) durch den After, ohne die Erfordernis eines Bauchschnittes, erfolgen.

Gallensteine gehören ebenfalls zu den Krankheitsbildern, die in der Viszeralchirurgie behandelt werden. Heute werden Gallensteine bei Beschwerden wie Schmerzen in der Regel zusammen mit der Gallenblase in einem laparoskopischen Eingriff, also über eine Bauchspiegelung, entfernt. Die Entfernung von Gallensteinen wird häufig auch im Zusammenhang mit einer Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) im Rahmen einer Endoskopie vorgenommen. Liegt eine schwere Bauchspeicheldrüsenentzündung vor, kann auch die chirurgische Entfernung von Teilen der Pankreas erforderlich sein. Eine Überfunktion der Schilddrüse kann unter bestimmten Umständen ebenfalls den Einsatz der Viszeralchirurgie erforderlich machen. Dabei wird jedoch in der Regel nicht das gesamte Organ, sondern nur ein Teil der Schilddrüse entfernt.

Weitere typische viszeralchirugische Eingriffe sind Blinddarmoperationen und die Behandlung von Hernien im Bereich des Leistenkanals (Leistenbruch). Die Leistenhernie gehört in Deutschland zu den häufigsten operativ behandelten Erkrankungen. Während dabei früher offene Verfahren der Standard waren, erfolgt heute der Verschluss der Bruchpforte mit einem Netz vielfach mittels minimalinvasiver Technik. Des Weiteren gehören verschiedene Verfahren der Adipositachirurgie in den Bereich der Viszeralchirurgie. Ein chirurgischer Eingriff, zum Beispiel die Magenbypass-Operation oder die Einengung des Magendurchmessers durch ein Magenband, kann zu einer Verringerung des schweren Übergewichts innerhalb eines Jahres um 60 bis 80 Prozent führen.