Stellenangebote für Sozialpädagoge

Aufgaben

  • Gruppendienst in einer Gruppe mit Kindern
  • Betreuung, Bildung und Enwicklungsbegleitung von Vorschulkindern
  • Erstellen und Durchführen von Gruppenangeboten
  • Mitgestaltung des Gruppenalltags, Jahresplanung
  • Organisation von Ausflügen, Festen und Ferienbetreuung
  • Übernahme von Eltern-, Familienarbeit
  • Enge Kooperation mit der Schule und der Schulvorbereitenden Einrichtung
  • Projektarbeit
  • Umgang und Kontaktpflege mit Behörden, Therapeuten und anderen Netzwerkpartnern
  • Hilfe- und Förderplanung, Berichterstellung und Dokumentation des Betreuungsverlaufs
  • Mitarbeit an einer zukunfts- und bedarfsorientierten konzeptiontionellen Weiterentwicklung
  • Teilnahme an Teams und Supervision

Jobs Sozialpädagoge - Jobangebote Sozialpädagoge - offene Stellen Sozialpädagoge

Stellenangebot
Zeitnahe Planung und Organisation von komplexen EntlassungenBeratungen zum Thema Vorsorgevollmachten, Patientenverfügung und gesetzlicher Betreuung, sowie Einleitung von Betreuungen nach §1896 BGBSozi

Job ansehen

Stellenangebot
...der Bildung und Rehabilitation unserer Werkstattmitarbeitenden zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sozialpädagogen (m/w/d) Kennziffer: SC-43135-2022 001 (39 Wochenstunden, unbefristet) Ihre

Job ansehen

Stellenangebot
ALTÖTTING | BURGHAUSEN | MÜHLDORF | HAAG Sozialpädagoge (m|w|d) Unser Angebot START | Willkommens- & Einführungstage für unsere neuen Kollegen (gn) und strukturierte Einarbeitungskonzepte

Job ansehen

Stellenangebot
Du findest: ...dass Familien die Unterstützung bekommen sollten, die sie brauchen? Das finden wir von der Lebenshilfe Münster auch! Deshalb bietet unser Team der Sozialpädagogischen Familienhilfe mit ...

Job ansehen

Stellenangebot
Sozialpädagoge/ Sozialpädagogin (m/w/d) Im Städtischen Kinderheim Aschaffenburg werden Kinder und Jugendliche betreut, die aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihren Eltern leben können. Die

Job ansehen

Passend zu Sozialpädagoge

Sozialarbeiter: Berufsbild, Ausbildung, Gehalt

Sozialarbeiter: Berufsbild, Ausbildung, Gehalt

Der Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge unterstützt andere Personen bei der Bewältigung ihrer Probleme. Die Klienten sind meist benachteiligte Personen, wie Menschen mit Handicap, Personen in finanziellen Notlagen, Obdachlose, Opfer von Straftaten oder Flüchtlinge. Weitere potenzielle Einsatzbereiche sind die Kinder- oder Jugendhilfe, Arbeit mit Senioren oder Familienberatungsstellen.

mehr
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2021

Stellenangebote Sozialpädagoge - aktuelle Jobs

Was ist Sozialpädagogik?

Die Sozialpädagogik stellt einen Teilbereich der Sozialarbeit dar.

Im Fokus steht der Themenbereich Familie. Die Sozialpädagogik verbindet Fachkenntnisse der Sozialarbeit mit pädagogischem Wissen.

Ziel ist es, allen Menschen die Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen, indem faire Rahmenbedingungen für Personen mit Förderbedarf geschaffen werden.

Was macht ein Sozialpädagoge?

Wenn Sie diesen Job ausüben, können Sie in unterschiedlichen sozialen Berufen tätig sein.

Sie arbeiten mit Familien, Kindern, Jugendlichen, alten Menschen und Migranten. Im Fokus stehen Bildung, Erziehung, Pflege und Hilfe bei Sucht.

Ebenso beschäftigen sich Sozialpädagogen mit Personen, die an einer Sucht wie beispielsweise Spielsucht, Alkohol oder Drogen leiden. Hierbei ist es die Aufgabe, Süchtige von der Sucht zu befreien.

Als Sozialpädagogin sind Sie ein Streitschlichter ebenso wie ein Konfliktlöser. Sie helfen Minderjährigen, wenn diese ein auffälliges Verhalten an den Tag legen und weisen alternative Verhaltensmöglichkeiten auf, welche die Gesellschaft duldet. Als Familienhelfer bieten Sie Eltern nicht nur eine Beratung, sondern auch Unterstützung bei der Kindererziehung an.

Sozialarbeiter sind auch in der Schuldnerhilfe tätig, da das pädagogische Studium auch Fachwissen in puncto Recht lehrt.

Welche Aufgaben hat ein Sozialpädagoge?

Im Fokus dieses Jobs steht die Unterstützung von Menschen bei Prozessen in Bezug auch die Lebensbewältigung und die Entwicklung der Persönlichkeit. Sozialpädagoginnen bieten Hilfe, Unterstützung, Motivation und Beratung.

Zu den breit gefächerten Aufgaben zählt die Betreuung von Kindern und Jugendlichen in Tagesheimen, Pensionaten und Internaten.

Dieser soziale Beruf beschäftigt sich auch mit der Betreuung von Jugendlichen in Schüler- und Lehrlingsheimen. Sie helfen den Minderjährigen dabei, Probleme aufzuarbeiten, Sie bieten Ihre Hilfe bei Hausaufgaben und Problemen in der Schule oder im Lehrlingsbetrieb an.

Ein wichtiges Aufgabengebiet dieses Jobs stellt die Kontaktaufnahme mit den Eltern dar, um diese in puncto Erziehung zu unterstützen und über die Entwicklung des Sprösslings zu informieren.

Die sozialpädagogische Arbeit im Hort beinhaltet die Arbeit mit den Kindern nach der Schule. Neben der Lernbetreuung und der Gestaltung der Freizeit haben Vertreter dieser Berufsgruppe auch ein offenes Ohr für die Probleme der Kinder.

Der Jugendwohlfahrtsbereich umfasst die Arbeit mit Minderjährigen, die in einer Fremdunterbringung leben, wenn familiäre Schwierigkeiten ein Wohnen bei den Eltern unmöglich machen.

Sozialpädagogen pflegen nicht nur Kontakt mit den Eltern, sondern auch mit Schulen, Lehrstellen und Behörden. Sie gestalten den Lebensalltag des Kindes, helfen dabei, Konflikte zu lösen, beraten und intervenieren bei Krisen.

Zu den Aufgaben der sozialpädagogischen Arbeit im Sonderbereich gehört die Betreuung und Arbeit mit Menschen, die an einer geistigen oder körperlichen Behinderung leiden.

Neben dem Training der Alltagsroutine zählt auch das lernpraktische Tun zu den Aufgabengebieten einer Fachkraft für Sozialpädagogik. Pflegetätigkeiten stehen ebenso im Fokus wie die Unterstützung in Bezug auf die Entwicklung individueller Förderprozesse. Inklusion und Integrationsarbeit machen einen wesentlichen Bestandteil dieses Jobs aus.

Die wichtigsten Aufgaben der freien Jugendarbeit sind die Betreuung und Unterstützung von Minderjährigen in Jugendzentren und außerschulischen Einrichtungen. Hierzu zählen Vereine und Einrichtungen von privaten Trägern.

Menschen mit besonderen Bedürfnissen werden im Bereich der Medizin betreut, indem sie beispielsweise rehabilitiert werden. Auch bei Arbeitslosigkeit helfen Sozialpädagogen den Jugendlichen dabei, einen individuell passenden Job zu finden.

Welche Voraussetzungen muss der Sozialpädagoge mitbringen?

Neben Empathie und Mitgefühl sollten Sie für diesen Beruf Durchsetzungsvermögen und analytische Fähigkeiten mitbringen. Soziales Engagement ist besonders wichtig. Kommunikationsstärke und soziale Kompetenzen stellen Grundvoraussetzungen in diesem Beruf dar, da Sie Kinder, Süchtige, Erwachsene und Personen mit Handicap unterstützen und in der Bildung tätig sind.

Organisationstalent ist in diesem Job wichtig und auch die Fähigkeit, Menschen in Notsituationen aufzumuntern und zu motivieren, stellt ein Muss dar.

Gehalt: Wie viel verdient ein Sozialpädagoge?

Sozialpädagogen und Erzieher können sich in Deutschland über ein anfängliches Gehalt von etwa 2000 Euro brutto freuen.

Die Höhe des Gehalts ist von der Berufserfahrung, dem West-Ost-Gefälle und dem Arbeitgeber abhängig. Ein weiterer Faktor, der sich auf den Lohn auswirkt, ist die Ausbildung.

Wenn Sie einen Fachhochschulabschluss vorweisen, jedoch keinerlei Erfahrung in der Praxis gesammelt haben, fällt das Monatsgehalt geringer aus. Sind Sie jedoch schon viele Jahre lang in diesem Job tätig, so können Sie sich bis zu einem Bruttogehalt von 5600 Euro monatlich hocharbeiten. Wenn Sie sich für eine Stelle in Teilzeit entscheiden, fällt der Lohn deutlich geringer als bei einer Vollzeit-Stelle.

Sozialpädagogen erhalten im Gegensatz zu Sozialpädagoginnen ein etwas höheres Monatsgehalt.

Wie lange dauert es, Sozialpädagogik zu studieren?

Das Studium der Sozialpädagogik oder Erziehungswissenschaft umfasst Grundlagen in Erziehungswissenschaft, Didaktik, Methodik, Psychologie, Sozialmedien und Politik. Im Fokus stehen auch die Bereiche Recht und Ethik.

Wenn Sie sich für ein Masterstudium entscheiden, können Sie sich auf eine Fachrichtung spezialisieren. Neben der Jugend- oder Familienhilfe zählt auch die interkulturelle Sozialarbeit zu den Spezialgebieten. Sie haben die Möglichkeit, sich auf den Bereich der Suchthilfe oder Freizeitpädagogik zu spezialisieren.

Für den Bachelor of Arts liegt die Studiendauer bei sechs Semestern. Es handelt sich hierbei um eine berufsbegleitende Ausbildung, in welcher Sie die Wissenschaftszweige von Bildung, Erziehung und sozialstaatlicher Intervention erlernen.  Das Studium zum Master of Arts dauert vier Semester. Sie können dieses Studium entweder Vollzeit oder berufsbegleitend absolvieren.

Alternativ können Sie ein duales Studium in Erwägung ziehen. Diese Variante bietet sich an, wenn Sie neben dem Studium in Teilzeit Praxiserfahrung sammeln möchten.

Wer stellt Sozialpädagogen ein?

Sozialarbeiter und Erzieher finden in Kindergärten und Schulen Beschäftigungsmöglichkeiten. Ebenso finden Vertreter dieser Berufsgruppe Stellenangebote beim Jugendamt. Fachkräfte der Sozialpädagogik werden in Altenheimen gesucht und auch in Einrichtungen für Obdachlose sind immer wieder Stellenangebote für Sozialarbeiter ausgeschrieben.

Fachkräfte für Sozialpädagogik arbeiten im Bereich der Wirtschaft auch als Schuldnerberater.

Wie findet man einen Job als Sozialpädagoge?

Das in Deutschland beliebte Jobportal Stellenmarkt DE hilft Ihnen dabei, pädagogische und soziale Stellenangebote zu finden. Wenn Sie sich bei diesem Jobportal registrieren, können Sie Ihr individuelles Formular abspeichern und aus unterschiedlichen Jobs auswählen!

Tragen Sie hierfür Kriterien wie die gewünschte Stadt und das Bundesland in das Formular ein. Wenn sie beispielsweise für einen Job in der Stadt Berlin bewerben möchten, so grenzen Ihre Suche auf Berlin ein. Folglich erhalten Sie von Stellenmarkt.de ausschließlich freie Stellen aus der Stadt Berlin zugesendet.

Wer auf Stellenmarkt.de einen Job als Sozialarbeiter oder Erzieher sucht, kann sich bequem von zu Hause aus über die offenen Stellen in Deutschland informieren und muss für diesen Service nichts bezahlen.

In welchen Branchen finden Sozialpädagogen Jobs?

Als Sozialpädagoge sind Sie in puncto Pflege und Medizin gefragt. Neben Betreuungseinrichtungen sind auch Heime, die sich auf die Pflege von Menschen spezialisiert haben, mögliche Arbeitgeber. Potenzielle Arbeitgeber kommen aus der Bildung. Sowohl in Kindergärten als auch in Schulen sind viele Stellenangebote für Erzieher ausgeschrieben.

Als Fachkraft für Sozialpädagogik haben Sie die Möglichkeit, in der Wirtschaft unterzukommen, da die Ausbildung auch den Fachbereich Recht umfasst. Sie können als Schuldnerberater tätig sein. Ihr soziales Engagement ist in puncto Wirtschaft gefragt. Der Einsatz in der Branche der Wirtschaft ist von großer Bedeutung, da zahlreiche Menschen Schulden haben und beim Ausfüllen von Formularen und bei behördlichen Fragestellungen Hilfe benötigen.

In Deutschland ist die Nachfrage speziell in Institutionen für Menschen mit Handicap groß, da Sie als Fachkraft die Selbstständigkeit dieser Personen fördern können. Sie können als Sozialpädagogin auch in der Sparte der Medizin mit Personen arbeiten, die an einer körperlichen oder geistigen Behinderung leiden.

Eine Sozialpädagogin kann auch in einem Jugendzentrum Kinder und Jugendliche begleiten. Ihr soziales Engagement als Sozialpädagogin oder Erzieher kann den Minderjährigen auf Ihrem Lebensweg helfen! Experten der Sozialpädagogik werden bei der Jugendhilfe ebenso gesucht wie Erzieher. Ebenso sind Fachkräfte in der Drogenberatung gefragt. Sozialpädagoginnen können auch in einem Obdachlosenheim tätig sein.

Als Sozialarbeiter finden Sie auch in der Verwaltung Beschäftigungsmöglichkeiten. Wenn Sie in der Verwaltung für eine Gemeinde arbeiten, erledigen Sie organisatorische Belange Dinge wie beispielsweise die Vergabe freier Plätze in einer Kita. Sie können Vollzeit oder Teilzeit Stellenangebote annehmen, jedoch ist die Anzahl der freien Teilzeit Stellen geringer.