Aktuelle Jobs und Stellenangebote für Personalsachbearbeiter - Juni 2024

115 Jobangebote für Personalsachbearbeiter

Jobs Personalsachbearbeiter - offene Stellen

Stellenangebot
... Berufsfachschule Pflege mit 75 Ausbildungsplätzen. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Personalsachbearbeiter*in für die Entgeltabrechnung als Payroll Spezialist unbefristet, in

Job ansehen

Stellenangebot
...ng und Zentrale Dienste suchen wir für unsere Personalabteilung zumnächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Personalsachbearbeiter* in Kennziffer GVW-31121-2022 001(Teilzeit 19,5 Wochenstunden,

Job ansehen

Stellenangebot
WIR MACHEN. Seit 125 Jahren Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Personalsachbearbeiter in der Gehaltsbuchhaltung (m/w/d) in Vollzeit und Teilzeit in Gelsenkirchen. Die Stölting Service

Job ansehen

Stellenangebot
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir unbefristet zur Unterstützung unseres Teams eine*n Personalsachbearbeiter*in (w/m/d) in Teilzeit mit 50% für unsere Personalabteilung in Bruchsal.

Job ansehen

Stellenangebot
Personalsachbearbeiter*in in der Mitarbeiterbetreuung in Teilzeit (bis zu 80%) Leverkusen with immediate effect Teilzeit Einrichtung: Katholische Kranken- und Pflegeeinrichtungen Leverkusen GmbHDie

Job ansehen

Stellenangebot
Zur Unterstützung unserer Personalleitung am Standort Hamburg suchen wir einenPersonalsachbearbeiter (m/w/d) in Teilzeit (16-20 h pro Woche)Du verstehst Dich als Dienstleister im eigenen Haus und

Job ansehen

Stellenangebot
... Bereich Personal in der Landesgeschäftsstelle Kiel suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Personalsachbearbeiter*in (w/m/d) mit 34 Wochenstunden, unbefristet.Was Sie machenBegleitung

Job ansehen

Stellenangebot
Personalsachbearbeiter (m/w/d) in Teilzeit In Deutschland ist First Stop Teil der Pneuhage Unternehmensgruppe und mit 40 eigenen Filialen sowie einem umfangreichen Partnernetzwerk vertreten. Über

Job ansehen

Stellenangebot
Für unser Personalmanagement suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Personalsachbearbeiter (m/w/i) Stellennummer 0025-HS-24 in Voll-/Teilzeit, am Standort Bad Homburg. Ihre Aufgaben: Das

Job ansehen

Stellenangebot
...ms unserer Personalabteilung in Mülheim an der Ruhr suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen: Personalsachbearbeiter (m/w/div) in Voll- oder Teilzeit Ihre Aufgaben: Sie führen die

Job ansehen

Stellenangebot
...ereit für eine neue Herausforderung? Wir suchen zum nächstmöglichen Eintritt einen Personalmanager/ Personalsachbearbeiter (m/w/d) Unsere Erwartungen: Umfassende Bearbeitung der gesamten

Job ansehen

Stellenangebot
...SOHN zum attraktiven Partner seiner Kunden und einem Arbeit-geber mit Perspektive für Ihre Zukunft. PERSONALSACHBEARBEITER (m/w/d)ENTGELTABRECHNUNG Voll- oder Teilzeit TÄTIGKEITEN Erstellung der

Job ansehen

Stellenangebot
Personalsachbearbeiter (m/w/d)Denker & Wulf AGSehestedtPräsenz / MobilBerufserfahrungPersonalwesen, HRTeilzeit Die Welt verändert sich - du dich auch?Deine Zukunft beginnt heute! Im Zeitalter

Job ansehen

Stellenangebot
Administrative Begleitung von Neueintritten und Austritten Ansprechpartner für Mitarbeiter und Behörden Führung und Überwachung der Arbeitszeitkonten Bearbeitung des Melde- und Bescheinigungswesens Vo

Job ansehen

Stellenangebot
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Personalsachbearbeiter (m/w/d) Aus Tradition innovativ. Gemeinsam! Die nass magnet GmbH ist einer der größten Hersteller von Magnetventilen in

Job ansehen
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2024

Aktuelle Stellenangebote und Jobs Personalsachbearbeiter

Die wichtigsten Fragen

Was macht ein Personalsachbearbeiter?

Ein Personalsachbearbeiter ist für die administrativen Aufgaben im Personalwesen eines Unternehmens zuständig. Dazu gehören die Verwaltung von Mitarbeiterdaten, die Unterstützung bei der Rekrutierung neuer Mitarbeiter sowie die Betreuung der bestehenden Belegschaft. Ein Personalsachbearbeiter sorgt dafür, dass alle personalrelevanten Prozesse reibungslos ablaufen, und stellt sicher, dass die gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden. Zudem fungiert er als Ansprechpartner für Mitarbeiter in Fragen zu Arbeitsverträgen, Gehältern und Sozialleistungen. Die Rolle eines Personalsachbearbeiters ist essentiell, um die Effizienz und Zufriedenheit der Mitarbeiter zu gewährleisten.

Welche Aufgaben hat ein Personalsachbearbeiter im Detail?

  • Personaladministration: Verwaltung von Personalakten, Pflege der Mitarbeiterdaten und Erfassung von Arbeitszeiten.
  • Rekrutierung: Unterstützung im Bewerbungsprozess, Veröffentlichung von Stellenanzeigen, Screening von Bewerbungen und Koordination von Vorstellungsgesprächen.
  • Onboarding: Vorbereitung und Durchführung von Einführungsveranstaltungen für neue Mitarbeiter, Erstellung von Einarbeitungsplänen.
  • Vertragswesen: Erstellung und Verwaltung von Arbeitsverträgen, Vertragsänderungen und -kündigungen.
  • Lohn- und Gehaltsabrechnung: Vorbereitung der monatlichen Gehaltsabrechnungen, Überwachung von Lohnzahlungen und Koordination mit der Finanzabteilung.
  • Fortbildung: Organisation und Koordination von Schulungen und Weiterbildungsmaßnahmen für Mitarbeiter.
  • Mitarbeiterbetreuung: Ansprechpartner für Mitarbeiter bei Fragen zu Arbeitsverträgen, Gehältern, Sozialleistungen und arbeitsrechtlichen Themen.
  • Berichtswesen: Erstellung von Personalstatistiken und Berichten für die Geschäftsleitung.
  • Compliance: Sicherstellung der Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben und internen Richtlinien im Personalbereich.
  • Projektarbeit: Mitarbeit an HR-Projekten, wie z.B. der Einführung neuer HR-Software oder der Entwicklung von Employer-Branding-Strategien.

Was macht den Beruf des Personalsachbearbeiters spannend?

Der Beruf des Personalsachbearbeiters ist besonders spannend aufgrund seiner Vielfältigkeit und der täglichen Herausforderungen. Durch die Arbeit in einem dynamischen Umfeld hat man die Möglichkeit, in verschiedenen Bereichen des Personalwesens tätig zu sein, von der Rekrutierung über die Mitarbeiterbetreuung bis hin zur Personalentwicklung. Der direkte Kontakt mit Menschen und die Möglichkeit, deren berufliche Entwicklung zu begleiten, machen den Job besonders erfüllend. Zudem bietet der Beruf des Personalsachbearbeiters die Gelegenheit, sich ständig weiterzuentwickeln und neue Fähigkeiten zu erlernen, was ihn zu einer äußerst abwechslungsreichen und interessanten Tätigkeit macht.

Für wen ist der Beruf des Personalsachbearbeiters geeignet?

Der Beruf des Personalsachbearbeiters ist besonders geeignet für Personen, die eine Affinität zu administrativen Aufgaben und einen ausgeprägten Sinn für Organisation haben. Zudem sollten sie kommunikativ und empathisch sein, da sie häufig als Ansprechpartner für Mitarbeiter agieren. Ein hohes Maß an Diskretion und Zuverlässigkeit ist ebenso wichtig, da Personalsachbearbeiter mit sensiblen Daten arbeiten. Wer Freude daran hat, in einem dynamischen und menschenorientierten Umfeld zu arbeiten, und wer bereit ist, sich kontinuierlich weiterzubilden, findet in diesem Beruf eine passende Herausforderung.

Kann man als Quereinsteiger in den Beruf des Personalsachbearbeiters wechseln und was muss man tun?

Ja, man kann als Quereinsteiger in den Beruf des Personalsachbearbeiters wechseln. Es ist wichtig, dass man eine Affinität zu administrativen Aufgaben und erste Kenntnisse im Bereich Personalwesen mitbringt. Eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder ein Studium im Bereich Betriebswirtschaftslehre sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Wichtiger sind praktische Erfahrungen, die man beispielsweise durch Praktika oder Tätigkeiten in der Personalabteilung sammeln kann. Zudem sind Weiterbildungen, wie z.B. ein Zertifikat als Personalfachkaufmann/-frau, empfehlenswert, um die nötigen Fachkenntnisse zu erwerben.

Welche Unternehmen suchen Personalsachbearbeiter?

Personalsachbearbeiter werden in einer Vielzahl von Branchen gesucht. Die Nachfrage erstreckt sich über viele verschiedene Wirtschaftszweige, da nahezu jedes Unternehmen eine Personalabteilung benötigt. Hier sind einige Branchen, die regelmäßig Personalsachbearbeiter einstellen:

  • Industrie: In der Industrie übernehmen Personalsachbearbeiter die Verwaltung und Betreuung von Produktionsmitarbeitern sowie die Koordination von Schulungsmaßnahmen.
  • Gesundheitswesen: Im Gesundheitswesen sind Personalsachbearbeiter für die Verwaltung von Pflegekräften, Ärzten und Verwaltungspersonal zuständig und unterstützen bei der Rekrutierung von Fachkräften.
  • Handel: Im Handel kümmern sich Personalsachbearbeiter um die Personalplanung in Filialen und die Verwaltung von Aushilfskräften und festangestellten Mitarbeitern.
  • IT und Technologie: In der IT-Branche unterstützen Personalsachbearbeiter bei der Rekrutierung von Spezialisten und sorgen für die reibungslose Verwaltung der Mitarbeiterdaten.
  • Bildung und Forschung: In Bildungseinrichtungen und Forschungseinrichtungen übernehmen Personalsachbearbeiter die Verwaltung des Lehr- und Forschungspersonals und unterstützen bei der Organisation von Fortbildungen.

Was verdient man als Personalsachbearbeiter?

Das Gehalt eines Personalsachbearbeiters kann je nach Branche, Unternehmensgröße und Berufserfahrung variieren. Durchschnittlich liegt das Einstiegsgehalt bei etwa 2.500 bis 3.000 Euro brutto im Monat. Mit steigender Berufserfahrung und zusätzlichen Qualifikationen kann das Gehalt auf etwa 3.500 bis 4.500 Euro brutto monatlich ansteigen. In leitenden Positionen oder in großen Unternehmen sind auch Gehälter bis zu 5.500 Euro brutto im Monat möglich. Zusätzlich können je nach Unternehmen und Tarifvertrag Sonderzahlungen wie Weihnachts- und Urlaubsgeld hinzukommen.

Wie kann ich meine Bewerbung für den Job als Personalsachbearbeiter am besten gestalten?

Eine überzeugende Bewerbung für den Job als Personalsachbearbeiter sollte sorgfältig und präzise erstellt werden. Der Lebenslauf sollte übersichtlich gestaltet und die beruflichen Stationen klar und strukturiert dargestellt sein. Es ist wichtig, relevante Erfahrungen und erworbene Qualifikationen hervorzuheben, die für die Position von Bedeutung sind. Im Anschreiben sollte man seine Motivation und Begeisterung für den Beruf zum Ausdruck bringen und aufzeigen, wie die eigenen Fähigkeiten und Erfahrungen zur ausgeschriebenen Stelle passen. Zudem kann es hilfreich sein, auf konkrete Erfolge und Projekte aus früheren Positionen einzugehen, um die eigenen Kompetenzen zu unterstreichen.

Welche Fragen werden dem Personalsachbearbeiter beim Jobinterview wahrscheinlich gestellt?

Im Jobinterview für eine Position als Personalsachbearbeiter können folgende zehn Fachfragen gestellt werden:

  • Welche Erfahrungen haben Sie in der Personaladministration?
  • Wie gehen Sie mit sensiblen Mitarbeiterdaten um?
  • Welche Tools und Softwarelösungen haben Sie in der Personalabteilung bereits verwendet?
  • Wie gestalten Sie den Onboarding-Prozess für neue Mitarbeiter?
  • Wie organisieren Sie die Lohn- und Gehaltsabrechnung?
  • Wie gehen Sie mit arbeitsrechtlichen Fragestellungen um?
  • Welche Maßnahmen ergreifen Sie, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern?
  • Wie koordinieren Sie Weiterbildungsmaßnahmen für Mitarbeiter?
  • Welche Erfahrungen haben Sie mit der Erstellung von Personalberichten und Statistiken?
  • Wie unterstützen Sie die Rekrutierung neuer Mitarbeiter?

Es ist ratsam, sich vor einer Bewerbung eigene Antworten auf diese Fragen aufzuschreiben und zu trainieren, um im Interview gut vorbereitet zu sein.

Welche Herausforderungen hat der Personalsachbearbeiter in der Zukunft?

Der Personalsachbearbeiter steht in der Zukunft vor einer Vielzahl von Herausforderungen. Eine der größten Herausforderungen ist die Digitalisierung im Personalwesen. Immer mehr Prozesse werden digitalisiert, was eine ständige Anpassung und Weiterbildung der Mitarbeiter erfordert. Der Umgang mit neuen HR-Softwarelösungen und digitalen Tools wird immer wichtiger, um die Effizienz zu steigern und die Verwaltung von Mitarbeiterdaten zu optimieren.

Eine weitere Herausforderung ist der demografische Wandel. Die Alterung der Belegschaft stellt Unternehmen vor die Aufgabe, Strategien zur Mitarbeiterbindung und -gewinnung zu entwickeln. Personalsachbearbeiter müssen sich verstärkt mit dem Thema Talentmanagement auseinandersetzen und Maßnahmen ergreifen, um junge Talente zu gewinnen und ältere Mitarbeiter zu halten.

Die zunehmende Flexibilisierung der Arbeitswelt, wie zum Beispiel Homeoffice und flexible Arbeitszeiten, erfordert eine Anpassung der Personalpolitik und -prozesse. Personalsachbearbeiter müssen in der Lage sein, diese Veränderungen zu managen und die entsprechenden Rahmenbedingungen zu schaffen.

Zudem gewinnt das Thema Employer Branding an Bedeutung. Unternehmen müssen sich als attraktive Arbeitgeber positionieren, um im Wettbewerb um die besten Talente zu bestehen. Personalsachbearbeiter spielen dabei eine entscheidende Rolle, indem sie Maßnahmen zur Stärkung der Arbeitgebermarke entwickeln und umsetzen.

Schließlich wird die Internationalisierung der Arbeitswelt eine zunehmende Rolle spielen. Die Zusammenarbeit mit internationalen Teams und die Verwaltung von Mitarbeitern in verschiedenen Ländern erfordert interkulturelle Kompetenzen und Kenntnisse im internationalen Arbeitsrecht.

Wie kann man sich als Personalsachbearbeiter weiterbilden, um diese Herausforderungen zu meistern?

Um die genannten Herausforderungen erfolgreich zu meistern, sind kontinuierliche Weiterbildungen im Bereich Personalwesen unerlässlich. Hier sind drei der wichtigsten Weiterbildungsmaßnahmen:

  • Zertifikatskurse im Bereich Digital HR: Diese Kurse bieten eine fundierte Einführung in die Nutzung digitaler Tools und Softwarelösungen im Personalwesen. Teilnehmer lernen, wie sie digitale Prozesse implementieren und optimieren können, um die Effizienz der Personalabteilung zu steigern.
  • Weiterbildung zum Personalfachkaufmann/-frau: Diese Weiterbildung vermittelt vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Arbeitsrecht, Personalentwicklung und Mitarbeiterführung. Sie richtet sich an Fachkräfte, die ihre Kompetenzen erweitern und sich für Führungspositionen im Personalwesen qualifizieren möchten.
  • Seminare zum Thema Talentmanagement und Employer Branding: Diese Seminare befassen sich mit Strategien zur Gewinnung und Bindung von Talenten sowie der Entwicklung einer starken Arbeitgebermarke. Teilnehmer lernen, wie sie effektive Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung umsetzen und das Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber positionieren können.

Wie kann man als Personalsachbearbeiter Karriere machen?

Als Personalsachbearbeiter gibt es verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb des Personalwesens. Hier sind fünf potenzielle Aufstiegspositionen:

  • HR-Manager: Als HR-Manager übernimmt man die Gesamtverantwortung für die Personalabteilung eines Unternehmens. Man ist für die Entwicklung und Umsetzung der Personalstrategie zuständig und führt das HR-Team.
  • Personalreferent: In dieser Position ist man für die Beratung und Betreuung der Führungskräfte und Mitarbeiter in allen personalrelevanten Fragen verantwortlich. Personalreferenten arbeiten eng mit der Geschäftsführung zusammen und unterstützen bei der Personalplanung und -entwicklung.
  • Leiter Personalentwicklung: Der Leiter Personalentwicklung ist für die Planung und Durchführung von Weiterbildungs- und Entwicklungsmaßnahmen für Mitarbeiter zuständig. Ziel ist es, die Qualifikationen und Kompetenzen der Belegschaft kontinuierlich zu verbessern.
  • Recruiting Manager: Als Recruiting Manager liegt der Fokus auf der Gewinnung neuer Talente für das Unternehmen. Man entwickelt und implementiert Rekrutierungsstrategien und steuert den gesamten Bewerbungsprozess.
  • HR Business Partner: In dieser Rolle agiert man als strategischer Partner der Geschäftsführung und der Fachabteilungen. HR Business Partner unterstützen bei der Umsetzung der Unternehmensziele durch gezielte HR-Maßnahmen und sind für die Weiterentwicklung der Unternehmenskultur verantwortlich.

Auf welche Stellenangebote kann man sich als Personalsachbearbeiter noch bewerben?

Personalsachbearbeiter haben aufgrund ihrer vielfältigen Kenntnisse und Fähigkeiten zahlreiche Möglichkeiten, sich auf andere Stellenangebote zu bewerben. Hier sind zehn alternative Berufe, die für Personalsachbearbeiter geeignet sind:

  • Personalreferent: Ein Personalreferent betreut und berät Führungskräfte und Mitarbeiter in allen personalrelevanten Fragen und unterstützt bei der Personalplanung und -entwicklung.
  • HR-Manager: Als HR-Manager übernimmt man die Verantwortung für die gesamte Personalabteilung und entwickelt die Personalstrategie des Unternehmens.
  • Recruiting Manager: Ein Recruiting Manager ist für die Gewinnung neuer Talente verantwortlich und steuert den Bewerbungsprozess von der Ausschreibung bis zur Einstellung.
  • Personalentwickler: Ein Personalentwickler plant und organisiert Weiterbildungsmaßnahmen und Schulungen, um die Qualifikationen der Mitarbeiter zu verbessern.
  • Arbeitsrechtler: Ein Arbeitsrechtler berät Unternehmen in arbeitsrechtlichen Fragen und sorgt für die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben im Personalwesen.
  • HR Business Partner: Als HR Business Partner unterstützt man die Geschäftsführung und Fachabteilungen bei der Umsetzung der Unternehmensziele durch gezielte HR-Maßnahmen.
  • Personalfachkaufmann: Ein Personalfachkaufmann verfügt über vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Arbeitsrecht, Personalentwicklung und Mitarbeiterführung und kann in verschiedenen HR-Positionen eingesetzt werden.
  • Betriebswirt: Ein Betriebswirt mit Schwerpunkt Personalwesen übernimmt kaufmännische Aufgaben und unterstützt die Geschäftsführung bei strategischen Entscheidungen.
  • Personalleiter: Als Personalleiter führt man die Personalabteilung und ist für die Umsetzung der Personalstrategie sowie die Führung des HR-Teams verantwortlich.
  • Talent Acquisition Specialist: Ein Talent Acquisition Specialist konzentriert sich auf die strategische Rekrutierung und das Talentmanagement, um die besten Fachkräfte für das Unternehmen zu gewinnen.