Stellenangebote für Jura

Stellenangebot
...mund Ihre Aufgaben Als Student der Fachrichtung Informatik, Gesundheitswesen/-ökonomie, Mathematik, Jura oder Wirtschaftswissenschaften haben Sie im Continentale Versicherungsverbund die

Job ansehen

Stellenangebot
...en Erfolgreich abgeschlossenes Studium mit Fachrichtung Personalmanagement, Wirtschaftspsychologie, Jura oder einen ähnlichen Abschluss; alternativ eine abgeschlossene betriebswirtschaftliche

Job ansehen

Stellenangebot
...enWAS SOLLTEN SIE MITBRINGEN?Sie verfügen über ein überdurchschnittlich erfolgreich abgeschlossenes Jura-Studium, sowie über Berufserfahrung aus der juristischen Tätigkeit (gern Erfahrung aus

Job ansehen

Stellenangebot
...rung im Bereich der Erneuerbaren EnergienIhr ProfilÜberdurchschnittlich erfolgreich abgeschlossenes Jura-StudiumBerufserfahrung aus der juristischen TätigkeitIdealerweise Kenntnisse in den

Job ansehen

Stellenangebot
...ernahme von administrativen Tätigkeiten, darunter die Pflege der Intranetseiten• Studium im Bereich Jura, Wirtschaftswissenschaften, Volkswirtschaftslehre oder vergleichbar, ab dem 3.

Job ansehen
Infobox

Jura

Stellenmarkt Jura - Stellenangebote und Jobs

Juristen werden in allen Branchen benötigt: Nicht nur als Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte oder Notare stehen ihnen die Karrierewege offen, sondern auch als Rechtsberater sind sie in den Rechtsabteilungen von Firmen, Verbänden, öffentlichen Einrichtungen und Behörden einsetzbar.

Branchenübergreifend wird erwartet, dass Bewerber/innen um juristische Jobs das 1. und das 2. Staatsexamen abgeschlossen haben, bevor sie einen klassischen Beruf z.B. als Rechtsanwalt, Staatsanwalt, Richter oder Notar starten. Das Jurastudium an einer Hochschule verschafft künftigen Juristen/innen eine relativ breite Grundlage und wenn das Studium mit einem anderen Fach kombiniert wird, z.B. mit BWL oder Medien, können Juristen nur mit dem LL.M-Abschluss in der freien Wirtschaft tätig werden. Das Hochschulsystem versorgt den Arbeitsmarkt jährlich mit etwa 1.300 neuen Kadern : Besonders in dem öffentlichen Dienst wird erwartet, dass die Zahl an freien Stellen schwanken wird. Diese Sättigung des Marktes an qualifizierten Juristen bereitet immer härtere Konkurrenz, die mittels taktischer Karriereplanung und durchdachter Weiterqualifizierung adressiert werden kann.

Rechtsanwalt
Rechtsanwälte leisten Rechtsbeistand und vertreten die Interessen ihrer Mandanten vor Gericht. Als Mediatoren versuchen Rechtsanwälte, außergerichtliche Lösungen zu finden und wenn dies unmöglich ist, bereiten sie die Gerichtsverhandlung vor und vertreten dort den Mandanten. Außerdem informieren Rechtsanwälte ihre Mandanten über die Erfolgsaussichten ihres Anliegens. Um als Rechtsanwalt tätig zu werden, muss der Jura-Absolvent sein 1. Staatsexamen abgeschlossen haben. Rechtsanwälte spezialisieren oft auf ein bestimmtes Rechtsgebiet und können sich entweder einer Kanzlei anschließen oder eine eigene gründen.

Richter
Der Berufseinstieg als Richter ist nicht einfach: Der Jura-Absolvent muss 2 Prädikatsexamen haben und auf Probe zwischen 3 und 5 Jahren lang arbeiten. Der Richter ist Beamter und verkörpert das Richteramt in sämtlichen Gerichtszweigen. Er ist unabhängig vom Staat, nur dem Gesetz unterworfen und urteilt neutral und unparteiisch. Die Richter müssen analytisch denken und über Softskills wie Zeitmanagement und Organisationstalent verfügen.

Staatsanwalt
Stellen in Staatsdienst sind ebenso Klassiker unter den Berufen der Jura-Absolventen. Voraussetzung für die Beschäftigung als Staatsanwalt ist ein Prädikatsexamen. Staatsanwälte vertreten vor Gericht das öffentliche Interesse und übernehmen im Auftrag vom Staat die Anklage, prüfen den Sachverhalt und leiten die Ermittlungen. Staatsanwälte kooperieren eng mit Behörden wie Polizei und Zoll. Bei Kapital- und Großverbrechen ist der Staatsanwalt vor Ort, sammelt Beweise, beruft Zeugen oder lässt sie polizeilich vorführen und initiiert die rechtlichen Schritte des Strafverfahrens.

Kriminalist

Obwohl die Kriminalwissenschaft keine juristische Disziplin ist, erfreut sich der Beruf  großer Popularität unter Juristen, deren Kenntnisse im Bereich Strafrecht ihnen gute Perspektiven auf die Materie verschaffen. Bei einer Tätigkeit als Kriminalist beschäftigt sich man mit dem Ermitteln von Straftaten, mit Vernehmungstechniken oder der Spurensicherung am Tatort. Manche Kriminalisten haben auch eine naturwissenschaftliche Ausbildung. Kriminalistik kann insgesamt als eine sehr praxisbezogene Disziplin bezeichnet werden.

Notar

Die notarielle Tätigkeit umfasst die Beurkundung von Rechtsgeschäften wie Grundstücksverträgen und Hypotheken, Gründungen von Aktiengesellschaften und GmbHs, Eheverträgen und Scheidungsvereinbarungen sowie Testamenten und Erbverträgen. Notare beglaubigen Unterschriften und sind für die Vorbereitung einer Rechtsstreitigkeit zuständig. Für einen schnellen Berufseinstieg bietet sich die Rolle des Notarassessors gut an. Notare spezialisieren auf bestimmte Rechtsgebiete, indem sie an entsprechenden Weiterbildungen beteiligen. Ein Notar für Familienrecht setzt beispielsweise Eheverträge auf und beurkundet Eheschließungen und Scheidungen. Ein Notar für Handelsrecht übernimmt die Eintragung von Firmen.

Juristen in der Wirtschaft
Volljuristen, die sich nicht in Gericht oder eine Anwaltskanzlei realisieren möchten, können die Geschäftsleitung von Unternehmen unterstützen und an den Lösungen bei rechtlichen Anliegen teilhaben. Typische Gebiete sind dabei die Rechtsberatung bei Firmenverkauf, die Prüfung von Verträgen, die Beratung in Sphären der Urheber-, Marken- und Lizenzrecht sowie die Steuerberatung.

Seien Sie gespannt auf die Jobangebote von stellenmarkt.de. Mit Ihrer Registrierung werden Sie umgehend in den Verteiler für interessante Stellenangebote als Jurist aufgenommen. Parallel dazu erhalten Sie die Chance, gratis ein eigenes Bewerberprofil anzufertigen und direkt mit einem persönlichen Stellengesuch zu verbinden. Freuen Sie sich auf neue berufliche Herausforderungen und zahlreiche Arbeitgeberanfragen.