Aktuelle Jobs und Stellenangebote für Freelancer - Apr. 2024

14 Jobangebote für Freelancer

Jobs Freelancer - offene Stellen

Stellenangebot
Wir suchen für unsere Netzwerkfirma druckhaus köthen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Freelancer/in (m/w/d) Marketing für 30 - 35 Stunden im Monat.Das druckhaus köthen ist seit 1869 auf die

Job ansehen

Stellenangebot
Inbetriebnahme, Programmierung mit ABB Freelance

Job ansehen

Stellenangebot
Sicherstellung einer effizienten Zusammenarbeit zwischen internen und externen Personal Erstellung und Überwachung von Zeitplänen, um die pünktliche Umsetzung von Meilensteinen und Fertigstellungster

Job ansehen

Stellenangebot
...Nachrichtenangebote innerhalb des Netzwerks. Zusätzliche Informationen Stadt München Art der Stelle Freelancer Verantwortlich Tiffany Mall

Job ansehen

Stellenangebot
...führt Innerhalb der Innovationsphase fungierst Du als Networking-Schnittstelle zu Kunden, Experten, Freelancern sowie zu unserem Research-Team, Strategischen Einkauf und der Qualitätssicherung Du

Job ansehen

Stellenangebot
... mit Influencern und anderen bekannten Gesichtern der Automobil-BrancheSteuerung von Agenturen oder Freelancern im Bereich Content und Social MediaBetreuung der Community und stetige Optimierung

Job ansehen

Stellenangebot
...sgebildet. Studierst du zur Zeit? Dann starte deine Karriere bei der Studemy! Auch als Anfänger und Freelancer bist du bei uns Teil des Teams, profitierst vom Kollegenzusammenhalt und kannst deine

Job ansehen

Stellenangebot
...t und Schrift Passt der Auftrag zu deiner Qualifikation? Dann sende uns bitte dein aussagekräftiges Freelancer-Profil mit Angabe deiner frühestmöglichen Verfügbarkeit, deiner Skill-Liste mit

Job ansehen

Interessante Beiträge zu Freelancer

Honorarbasis: Was Sie als Honorarkraft beachten müssen

Honorarbasis: Was Sie als Honorarkraft beachten müssen

Anders als bei Festangestellten arbeiten Freiberufler und Freelancer häufig auf Honorarbasis. Dabei gibt es einiges zu beachten - von der Auftragsvergabe über die Bezahlung bis hin zu den gesetzlichen Bestimmungen. Der folgende Artikel erklärt, was beim Arbeiten auf Honorarbasis zu beachten ist, wer üblicherweise die Honorarkraft beauftragt und bezahlt und informiert über die wichtigsten gesetzlichen Vorgaben.

mehr
Freelancer werden – lebe Deinen Traum

Freelancer werden – lebe Deinen Traum

Als Freelancer lebt man den Traum von Unabhängigkeit und Flexibilität. Erfahre in diesem Artikel, wie du deine Karriere als selbständiger Freelancer planst und umsetzt.

mehr
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2023

Aktuelle Stellenangebote und Jobs Freelancer

Die wichtigsten Fragen

Was macht ein Freelancer?

Ein Freelancer ist ein selbstständiger Berufstätiger, der seine Dienste auf Projektbasis anbietet. Als Freelancer arbeitet man eigenverantwortlich und zeitlich flexibel an verschiedenen Projekten.

Welche Aufgaben hat ein Freelancer im Detail?

Als Freelancer übernimmt man eine Vielzahl von Aufgaben, darunter:

  • Content-Erstellung: Verfassen von Texten, Grafikdesign, Videoproduktion.
  • Kundenkommunikation: Beratung, Projektbesprechungen, Feedback einholen.
  • Projektmanagement: Zeitplanung, Ressourcenmanagement, Budgetierung.
  • Marketing: Akquise neuer Projekte, Selbstvermarktung, Aufbau von Kundenbeziehungen.
  • Finanzmanagement: Rechnungsstellung, Buchhaltung, Steuererklärungen.
  • Technische Umsetzung: Programmierung, Webdesign, IT-Support.
  • Netzwerkaufbau: Teilnahme an Branchenveranstaltungen, Online-Präsenz pflegen, Kontakte knüpfen.
  • Qualitätskontrolle: Überprüfung der eigenen Arbeit auf Fehler und Optimierungspotenzial.
  • Fortbildung: Aktualisierung von Fachkenntnissen, Weiterentwicklung der eigenen Fähigkeiten.
  • Vertragsmanagement: Verhandlung von Vertragsbedingungen, Abschluss von Vereinbarungen.

Was macht den Beruf des Freelancer spannend?

Die Vielseitigkeit der Projekte, die Möglichkeit, selbstständig zu arbeiten, sowie die Flexibilität in Bezug auf Arbeitszeiten und -orte machen den Beruf des Freelancers besonders spannend.

Für wen ist der Beruf des Freelancer geeignet?

Der Beruf des Freelancers ist für Personen geeignet, die gerne eigenverantwortlich arbeiten, über ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten verfügen und bereit sind, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Kann mal als Quereinsteiger in den Beruf des Freelancer wechseln und was muss man tun?

Ja, auch als Quereinsteiger kann man in den Beruf des Freelancers wechseln. Wichtig ist es, sich in seinem Fachgebiet gut zu vernetzen, Referenzen aufzubauen und kontinuierlich an der eigenen Weiterbildung zu arbeiten.

Welche Unternehmen suchen Freelancer?

Viele Unternehmen aus verschiedenen Branchen suchen Freelancer für unterschiedliche Einsatzgebiete. Dazu gehören:

  • IT- und Technologieunternehmen: Softwareentwicklung, App-Entwicklung, IT-Beratung.
  • Medien- und Kommunikationsunternehmen: Grafikdesign, Content-Erstellung, Social-Media-Management.
  • Marketing- und Werbeagenturen: Kampagnenentwicklung, Marktforschung, Suchmaschinenoptimierung.
  • Consultingfirmen: Strategieberatung, Prozessoptimierung, Change Management.
  • E-Commerce-Unternehmen: Webdesign, Online-Marketing, Produktfotografie.

Was verdient man als Freelancer?

Als Freelancer kann man je nach Branche, Erfahrung und Spezialisierung unterschiedliche Einkommen erzielen. Durchschnittlich liegen die Stundenlöhne zwischen 50€ und 150€. Ein erfahrener Freelancer kann jedoch auch deutlich höhere Stundensätze erzielen.

Wie kann ich meine Bewerbung für den Job als Freelancer am besten gestalten?

Bei der Bewerbung als Freelancer ist es wichtig, ein aussagekräftiges Portfolio zu erstellen, relevante Referenzen anzugeben und die eigenen Fähigkeiten und Erfahrungen klar und präzise darzustellen.

Welche Fragen werden dem Freelancer beim Jobinterview wahrscheinlich gestellt?

Bei einem Jobinterview für eine Freelancer-Position können folgende Fachfragen gestellt werden:

  • Welche Projekte haben Sie bisher erfolgreich umgesetzt?
  • Wie gehen Sie mit schwierigen Kunden um?
  • Welche Tools nutzen Sie für Projektmanagement und -kommunikation?
  • Wie halten Sie sich über aktuelle Trends und Entwicklungen in Ihrer Branche auf dem Laufenden?
  • Welche Strategien verfolgen Sie, um neue Kunden zu akquirieren?
  • Wie gehen Sie mit Deadlines und Zeitdruck um?
  • Wie organisieren Sie Ihre Arbeitszeit und -abläufe?
  • Welche Weiterbildungsmaßnahmen planen Sie, um Ihre Fähigkeiten auszubauen?
  • Welche Erfahrungen haben Sie mit Remote-Arbeit?
  • Wie stellen Sie sicher, dass Ihre Arbeit den Qualitätsstandards entspricht?

Es ist ratsam, sich vor dem Interview eigene Antworten auf diese Fragen vorzubereiten und diese zu trainieren.

Welche Herausforderungen hat der Freelancer in der Zukunft?

Die Zukunft des Freelancings bringt einige Herausforderungen mit sich, darunter:

  • Zunehmender Wettbewerb: Mit dem Wachstum des Freelancer-Marktes wird auch der Wettbewerb unter den Anbietern intensiver.
  • Technologischer Fortschritt: Neue Technologien erfordern kontinuierliche Weiterbildung, um wettbewerbsfäh ig zu bleiben.
  • Veränderung der Arbeitskultur: Die zunehmende Digitalisierung führt zu neuen Arbeitsmodellen und -strukturen, auf die Freelancer flexibel reagieren müssen.
  • Rechtliche Unsicherheiten: Fragen zur sozialen Absicherung und rechtlichen Rahmenbedingungen für Freelancer bleiben weiterhin aktuell und bedürfen einer klaren Regelung.

Wie kann man sich als Freelancer weiterbilden, um diese Herausforderungen zu meistern?

Um sich als Freelancer für die Zukunft zu rüsten, empfiehlt es sich, folgende Weiterbildungsmaßnahmen zu ergreifen:

  • Fortgeschrittene Fachkurse: Vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in Ihrem Fachgebiet durch spezialisierte Kurse und Zertifizierungen.
  • Soft Skills Training: Verbessern Sie Ihre Kommunikations-, Zeitmanagement- und Problemlösungsfähigkeiten durch gezielte Schulungen.
  • Branchenspezifische Seminare: Besuchen Sie Veranstaltungen und Seminare, um über aktuelle Trends und Entwicklungen in Ihrer Branche auf dem Laufenden zu bleiben.

Wie kann man als Freelancer Karriere machen?

Als Freelancer kann man Karriere machen, indem man sich auf bestimmte Fachgebiete spezialisiert und sich einen Ruf als Experte in diesem Bereich aufbaut. Mögliche Aufstiegspositionen sind:

  • Projektmanager: Koordinierung und Leitung von größeren Projekten.
  • Teamleiter: Führung eines Teams von Freelancern oder Mitarbeitern.
  • Berater: Expertenberatung in einem spezifischen Fachgebiet.
  • Trainer: Schulung und Weiterbildung von Freelancern und Mitarbeitern.
  • Unternehmer: Gründung einer eigenen Agentur oder Firma im Bereich Freelancing.

Auf welche Stellenangebote kann man sich als Freelancer noch bewerben?

Als Freelancer kann man sich auch für folgende Berufe bewerben:

  • Webentwickler: Webentwickler sind gefragt in Unternehmen jeder Größe, von Start-ups bis zu etablierten Firmen. Sie entwerfen und programmieren Websites und Webanwendungen, optimieren Benutzererfahrungen und sorgen für die technische Umsetzung von Designkonzepten.
  • Grafikdesigner: Grafikdesigner werden in Werbeagenturen, Medienunternehmen und Unternehmen verschiedener Branchen benötigt. Sie gestalten visuelle Konzepte für Print- und Online-Medien, erstellen Logos, Werbematerialien und Layouts.
  • Texter: Texter werden für die Erstellung von Werbe- und Marketingtexten, Website-Inhalten, Blogbeiträgen und Social-Media-Posts gesucht. Sie müssen kreativ, präzise und zielgruppenorientiert schreiben können.
  • Social Media Manager: Social Media Manager sind für die Planung, Umsetzung und Analyse von Social-Media-Strategien verantwortlich. Sie erstellen Inhalte, betreuen Social-Media-Kanäle und überwachen die Performance von Kampagnen.
  • Online-Marketing Manager: Online-Marketing Manager entwickeln und implementieren digitale Marketingstrategien, um die Sichtbarkeit und Reichweite von Unternehmen im Internet zu erhöhen. Sie nutzen verschiedene Kanäle wie SEO, SEA, E-Mail-Marketing und Social Media.
  • SEO-Spezialist: SEO-Spezialisten optimieren Websites und Inhalte, um deren Sichtbarkeit in Suchmaschinen zu verbessern. Sie führen Keyword-Recherchen durch, erstellen SEO-Strategien und analysieren die Performance von Websites.
  • Videoproduzent: Videoproduzenten sind für die Planung, Produktion und Bearbeitung von Videos für Unternehmen, Werbeagenturen oder Medienunternehmen verantwortlich. Sie erstellen Storyboards, drehen und schneiden Videos und kümmern sich um den Einsatz von Animationen und Effekten.
  • App-Entwickler: App-Entwickler erstellen mobile Anwendungen für verschiedene Plattformen wie iOS und Android. Sie programmieren die App, testen sie auf Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit und optimieren sie für die Veröffentlichung im App Store oder Google Play Store.
  • Projektmanager: Projektmanager sind für die Planung, Steuerung und Überwachung von Projekten verantwortlich. Sie koordinieren Ressourcen, setzen Meilensteine, überwachen den Projektfortschritt und kommunizieren mit Stakeholdern.
  • Unternehmensberater: Unternehmensberater unterstützen Unternehmen bei strategischen Entscheidungen, Organisationsentwicklung und Prozessoptimierung. Sie analysieren Unternehmensstrukturen, identifizieren Optimierungspotenziale und entwickeln Lösungskonzepte.