Aktuelle Jobs und Stellenangebote für Industriekaufmann - Juni 2024

195 Jobangebote für Industriekaufmann

Jobs Industriekaufmann - offene Stellen Industriekaufmann

 

Stellenangebot
Herzlich Willkommen bei GEMÜ! Ausbildungsinhalte wir suchen für den Ausbildungsbeginn 2024 einenIndustriekaufmann (m/w/d)…für all diejenigen, die ein Organisationstalent sind und sich erst

Job ansehen

Stellenangebot
Tausendundeine Möglichkeiten für deine Spezialisierung – absolviere deine Ausbildung als Industriekaufmann/-frau bei rose plastic und werde Spezialist auf deinem Interessensgebiet.

Job ansehen

Stellenangebot
Beruflich durchstarten?Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir suchen ab sofort Industriekaufmann (m/w/d) für ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bei einem unserer Kunden mit Sitz in Wuppertal.

Job ansehen

Stellenangebot
Schülerpraktikum Industriekaufmann (w/m/d) in Igersheim-Harthausen Bei diesem Schülerpraktikum zur Berufsorientierung lernen Sie den Ausbildungsberuf Industriekaufmann in der Praxis kennen und

Job ansehen

Stellenangebot
Ausbildung als Industriekaufmann (m/w/d)Ausbildung als Industriekaufmann (m/w/d)Cabka entwickelt intelligente und transformative Lösungen für den weltweiten Warentransport. Wir recyceln und

Job ansehen

Stellenangebot
Die Ausbildung: Als Industriekaufmann/-frau befassen Sie sich mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Einkauf, Vertrieb und Logistik sowie Finanz- und Rechnungswesen.

Job ansehen

Stellenangebot
Wir bieten folgende Ausbildung an: Industriekaufmann (m/w/d) Die CFF GmbH + Co. KG beschäftigt sich seit mehr als 45 Jahren mit der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von funktionellen

Job ansehen

Stellenangebot
Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w/d) für 2025 Dein Arbeitsalltag In der 3-jährigen Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w/d) bei Bihler lernst du viele verschiedene kaufmännische Abteilungen

Job ansehen

Stellenangebot
...rs und suchen für unseren Standort in Fernwald eine/n Auszubildende*n (all genders welcome) zum/zur Industriekaufmann/Industriekauffrau, der/die unsere Leidenschaft für Software teilt und der

Job ansehen

Stellenangebot
... Jahr 2024 bieten wir in unserer Zentrale in Mönchengladbach die Möglichkeit zur Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau (m/w/d). In unserer Hauptverwaltung in Mönchengladbach wirst Du

Job ansehen

Stellenangebot
Als Industriekaufmann begleitest du die Entstehung unserer Häuser von der kaufmännischen Seite aus: Du kalkulierst, wertest aus, dokumentierst und kontrollierst. Darüber hinaus telefonierst du mit

Job ansehen

Stellenangebot
Was Du bei uns machst? Während Deiner Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau an unserem Standort in Aichach durchläufst Du die verschiedenen Bereiche der Bayern-Fass Gruppe (Einkauf, Vertrieb,

Job ansehen

Stellenangebot
...d du suchst einen vielseitigen Beruf mit sehr guten Zukunftsaussichten? Dann ist die Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w/d) bei HBC-radiomatic genau das Richtige für dich! Wir machen dich zum

Job ansehen

Stellenangebot
...in unsere Mitarbeitenden, in unsere Produktion und in unsere einzigartigen Kollektionen. Lehrstelle Industriekaufmann (m/w/d) Ihr Einsatzbereich Abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgaben

Job ansehen

Stellenangebot
...nternehmen ca. 160 Mitarbeiter. Zum 01. September jeden Jahres suchen wir Auszubildende! Ausbildung Industriekaufmann/-frau (m/w/d) Ihr Aufgabengebiet: Industriekaufmänner/-frauen beschäftigen

Job ansehen

Interessante Beiträge zu Industriekaufmann

Teamassistenz: Was macht man da eigentlich?

Teamassistenz: Was macht man da eigentlich?

Die Teamassistenz soll den Vorgesetzten bzw. den Abteilungsleiter und dessen Team unterstützen und bei der Ausführung des Tagesgeschäfts helfen. Zu den Aufgaben gehört grundsätzlich eigenständige und eigenverantwortliche Ausführung des Bürowesens. Die Tätigkeit, welche üblicherweise im Sekretariat ausgeübt wird, gehört zum Job der Assistenz.

mehr
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2024

Aktuelle Stellenangebote und Jobs Industriekaufmann

Die wichtigsten Fragen

Was macht ein Industriekaufmann?

Ein Industriekaufmann ist ein Experte in der Verwaltung und Organisation innerhalb industrieller Unternehmen. Seine Hauptaufgaben umfassen die Analyse von Stellenangeboten und Jobangeboten, die Erstellung von Budgets, die Beschaffung von Materialien und Dienstleistungen, die Überwachung von Lieferungen und die Buchführung. Er spielt eine Schlüsselrolle bei der Optimierung von betrieblichen Abläufen und der Sicherstellung der Wirtschaftlichkeit.

Welche Aufgaben hat ein Industriekaufmann im Detail?

  • Stellenangebote analysieren: Der Industriekaufmann sucht aktiv nach passenden Jobangeboten und Stellenangeboten, um qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen.
  • Budget erstellen: Er erstellt detaillierte Budgetpläne und überwacht die finanzielle Leistung des Unternehmens.
  • Beschaffung: Er kümmert sich um die Beschaffung von Materialien und Dienstleistungen zu den besten Konditionen.
  • Lieferungsüberwachung: Er überwacht die rechtzeitige Lieferung von Waren und Dienstleistungen, um den Produktionsprozess aufrechtzuerhalten.
  • Buchführung: Der Industriekaufmann führt Buch über finanzielle Transaktionen und erstellt Berichte zur Finanzlage des Unternehmens.
  • Kommunikation: Er kommuniziert intern und extern, um Informationen auszutauschen und Geschäftsbeziehungen zu pflegen.
  • Personalverwaltung: Er unterstützt bei der Personalplanung und -verwaltung, einschließlich Einstellung und Entlassung.
  • Vertragsmanagement: Er verwaltet Verträge mit Lieferanten und Kunden und stellt sicher, dass Verpflichtungen eingehalten werden.
  • Marktanalyse: Er führt Marktanalysen durch, um die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu stärken.
  • Rechnungskontrolle: Er prüft eingehende Rechnungen und stellt sicher, dass sie korrekt sind, bevor sie beglichen werden.

Was macht den Beruf des Industriekaufmann spannend?

 Der Beruf des Industriekaufmanns ist äußerst spannend und vielfältig, da er eine Schlüsselrolle in nahezu jeder Industriebranche spielt. Hier sind einige der Faktoren, die diesen Beruf so faszinierend machen:

  • Vielseitigkeit: Industriekaufleute arbeiten in Unternehmen unterschiedlicher Größe und in verschiedenen Branchen, von der Automobilindustrie über die Lebensmittelproduktion bis hin zur Chemie. Diese Vielseitigkeit bietet immer wieder neue Herausforderungen und Einblicke in unterschiedliche Geschäftsbereiche.
  • Schnelllebigkeit: Die Welt der Industrie ist dynamisch und unterliegt ständigen Veränderungen. Industriekaufleute müssen sich daher kontinuierlich mit neuen Trends, Technologien und Marktentwicklungen auseinandersetzen. Dies hält den Beruf spannend und abwechslungsreich.
  • Verantwortung: Industriekaufleute sind oft für wichtige Aufgaben wie Budgetierung, Beschaffung, Vertragsverhandlungen und Lieferantenmanagement verantwortlich. Sie tragen dazu bei, die finanzielle Stabilität und den Erfolg ihres Unternehmens sicherzustellen, was eine hohe Verantwortung mit sich bringt.
  • Internationale Perspektive: In vielen Industrieunternehmen sind internationale Geschäftsbeziehungen und Handelsaktivitäten üblich. Industriekaufleute haben die Möglichkeit, mit Kollegen, Kunden und Lieferanten aus der ganzen Welt zusammenzuarbeiten, was den Beruf noch aufregender macht.
  • Weiterbildungsmöglichkeiten: Der Beruf des Industriekaufmanns bietet zahlreiche Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung. Von Weiterbildungen und Spezialisierungen bis hin zu Aufstiegschancen in Führungspositionen gibt es viele Wege, die Karriereleiter hinaufzusteigen.
  • Teamarbeit: Industriekaufleute arbeiten oft eng mit anderen Abteilungen zusammen, darunter Produktion, Logistik, Vertrieb und Marketing. Diese Zusammenarbeit fördert den Austausch von Ideen und die Möglichkeit, an interdisziplinären Projekten teilzunehmen.
  • Einfluss auf das Unternehmen: Industriekaufleute tragen dazu bei, betriebliche Prozesse zu optimieren und die Rentabilität des Unternehmens zu steigern. Ihr Beitrag wirkt sich direkt auf den Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens aus.

Für wen ist der Beruf des Industriekaufmann geeignet?

Der Beruf des Industriekaufmanns ist für Personen geeignet, die eine Affinität zur Wirtschaft und zur Organisation haben. Aufgrund der breiten Einsatzmöglichkeiten ist er für Absolventen verschiedener Fachrichtungen interessant.

Kann man als Quereinsteiger in den Beruf des Industriekaufmann wechseln und was muss man tun?

 Ja, es ist durchaus möglich, als Quereinsteiger in den Beruf des Industriekaufmanns zu wechseln. Dieser Beruf bietet die Flexibilität, auch Menschen mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen eine Chance zu geben. Hier sind die Schritte, die ein Quereinsteiger unternehmen kann, um diesen Wechsel erfolgreich zu gestalten:

  • Recherche und Selbsteinschätzung: Zunächst sollte der Quereinsteiger den Beruf des Industriekaufmanns gründlich recherchieren. Dies umfasst die Aufgaben, Qualifikationen und die Arbeitsumgebung. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass dieser Beruf den eigenen Interessen und Fähigkeiten entspricht.
  • Qualifikationen erwerben: Der nächste Schritt ist die Erlangung der erforderlichen Qualifikationen. Dies kann durch eine berufliche Weiterbildung, ein Studium oder eine berufsbegleitende Ausbildung erfolgen. Es gibt verschiedene Bildungswege, um die notwendigen Kenntnisse in Bereichen wie Buchhaltung, Controlling, Beschaffung und Marketing zu erwerben.
  • Praktische Erfahrung sammeln: Um als Quereinsteiger wettbewerbsfähig zu sein, ist es wichtig, praktische Erfahrung zu sammeln. Dies kann durch Praktika, Werkstudententätigkeiten oder eine Anstellung in verwandten Positionen erfolgen. Die Erfahrung im kaufmännischen Bereich ist entscheidend, um potenzielle Arbeitgeber zu überzeugen.
  • Bewerbung und Netzwerken: Der nächste Schritt ist die Erstellung einer überzeugenden Bewerbung, die die erworbenen Qualifikationen und die praktische Erfahrung hervorhebt. Es ist auch hilfreich, berufliche Netzwerke zu nutzen und sich mit Personen in der Branche zu vernetzen, um potenzielle Arbeitgeber kennenzulernen.
  • Bewerbungsgespräche: Wenn Bewerbungsgespräche angeboten werden, ist es wichtig, sich gut vorzubereiten und die eigenen Fähigkeiten und Qualifikationen überzeugend darzustellen. Der Quereinsteiger sollte seine Bereitschaft zur Weiterbildung und Anpassungsfähigkeit betonen.
  • Fortbildung und Weiterentwicklung: Nach dem Einstieg in den Beruf des Industriekaufmanns ist es wichtig, die berufliche Entwicklung fortzusetzen. Dies kann durch Weiterbildungen, Schulungen und die Teilnahme an relevanten Kursen geschehen, um die erforderlichen Fähigkeiten auf dem neuesten Stand zu halten.

Welche Unternehmen suchen Industriekaufmann?

Industriekaufleute sind in einer Vielzahl von Branchen gefragt. Hier sind einige Beispiele und deren Einsatzgebiete:

  • Automobilindustrie: Hier können Industriekaufleute in den Bereichen Beschaffung, Logistik und Controlling tätig sein.
  • Maschinenbau: Sie spielen eine Schlüsselrolle in der Auftragsabwicklung und der Kundenbetreuung.
  • Chemieindustrie: Hier sind sie in der Beschaffung von Rohstoffen und der Kostenanalyse aktiv.
  • Handel: Sie unterstützen bei der Warenbeschaffung und im Vertriebsmanagement.
  • Elektronikbranche: Sie arbeiten in der Produktkalkulation und im Finanzmanagement.

Was verdient man als Industriekaufmann?

Der Verdienst eines Industriekaufmanns variiert je nach Erfahrung und Unternehmensgröße. Im Durchschnitt kann man mit einem Einstiegsgehalt von etwa 35.000 bis 45.000 Euro pro Jahr rechnen. Mit steigender Erfahrung und Verantwortung kann das Gehalt auf bis zu 60.000 Euro oder mehr anwachsen.

Wie kann ich meine Bewerbung für den Job als Industriekaufmann am besten gestalten?

 Ihre Bewerbung für den Job als Industriekaufmann ist Ihre erste Gelegenheit, potenzielle Arbeitgeber von Ihren Fähigkeiten und Qualifikationen zu überzeugen. Hier sind einige Schritte, um Ihre Bewerbung bestmöglich zu gestalten:

  • Anschreiben: Beginnen Sie mit einem professionellen Anschreiben, das Ihr Interesse an der Position und dem Unternehmen ausdrückt. Geben Sie an, wie Sie auf die Stellenanzeige aufmerksam wurden und warum Sie sich für den Beruf des Industriekaufmanns interessieren. Betonen Sie, warum Sie der richtige Kandidat für die Stelle sind.
  • Lebenslauf: Ihr Lebenslauf sollte klar und strukturiert sein. Beginnen Sie mit Ihren persönlichen Daten und folgen Sie mit einer Zusammenfassung Ihrer beruflichen Erfahrungen, Qualifikationen und Fähigkeiten. Listen Sie Ihre relevanten Ausbildungen, Weiterbildungen und beruflichen Stationen auf, beginnend mit den aktuellsten.
  • Qualifikationen hervorheben: Betonen Sie in Ihrem Lebenslauf und Anschreiben die Qualifikationen, die für die Position als Industriekaufmann relevant sind. Dies umfasst Fähigkeiten in den Bereichen Buchhaltung, Beschaffung, Controlling, Marketing und Projektmanagement.
  • Berufserfahrung: Beschreiben Sie Ihre bisherige berufliche Erfahrung detailliert. Heben Sie Aufgaben und Erfolge hervor, die Ihre Fähigkeiten im kaufmännischen Bereich zeigen. Verwenden Sie klare Beispiele, um Ihre Leistungen zu illustrieren.
  • Sprachkenntnisse und IT-Kenntnisse: Wenn Sie Fremdsprachenkenntnisse oder besondere IT-Fähigkeiten haben, die für die Position relevant sein könnten, erwähnen Sie diese unbedingt in Ihrer Bewerbung.
  • Motivationsschreiben: Ein Motivationsschreiben kann eine ergänzende Möglichkeit sein, um Ihre Leidenschaft für den Beruf des Industriekaufmanns und das Unternehmen auszudrücken. Erklären Sie, warum Sie sich für diese Karriere entschieden haben und wie Ihre Fähigkeiten dem Unternehmen nutzen können.
  • Referenzen: Erwähnen Sie, wenn möglich, Referenzen von früheren Arbeitgebern oder Personen, die Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen bestätigen können. Stellen Sie sicher, dass Sie die Zustimmung dieser Personen eingeholt haben, bevor Sie sie angeben.
  • Sorgfältiges Korrekturlesen: Überprüfen Sie Ihre Bewerbung sorgfältig auf Rechtschreib- und Grammatikfehler. Eine fehlerfreie Bewerbung vermittelt einen professionellen Eindruck.
  • Individuelle Anpassung: Passen Sie Ihre Bewerbung für jede Stelle an, für die Sie sich bewerben. Betonen Sie die spezifischen Qualifikationen und Fähigkeiten, die für diese Position wichtig sind.
  • Einreichung: Senden Sie Ihre Bewerbung gemäß den Anforderungen der Stellenanzeige ein. Dies kann per E-Mail, Online-Bewerbungsformular oder auf dem postalischen Weg erfolgen.

Welche Fragen werden dem Industriekaufmann beim Jobinterview wahrscheinlich gestellt?

Bei einem Jobinterview können folgende Fachfragen auftauchen:

  • Stellen Sie Ihre Erfahrungen im Bereich Budgetierung dar.
  • Wie gehen Sie mit komplexen Beschaffungsprozessen um?
  • Beschreiben Sie Ihre Kenntnisse in der Buchführung.
  • Wie würden Sie mit Lieferantenverhandlungen umgehen?
  • Erklären Sie Ihre Herangehensweise an die Analyse von Stellenangeboten.
  • Wie optimieren Sie betriebliche Prozesse?
  • Was sind Ihre Strategien zur Kostenkontrolle?
  • Wie gehen Sie mit Herausforderungen in der Logistik um?
  • Welche Soft Skills halten Sie für wichtig in diesem Beruf?
  • Wie organisieren Sie Ihre Arbeitszeit und Aufgaben?

Vor der Bewerbung ist es ratsam, eigene Antworten auf diese Fragen zu formulieren und zu trainieren.

Welche Herausforderungen hat der Industriekaufmann in der Zukunft?

Die Zukunft des Industriekaufmanns wird geprägt sein von fortschreitender Digitalisierung und Globalisierung. Hierdurch ergeben sich Herausforderungen wie die effiziente Nutzung von Daten, die Anpassung an neue Technologien und die Bewältigung globaler Lieferketten.

Wie kann man sich als Industriekaufmann weiterbilden, um diese Herausforderungen zu meistern?

Um den zukünftigen Anforderungen gewachsen zu sein, sind folgende Weiterbildungsmaßnahmen empfehlenswert:

  • Fortbildungen im Bereich Digitalisierung und IT-Systeme: Um Daten effektiv zu nutzen und Prozesse zu automatisieren.
  • Internationales Management: Um globale Geschäftsbeziehungen zu steuern.
  • Projektmanagement-Zertifikate: Um komplexe Projekte erfolgreich zu leiten.

Wie kann man als Industriekaufmann Karriere machen?

Um Karriere als Industriekaufmann zu machen, kann man in folgende Aufstiegspositionen streben:

  • Leiter der Einkaufsabteilung: Verantwortlich für die strategische Ausrichtung der Beschaffung.
  • Controller: Überwacht und optimiert die finanzielle Leistung des Unternehmens.
  • Key Account Manager: Betreut wichtige Kunden und baut langfristige Geschäftsbeziehungen auf.
  • Logistikmanager: Verantwortlich für die effiziente Lieferkette.
  • Teamleiter: Leitet und koordiniert ein Team von Industriekaufleuten.

Auf welche Stellenangebote kann man sich als Industriekaufmann noch bewerben?

Industriekaufleute können sich auch auf andere Berufe bewerben. Hier sind zehn alternative Berufe und ihre Eignung:

  • Finanzmanager: Aufgrund ihrer Buchführungsfähigkeiten sind Industriekaufleute in der Finanzbranche gefragt.
  • Projektmanager: Sie haben Erfahrung in der Organisation und Umsetzung von Projekten.
  • Personalleiter: Ihre Kenntnisse in der Personalverwaltung sind hier von Vorteil.
  • Marketingmanager: Sie können Marktforschung und Analyse betreiben.
  • Vertriebsleiter: Ihre Kommunikationsfähigkeiten sind im Verkauf von Nutzen.
  • Qualitätsmanager: Sie sind erfahren in der Qualitätskontrolle.
  • Supply Chain Manager: Sie haben Erfahrung in der Logistik und Lieferkette.
  • Einkäufer: Ihre Beschaffungskompetenzen sind in anderen Branchen gefragt.
  • Controller: Ihr Verständnis für Finanzen ist in dieser Position nützlich.
  • Büroleiter: Ihre organisatorischen Fähigkeiten sind in der Büroverwaltung gefragt.