Aktuelle Jobs und Stellenangebote für Abfüller - Mai 2024

91 Jobangebote für Abfüller

Jobs Abfüller - offene Stellen Abfüller - Jobangebote

Stellenangebot
Wir suchen für unseren Kunden, einem renommierten Unternehmen aus dem Raum Ladenburg, einen Chemiearbeiter (m/w/d). Im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns stehen unsere qualifizierten Mitarbeiter...

Job ansehen

Stellenangebot
Montage sowie Umbau von Maschinen- und Anlagen Durchführung von Maschinenüberholungen und Reparaturen Umsetzung und Dokumentation von Maschinenaudits inkl. Ersatzteilaufnahme und Berichtserstellung En

Job ansehen

Stellenangebot
Customer Support (After-Sales) für Kunden, Servicetechniker, Niederlassungen und Außenwerke sowohl national als auch international in der Anlagen-, Abfüll- und Prozesstechnik Zuverlässige Diagnose tec

Job ansehen

Stellenangebot
Abfüllen von Chemikalien und Reagenzien (auch Gefahrstoffe) Etikettieren der Abfüllungen Verpacken der Produkte Einlagerung der Produkte Unterstützung bei Laborarbeiten zur Vorbereitung der Produktio

Job ansehen

Stellenangebot
Mischen und Abfüllen unserer ProdukteEinwiegen von Rohstoffen aus IBC’s, Fässern und SäckenAnlagensteuerungVerantwortungsbewusstes Arbeiten in Bezug auf Sicherheit und GesundheitSonstige der Produktio

Job ansehen

Stellenangebot
Ihre Aufgabe: das anlagengestützte Abfüllen, Verpacken und Verladen von Spezial-Baustoffen für die Straßensanierung Das bringen Sie mit: handwerkliches Geschick Teamfähigkeit Zuverlässigkeit und k

Job ansehen

Stellenangebot
In der modernen Lebensmittelproduktion werden heute computergesteuerte, hochleistungsfähige Herstell-, Abfüll- und Verpackungsmaschinen eingesetzt, um die täglichen Produktions-/Bedarfsmengen in bes...

Job ansehen
thomas gruppe

In der Oberaue 07774 Dornburg-Camburg Ausbildungsplatz

Stellenangebot
Sie erlernen das Einrichten, überwachen und steuern der Mahlanlagen für die Herstellung von Zement, Kalk und Spezialbindemittel Sie erlernen das Bedienen bzw. den Umgang der Abfüll- und Palettieranlag

Job ansehen

Stellenangebot
Während deiner 3,5-jährigen Ausbildung lernst du das Steuern und Überwachen von Maschinen und Anlagen für die Herstellung, das Abfüllen und das Verpacken diverser Erzeugnisse. Das Erstellen von Analys

Job ansehen

Stellenangebot
Ihre Aufgaben sind u.a.: Verantwortlichkeit für das Führen von Verpackungsmaschinen inklusive dem Produktionsergebnis oder Unterstützung beim Führen großer, komplizierter Verpackungslinien unter Einha

Job ansehen

Stellenangebot
DEINE AUFGABEN Das ALPLA Team von 6 Mitarbeitern in Nüziders sucht eine Verstärkung! Unsere ALPLA Mitarbeiter kümmern sich im 3-Schicht Betrieb um zwei KRONES Anlagen. Diese zwei Anlagen stehen dire

Job ansehen

Stellenangebot
​​​​​​Gemeinsam mit zwei weiteren Gruppenleiter*innen tragen Sie die Verantwortung für die komplette Arbeitsorganisation der Verpackungs- und Montageabteilung, in der ca. 50 Menschen mit Behinderung u

Job ansehen

Stellenangebot
Selbstständige Mitarbeit bei der Herstellung von sterilen Arzneimitteln an einer an hochtechnischen Produktionslinie als Teil eines selbstorganisierten TeamsVisuelle Inspektion der abgefüllten Produkt

Job ansehen
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2024

Stellenangebote Abfüller - die wichtigsten Fragen

Was macht ein Abfüller?

Ein Abfüller ist eine wichtige Fachkraft in der Produktionsbranche, insbesondere in der Lebensmittel-, Getränke- und Chemieindustrie. Als Abfüller ist es die Aufgabe, Rohstoffe und Flüssigkeiten in die entsprechenden Behältnisse oder Verpackungen zu füllen. Dabei überwacht er den Abfüllprozess, stellt die Qualität der Produkte sicher und gewährleistet eine effiziente und reibungslose Produktion. Ein Abfüller arbeitet oft mit Maschinen und technischen Geräten, überprüft den Füllstand, etikettiert die Produkte und sorgt für die ordnungsgemäße Verpackung.

Welche Aufgaben hat ein Abfüller im Detail?

  • Überwachung des Abfüllprozesses, einschließlich Füllstandskontrolle und Qualitätssicherung.
  • Bedienung von Abfüllmaschinen und technischen Geräten.
  • Etikettierung der Produkte und Vorbereitung für den Versand.
  • Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsvorschriften.
  • Dokumentation und Protokollierung der Produktionsdaten.
  • Wartung und Reinigung der Abfüllanlagen.
  • Behebung von Störungen und Durchführung von Reparaturen.
  • Lagerung und Umgang mit Rohstoffen und Verpackungsmaterialien.
  • Optimierung des Produktionsablaufs und Verbesserung der Effizienz.
  • Zusammenarbeit mit anderen Fachkräften und Abteilungen, z.B. Qualitätskontrolle und Logistik.

Was macht den Beruf des Abfüllers spannend?

Der Beruf des Abfüllers ist spannend, da er eine Kombination aus technischem Know-how und präziser Handhabung erfordert. Die Abfüllung von Produkten ist ein entscheidender Schritt im Produktionsprozess und erfordert Sorgfalt und Genauigkeit, um eine hohe Qualität und Sicherheit zu gewährleisten. Abfüller arbeiten mit modernen Maschinen und Anlagen, die eine effiziente Produktion ermöglichen. Sie sind für den reibungslosen Ablauf verantwortlich und haben direkten Einfluss auf das Endergebnis. Zudem bieten Unternehmen in verschiedenen Branchen attraktive Stellenangebote für Abfüller, was vielfältige Karrieremöglichkeiten eröffnet.

Für wen ist der Beruf des Abfüllers geeignet?

Der Beruf des Abfüllers ist für Menschen geeignet, die technisches Verständnis und eine sorgfältige Arbeitsweise mitbringen. Abfüller sollten über handwerkliches Geschick verfügen, um die Abfüllmaschinen korrekt zu bedienen und Störungen zu beheben. Zudem ist Teamfähigkeit wichtig, da Abfüller oft im Team arbeiten und eng mit anderen Fachkräften zusammenarbeiten müssen. Ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit ist erforderlich, um die Qualität und Sicherheit der Produkte zu gewährleisten. Interesse an technischen Abläufen und ein Auge für Details sind ebenfalls von Vorteil.

Kann man als Quereinsteiger in den Beruf des Abfüllers wechseln und was muss man tun?

Ja, es ist möglich, als Quereinsteiger in den Beruf des Abfüllers zu wechseln. Um den Einstieg zu erleichtern, ist es empfehlenswert, eine entsprechende Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Produktion oder Lebensmitteltechnik zu absolvieren. Durch eine gezielte Weiterbildung kann man das notwendige Fachwissen erlangen und seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen. Zudem können praktische Erfahrungen in verwandten Berufsfeldern, wie beispielsweise Lagerarbeit oder Qualitätssicherung, von Vorteil sein. Es ist ratsam, sich über Stellenangebote für Quereinsteiger zu informieren und gezielt auf die Anforderungen der Unternehmen einzugehen. Eine individuelle Bewerbung, die die eigenen Fähigkeiten und Motivation betont, kann dabei helfen, die Aufmerksamkeit der Arbeitgeber zu gewinnen.

Welche Unternehmen suchen Abfüller?

In verschiedenen Branchen gibt es Unternehmen, die Abfüller suchen. Zu den Einsatzgebieten von Abfüllern gehören:

  • Lebensmittelindustrie: Hier werden Abfüller für die Abfüllung von Getränken, Ölen, Saucen und anderen flüssigen Produkten benötigt.
  • Getränkeindustrie: Brauereien, Wein- und Spirituosenhersteller suchen Abfüller für die Abfüllung von Bieren, Weinen, Schnäpsen und alkoholfreien Getränken.
  • Chemieindustrie: Hersteller von Reinigungsmitteln, Farben, Lacken und chemischen Produkten benötigen Abfüller für ihre Produktionsprozesse.
  • Pharmazeutische Industrie: In der Herstellung von Arzneimitteln und medizinischen Produkten werden Abfüller eingesetzt, um die Flüssigkeiten in die entsprechenden Verpackungen zu füllen.
  • Kosmetikindustrie: Hersteller von Hautpflegeprodukten, Parfüms und Kosmetika benötigen Abfüller, um ihre Produkte in die richtigen Behältnisse zu füllen.

Die Einsatzgebiete von Abfüllern können je nach Branche variieren, aber die Grundlagen des Berufs bleiben weitgehend gleich.

Was verdient man als Abfüller?

Das Gehalt eines Abfüllers kann je nach Erfahrung, Qualifikation, Unternehmensgröße und Standort variieren. In der Regel kann man jedoch mit einem durchschnittlichen Brutto-Jahresgehalt von etwa 30.000 bis 40.000 Euro rechnen. Berufseinsteiger verdienen in der Regel etwas weniger, während erfahrene Abfüller mit spezifischem Fachwissen und Verantwortungsbereichen ein höheres Gehalt erzielen können. Zusätzlich zum Grundgehalt können auch Zulagen, Boni oder betriebliche Zusatzleistungen gewährt werden. Es ist wichtig zu beachten, dass diese Zahlen nur als grobe Orientierung dienen und von verschiedenen Faktoren abhängig sind.

Wie kann ich meine Bewerbung für den Job als Abfüller am besten gestalten?

Um Ihre Bewerbung für den Job als Abfüller bestmöglich zu gestalten, können Sie die folgenden Schritte befolgen:

  • Betreffzeile: Verwenden Sie eine präzise und aussagekräftige Betreffzeile, wie z.B. "Bewerbung als Abfüller – Ihr Stellenangebot vom [Datum]".
  • Anrede: Beginnen Sie Ihr Anschreiben mit einer persönlichen und professionellen Anrede, z.B. "Sehr geehrte/r [Name des Ansprechpartners/der Ansprechpartnerin]".
  • Einleitung: Starten Sie mit einer einleitenden Aussage, in der Sie Ihr Interesse an der Stelle als Abfüller bekunden und Bezug auf das Stellenangebot nehmen. Zeigen Sie, dass Sie sich intensiv mit der Position und dem Unternehmen auseinandergesetzt haben.
  • Motivation: Beschreiben Sie in einem Absatz, warum Sie sich für den Beruf des Abfüllers begeistern und welche Fähigkeiten und Kenntnisse Sie für die Position mitbringen. Nutzen Sie dabei auch gerne eine bildhafte Sprache und Metaphern, um Ihre Begeisterung zu verdeutlichen.
  • Erfahrungen und Fähigkeiten: Stellen Sie Ihre relevanten Erfahrungen im Bereich der Abfüllung und Produktionsprozesse heraus. Beschreiben Sie, welche Tätigkeiten Sie bisher ausgeführt haben und welche Fähigkeiten Sie dabei entwickelt haben. Verwenden Sie dabei auch gerne alliterative Formulierungen, um Ihre Aussagen anschaulich zu gestalten.
  • Bezug zum Unternehmen: Zeigen Sie Ihr Interesse an dem konkreten Unternehmen, indem Sie auf dessen Werte, Produkte oder Erfolge eingehen. Heben Sie hervor, wie Sie mit Ihrem Wissen und Ihrer Erfahrung einen Mehrwert für das Unternehmen schaffen können.
  • Abschluss: Schließen Sie Ihr Anschreiben mit einer positiven Schlussformulierung, in der Sie Ihr Interesse an einem persönlichen Gespräch bekunden und sich für die Berücksichtigung Ihrer Bewerbung bedanken. Verwenden Sie gerne auch eine treffende Metapher, um Ihre Vorfreude auf das Gespräch auszudrücken.
  • Anlagen: Listen Sie abschließend die beigefügten Unterlagen auf, wie Lebenslauf, Zeugnisse und Zertifikate.
  • Grußformel: Beenden Sie Ihr Anschreiben mit einer passenden Grußformel, z.B. "Mit freundlichen Grüßen".
  • Unterschrift: Fügen Sie unterhalb der Grußformel Ihre handschriftliche Unterschrift ein, wenn Sie die Bewerbung ausdrucken und per Post versenden.

Achten Sie darauf, dass Ihre Bewerbung fehlerfrei ist und ein professionelles Erscheinungsbild aufweist. Individualität und eine überzeugende Darstellung Ihrer Fähigkeiten werden dazu beitragen, dass Ihre Bewerbung positiv wahrgenommen wird.

Welche Fragen werden dem Abfüller beim Jobinterview wahrscheinlich gestellt?

Bei einem Jobinterview für eine Stelle als Abfüller können folgende Fachfragen gestellt werden:

  • Beschreiben Sie den typischen Ablauf des Abfüllprozesses und nennen Sie mögliche Herausforderungen, die auftreten können.
  • Welche Maßnahmen ergreifen Sie, um eine hohe Produktqualität sicherzustellen?
  • Wie gehen Sie mit technischen Störungen an den Abfüllmaschinen um?
  • Wie achten Sie auf die Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsvorschriften während des Abfüllprozesses?
  • Welche Erfahrungen haben Sie mit der Bedienung von Abfüllmaschinen und technischen Geräten?
  • Beschreiben Sie Ihre Vorgehensweise bei der Etikettierung und Verpackung von Produkten.
  • Wie dokumentieren Sie den Produktionsablauf und welche Informationen sind dabei wichtig?
  • Wie arbeiten Sie im Team zusammen und welche Rolle spielen Kommunikation und Koordination?
  • Welche Kenntnisse haben Sie im Umgang mit verschiedenen Verpackungsmaterialien?
  • Wie gehen Sie mit hohem Arbeitsaufkommen oder zeitlichen Engpässen um?

Vor der Bewerbung ist es ratsam, sich auf solche Fragen vorzubereiten, eigene Antworten zu formulieren und diese zu trainieren, um im Jobinterview selbstbewusst und überzeugend aufzutreten.

Hinweis: Bevor Sie sich bewerben, schreiben Sie Ihre eigenen Antworten auf und trainieren Sie diese.

Welche Herausforderungen hat der Abfüller in der Zukunft?

Der Beruf des Abfüllers steht vor einigen Herausforderungen in der Zukunft.

Eine davon ist die zunehmende Automatisierung und Digitalisierung in der Produktion. Abfüller müssen in der Lage sein, moderne Abfüllmaschinen und technische Systeme zu bedienen und zu überwachen.

Zudem wird eine hohe Flexibilität gefordert, da sich Produktionsprozesse und -anforderungen ständig ändern können. Abfüller müssen in der Lage sein, schnell auf neue Produkte, Verpackungen oder Kundenwünsche zu reagieren.

Auch die Nachhaltigkeit spielt eine immer wichtigere Rolle. Abfüller müssen umweltfreundliche Verpackungsmaterialien und Prozesse berücksichtigen, um den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.

Eine weitere Herausforderung ist die Gewährleistung der Produktqualität und -sicherheit. Abfüller müssen strenge Qualitätsstandards einhalten und mögliche Risiken in Bezug auf Hygiene und Produktsicherheit minimieren.

Um diesen Herausforderungen zu begegnen, ist es wichtig, sich kontinuierlich weiterzubilden und mit den neuesten Technologien und Entwicklungen in der Branche Schritt zu halten.

Wie kann man sich als Abfüller weiterbilden, um diese Herausforderungen zu meistern?

Um sich als Abfüller weiterzubilden und den Herausforderungen der Zukunft gerecht zu werden, stehen verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Hier sind die drei wichtigsten Maßnahmen:

  • Fortbildungen und Seminare: Teilnahme an Schulungen und Fortbildungen, die speziell auf die Bedürfnisse von Abfüllern zugeschnitten sind. Diese können Themen wie Automatisierungstechnik, Qualitätsmanagement, Hygienevorschriften oder Nachhaltigkeit umfassen.
  • Technologische Weiterentwicklung: Halten Sie sich über die neuesten technologischen Entwicklungen in der Abfüllbranche auf dem Laufenden. Dies kann durch die Teilnahme an Fachmessen, das Lesen von Fachzeitschriften oder das Ausprobieren neuer Abfülltechnologien geschehen.
  • Netzwerken und Erfahrungsaustausch: Tauschen Sie sich mit anderen Abfüllern, Fachexperten und Branchenorganisationen aus. Dies kann durch die Teilnahme an Branchenveranstaltungen, Online-Foren oder die Mitgliedschaft in Fachverbänden geschehen. Der Austausch von Best Practices und Erfahrungen kann wertvolle Einblicke und neue Perspektiven bieten.

Durch gezielte Weiterbildungsmaßnahmen kann man sein Fachwissen erweitern, technische Fähigkeiten verbessern und sich auf zukünftige Anforderungen vorbereiten.

Wie kann man als Abfüller Karriere machen?

Als Abfüller gibt es verschiedene Möglichkeiten, Karriere zu machen und sich beruflich weiterzuentwickeln. Hier sind fünf Aufstiegspositionen, die für Abfüller relevant sein können:

  • Teamleiter/Teamleiterin: Durch gute Leistungen und Führungsfähigkeiten kann man zum Teamleiter oder zur Teamleiterin aufsteigen. In dieser Rolle trägt man die Verantwortung für ein Team von Abfüllern, koordiniert die Arbeitsabläufe und ist Ansprechpartner für Mitarbeiterfragen.
  • Produktionsleiter/Produktionsleiterin: Nach mehrjähriger Berufserfahrung und Weiterbildungen im Bereich Produktionsmanagement besteht die Möglichkeit, zum Produktionsleiter oder zur Produktionsleiterin aufzusteigen. In dieser Position ist man für die gesamte Produktionsabteilung verantwortlich, überwacht die Prozesse und trägt zur Optimierung der Produktion bei.
  • Qualitätsmanager/Qualitätsmanagerin: Mit vertieftem Wissen im Qualitätsmanagement und entsprechenden Weiterbildungen kann man in die Rolle eines Qualitätsmanagers oder einer Qualitätsmanagerin wechseln. In dieser Funktion ist man für die Sicherstellung der Produktqualität und Einhaltung der Qualitätsstandards verantwortlich.
  • Projektmanager/Projektmanagerin: Durch die Teilnahme an Projekten zur Prozessoptimierung, Einführung neuer Technologien oder Produktentwicklung kann man Erfahrungen im Projektmanagement sammeln und sich in diese Richtung weiterentwickeln.
  • Betriebsleiter/Betriebsleiterin: Mit umfassender Erfahrung, fundiertem Fachwissen und einer Weiterbildung im Bereich Betriebsmanagement kann man als Betriebsleiter oder Betriebsleiterin eine leitende Position im Unternehmen einnehmen und die Verantwortung für den gesamten Produktionsbetrieb tragen.


Diese Aufstiegspositionen bieten die Möglichkeit, mehr Verantwortung zu übernehmen, ein höheres Gehalt zu erzielen und die Karriereleiter in der Produktion aufzusteigen.

Auf welche Stellenangebote kann man sich als Abfüller noch bewerben?

Als Abfüller haben Sie auch die Möglichkeit, sich auf andere Stellenangebote zu bewerben, die ähnliche Fähigkeiten und Kenntnisse erfordern. Hier sind zehn Berufe, auf die Sie sich als Abfüller bewerben können, und warum Sie sich jeweils für diese Berufe qualifizieren:

  • Produktionsmitarbeiter: Als Abfüller verfügen Sie über umfangreiche Erfahrung in der Produktionsumgebung und kennen sich mit Maschinenbedienung, Qualitätskontrolle und dem Umgang mit Verpackungsmaterialien aus. Daher sind Sie ideal geeignet, um als Produktionsmitarbeiter in anderen Produktionsbereichen zu arbeiten.
  • Lagermitarbeiter: Ihre Kenntnisse im Umgang mit Verpackungsmaterialien, die Erfahrung in der Lagerung von Produkten und Ihr Verständnis für logistische Abläufe machen Sie zu einem geeigneten Kandidaten für eine Position als Lagermitarbeiter.
  • Maschinenführer: Als Abfüller haben Sie bereits Erfahrung in der Bedienung von Maschinen und technischen Geräten. Daher können Sie Ihre Fähigkeiten als Maschinenführer einsetzen und den reibungslosen Betrieb von spezialisierten Maschinen sicherstellen.
  • Qualitätskontrolleur: Ihre Erfahrung in der Überprüfung der Produktqualität und Ihr Verständnis für Qualitätsstandards qualifizieren Sie für eine Position als Qualitätskontrolleur, bei der Sie die Einhaltung von Qualitätsrichtlinien sicherstellen und Produkttests durchführen.
  • Verpackungstechniker: Dank Ihrer Erfahrung mit Verpackungsmaterialien und dem richtigen Umgang damit sind Sie eine geeignete Kandidatin für eine Stelle als Verpackungstechniker. Dort können Sie innovative Verpackungslösungen entwickeln und die Qualität der Verpackungsprozesse verbessern.
  • Etikettierer: Mit Ihrem Fachwissen in der Etikettierung von Produkten sind Sie gut gerüstet, um als Etikettierer zu arbeiten. Sie können sicherstellen, dass Produkte korrekt etikettiert werden und den Anforderungen der Kunden und Regulierungsbehörden entsprechen.
  • Logistikmitarbeiter: Durch Ihre Erfahrung in der Zusammenarbeit mit logistischen Abläufen und der Vorbereitung von Produkten für den Versand können Sie eine wertvolle Unterstützung als Logistikmitarbeiter bieten. Sie wissen, wie man Produkte effizient verpackt und für den Transport vorbereitet.
  • Prozesstechniker: Ihre Kenntnisse über Produktionsprozesse und Ihre Fähigkeit, Abläufe zu optimieren, qualifizieren Sie für eine Position als Prozesstechniker. Dort können Sie kontinuierlich Verbesserungsmaßnahmen implementieren und zur Effizienzsteigerung beitragen.
  • Qualitätsmanager: Mit Ihrem Hintergrund in der Produktionsqualität und der Erfahrung in der Einhaltung von Qualitätsstandards können Sie als Qualitätsmanager arbeiten. Sie sind in der Lage, umfassende Qualitätssicherungsprogramme zu entwickeln und sicherzustellen, dass Produkte den höchsten Standards entsprechen.
  • Produktionsplaner: Durch Ihr Verständnis der Produktionsprozesse und Ihre Fähigkeit, Arbeitsabläufe zu koordinieren, können Sie als Produktionsplaner agieren. Sie sind in der Lage, Produktionspläne zu erstellen, Ressourcen zu optimieren und Engpässe zu vermeiden.

Bei der Bewerbung für ähnliche Stellenangebote ist es wichtig, die entsprechenden Fähigkeiten und Erfahrungen hervorzuheben und zu zeigen, wie diese auf die jeweilige Position übertragen werden können.