Aktuelle Jobs und Stellenangebote für Zimmerer - Feb. 2024

68 Jobangebote für Zimmerer

Jobs Zimmerer - Jobangebote Zimmerer - offene Stellen

Stellenangebot
...rstärken wir unser erfolgreiches Team in Lindstedt!Wir suchen zum nächstmöglichen ZeitpunktTischler/Zimmerer/Einschaler w/m/d Anforderungen:Abgeschlossene Berufsausbildung als

Job ansehen

Stellenangebot
...A BAU Ost GmbH & Co. KG" in Leipzig suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Betonbauer / Zimmerer (m|w|d) im Schalungsbau Ihre Aufgaben Arbeiten im Industriebau/Hochbau/Ingenieurbau

Job ansehen

Stellenangebot
...gsbuchung der verladenen Waren Ihr Profil: Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Zimmerer (m/w/d), Tischler (m/w/d) oder vergleichbare Qualifikationen Sie verfügen über

Job ansehen

Stellenangebot
...ren und einzigartigen Kurzurlaubsdestination. Wachst in unserem Team in folgendem Ausbildungsberuf: Zimmerer (m|w|d) Ausbildungsbeginn: 1. September 2024 Dein Aufgabengebiet Deine dreijährige

Job ansehen

Stellenangebot
Wasserflaschen und Gläser - Geschirr austauschen Kleiderschränke sortieren und saubere Wäsche und Kleidung einsortieren Küchenzeile reinigen, aufräumen und falls Überhänge von Waschlappen, Handtücher

Job ansehen

Stellenangebot
Reinigung der Örtlichkeiten (Zimmer, Flure, Nebenräume) nach ReinigungsplanAbfallentsorgungEinhaltung der Hygienevorschriften des Krankenhauses

Job ansehen

Stellenangebot
...r Heimkehr Ihr Profil: Idealerweise verfügen Sie über eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung (Zimmerer, Schreiner, Mechaniker) oder haben technisches und handwerkliches Geschick (z. B.

Job ansehen

Stellenangebot
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Einblicke in das gesamte Spektrum psychiatrischer und neurologischer Erkrankungen zu gewinnen und Teil des interdisziplinären Behandlungsteams zu sein. Unser Team sor...

Job ansehen

Stellenangebot
ihre Aufgaben ordentlich und verlässlich Einfühlungsvermögen im Umgang mit Patienten jeden Alters Gepflegte und freundliche Umgangsformen Sie arbeiten gerne im Team Was wir Ihnen bieten: Leistungsgere

Job ansehen

Stellenangebot
...ngskontrolle, Abrechnung Ihr Profil Handwerkliche Ausbildung,z.B. Dachdecker (gn),Metallbauer (gn), Zimmerer(gn) oder technische Ausbildung mit kaufmännischen Kenntnissen Erfahrung in der

Job ansehen

Stellenangebot
eine angemessene Vergütung nach unserem Haustarifvertrag mit 30 Tagen Urlaub, Überstunden werden abgegolten Verfügbarer Wohnraum ohne Nebenkosten langfristige Arbeitszeitplanung und 31 Tage Urlaub

Job ansehen

Stellenangebot
...Fachhandel durch koordinierte Marktbearbeitung Kontaktpflege mit den Verarbeitern unserer Produkte (Zimmerer, Dachdecker, Trockenbauer, etc.) Verantwortung der eigenen Umsatz- und Mengenziele sowie

Job ansehen

Stellenangebot
...undteilen Ihr Profil Abgeschlossene Ausbildung in einem handwerklichen Beruf z.B. als Schreiner/in, Zimmerer/in oder eine vergleichbare Berufsausbildung Handwerkliches Geschick und eine präzise

Job ansehen

Stellenangebot
verantwortungsvolle Mitarbeit in der Fachabteilung Orthopädie stationäre Patientenversorgung Teilnahme an Visiten und Bereitschaftsdiensten Teilnahme an internen Fortbildungen eigenverantwortliche med

Job ansehen
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2023

Stellenangebote Zimmerer - die wichtigsten Fragen

Was macht ein Zimmerer?

Ein Zimmerer ist ein Handwerker, der sich auf den Bau von Holzkonstruktionen spezialisiert hat. Zu seinen Aufgaben gehören die Planung und Umsetzung von Bauvorhaben im Bereich Holz. Dabei arbeitet der Zimmerer mit verschiedenen Werkzeugen und Maschinen, um Holzmaterialien in die gewünschte Form zu bringen. Der Zimmerer ist auch für die Montage von Dachstühlen, Holzfassaden und Holztreppen verantwortlich. Darüber hinaus führt er Reparaturarbeiten an bestehenden Holzkonstruktionen durch und kümmert sich um die Wartung und Pflege dieser Konstruktionen.

Welche Aufgaben hat ein Zimmerer?

Als Zimmerer arbeitet man hauptsächlich im Bereich des Holzbaus. Zu den Aufgaben eines Zimmerers gehören die Herstellung und Montage von Holzkonstruktionen, wie z.B. Dachstühlen, Treppen, Fassaden und Holzhäusern. Auch Reparaturarbeiten und die Wartung von Holzkonstruktionen gehören zum Arbeitsalltag eines Zimmerers. Weitere Aufgaben können die Planung von Bauvorhaben, die Materialbeschaffung und die Überwachung des Arbeitsfortschritts sein. Die Arbeit als Zimmerer erfordert handwerkliches Geschick, eine gute körperliche Fitness und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen.

Was macht den Beruf des Zimmerers spannend?

Der Beruf des Zimmerers ist spannend, da man in einem abwechslungsreichen Arbeitsumfeld tätig ist und immer wieder neue Herausforderungen meistern muss. Jedes Bauprojekt ist einzigartig und erfordert individuelle Lösungen. Der Zimmerer kann seine Kreativität und sein handwerkliches Geschick einbringen und trägt maßgeblich zur Entstehung von beeindruckenden Holzkonstruktionen bei. Zudem ist der Zimmerer in einem zukunftsträchtigen Beruf tätig, da die Holzbauweise immer beliebter wird und der Bedarf an gut ausgebildeten Zimmerern steigt.

Für wen ist der Beruf des Zimmerers geeignet?

Der Beruf des Zimmerers ist besonders für Menschen geeignet, die gerne im handwerklichen Bereich tätig sind und Freude daran haben, kreative Lösungen zu finden. Auch ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und eine gute körperliche Fitness sind von Vorteil. Der Beruf ist sowohl für Frauen als auch Männer geeignet. Zudem ist es wichtig, dass man als Zimmerer teamfähig ist und gerne im Freien arbeitet.

Kann man als Quereinsteiger in den Beruf des Zimmerers wechseln und was muss man tun?

Ein Quereinstieg in den Beruf des Zimmerers ist grundsätzlich möglich. Hierbei ist es jedoch wichtig, dass man über eine handwerkliche Ausbildung oder Berufserfahrung im handwerklichen Bereich verfügt. Idealerweise hat man bereits Erfahrung im Umgang mit Holz und kann handwerkliche Fähigkeiten vorweisen. Eine Möglichkeit ist, eine Umschulung zum Zimmerer zu absolvieren. Hierfür gibt es verschiedene Weiterbildungsangebote von Handwerkskammern oder privaten Bildungseinrichtungen. Auch ein Praktikum oder eine Ausbildung als Zimmererhelfer kann ein erster Schritt sein, um in den Beruf des Zimmerers einzusteigen und erste Erfahrungen zu sammeln. Wichtig ist, dass man sich für den Beruf begeistern kann und die Motivation mitbringt, sich weiterzubilden und stetig dazuzulernen.

Welche Unternehmen suchen Zimmerer?

Als Zimmerer hat man in verschiedenen Branchen die Möglichkeit, eine Anstellung zu finden. Hierbei handelt es sich vor allem um Unternehmen im Bereich des Bau- und Handwerkssektors. Die wichtigsten Branchen, die Zimmerer suchen, sind:

  • Bauunternehmen: In Bauunternehmen ist der Zimmerer oft für die Errichtung von Holzkonstruktionen, wie zum Beispiel Dachstühlen, verantwortlich. Auch der Innenausbau und die Montage von Türen und Fenstern gehören zu den Aufgaben des Zimmerers.
  • Zimmereibetriebe: In Zimmereibetrieben wird der Zimmerer vor allem für die Herstellung von Holzbauten eingesetzt. Hierbei handelt es sich oft um individuelle und anspruchsvolle Projekte, wie zum Beispiel den Bau von Holzhäusern oder den Umbau von Dachgeschossen.
  • Dachdeckereien: In Dachdeckereien ist der Zimmerer vor allem für die Errichtung von Dachstühlen und den Einbau von Dachgauben und -fenstern zuständig. Auch die Sanierung von Dächern gehört zu den Aufgaben des Zimmerers in Dachdeckereien.
  • Holzbauunternehmen: In Holzbauunternehmen ist der Zimmerer oft für die Herstellung und Montage von Holzkonstruktionen, wie zum Beispiel Fassaden oder Treppen, verantwortlich. Auch der Innenausbau und die Herstellung von Möbeln und Einrichtungsgegenständen gehört zu den Aufgaben des Zimmerers in Holzbauunternehmen.
  • Fertighausanbieter: In Fertighausanbietern wird der Zimmerer oft für die Montage von Fertighäusern eingesetzt. Hierbei handelt es sich oft um vorgefertigte Holzkonstruktionen, die vor Ort montiert werden müssen. Auch der Innenausbau und die Montage von Türen und Fenstern gehört zu den Aufgaben des Zimmerers in Fertighausanbietern.

In diesen Branchen ist der Bedarf an qualifizierten Zimmerern besonders hoch. Die Einsatzgebiete von Zimmerern sind dabei vielfältig und umfassen die Herstellung und Montage von Dachstühlen, Treppen, Fassaden und Holzhäusern.

Was verdient man als Zimmerer?

Das Gehalt eines Zimmerers variiert je nach Erfahrung, Qualifikation und Region. In der Regel kann man als Zimmerer mit einem Einstiegsgehalt von ca. 2.500 Euro brutto im Monat rechnen. Mit steigender Berufserfahrung und Weiterbildungen kann das Gehalt auf bis zu 3.500 Euro brutto im Monat ansteigen. Auch die Übernahme von Verantwortung, z.B. als Vorarbeiter oder Bauleiter, kann zu einem höheren Gehalt führen.

Wie kann ich meine Bewerbung für den Job als Zimmerer am besten gestalten?

Eine erfolgreiche Bewerbung als Zimmerer sollte aussagekräftig und gut strukturiert sein. Wichtig ist, dass man in der Bewerbung auf seine handwerklichen Fähigkeiten eingeht und seine Erfahrungen im Umgang mit Holz darlegt. Auch Weiterbildungen und Qualifikationen sollten erwähnt werden. Ein aussagekräftiges Anschreiben, ein übersichtlicher Lebenslauf und relevante Zeugnisse runden die Bewerbung ab. Zudem ist es wichtig, sich über das Unternehmen und die Stelle zu informieren und gezielt auf die Anforderungen der Stelle einzugehen.

Welche Fragen werden dem Zimmerer beim Jobinterview wahrscheinlich gestellt?

Im Jobinterview für eine Stelle als Zimmerer werden in der Regel sowohl fachspezifische als auch persönliche Fragen gestellt. Hier sind zehn mögliche Fachfragen:

  • Welche Erfahrungen haben Sie im Umgang mit verschiedenen Holzarten?
  • Wie gehen Sie bei der Planung eines Dachstuhls vor?
  • Welche Erfahrungen haben Sie im Bereich der Dachsanierung?
  • Wie gehen Sie mit schwierigen Bauvorhaben um, z.B. bei unebenen Untergründen?
  • Welche Werkzeuge und Maschinen sind Ihnen vertraut?
  • Wie halten Sie sich über neue Technologien und Materialien im Bereich Holzbau auf dem Laufenden?
  • Haben Sie Erfahrung im Umgang mit CAD-Programmen?
  • Welche Erfahrungen haben Sie in der Montage von Holzfassaden?
  • Wie gehen Sie mit Kundenwünschen und Änderungen während des Bauprojekts um?
  • Wie arbeiten Sie im Team zusammen und wie gehen Sie mit Konflikten um?

Vor einer Bewerbung ist es sinnvoll, sich diese Fragen aufzuschreiben und mögliche Antworten zu formulieren, um im Jobinterview gut vorbereitet zu sein.

Welche Herausforderungen hat der Zimmerer in der Zukunft?

Der Beruf des Zimmerers steht vor verschiedenen Herausforderungen. Eine davon ist der demografische Wandel und der damit einhergehende Fachkräftemangel. Zudem erfordern neue Technologien und Materialien im Bereich Holzbau ein stetiges Weiterlernen und eine Anpassung der Arbeitsweise. Auch die steigenden Anforderungen an Energieeffizienz und Nachhaltigkeit erfordern eine Anpassung der Bauweise und der Materialien. Eine weitere Herausforderung ist die Digitalisierung, die auch im Handwerksbereich Einzug hält und neue Arbeitsmethoden und -prozesse erfordert.

Wie kann man sich als Zimmerer weiterbilden, um diese Herausforderungen zu meistern?

Als Zimmerer hat man verschiedene Möglichkeiten, sich weiterzubilden und auf die zukünftigen Herausforderungen vorzubereiten. Hier sind drei wichtige Weiterbildungsmaßnahmen:

  • Fortbildungen im Bereich der Digitalisierung und CAD-Programme: Hierbei geht es darum, sich mit neuen Arbeitsmethoden und -prozessen vertraut zu machen und den Umgang mit CAD-Programmen zu erlernen.
  • Weiterbildungen im Bereich der Energieeffizienz und Nachhaltigkeit: Hierbei geht es darum, sich mit neuen Bauweisen und Materialien auseinanderzusetzen und sich auf die steigenden Anforderungen im Bereich Energieeffizienz und Nachhaltigkeit vorzubereiten.
  • Weiterbildungen im Bereich der Bauleitung und Projektmanagement: Hierbei geht es darum, sich auf Führungsaufgaben vorzubereiten und sich mit Themen wie Kosten- und Zeitmanagement sowie Mitarbeiterführung auseinanderzusetzen.

Wie kann man als Zimmerer Karriere machen?

Als Zimmerer gibt es verschiedene Aufstiegspositionen, auf die man sich im Laufe der Karriere entwickeln kann. Hier sind fünf mögliche Positionen:

Vorarbeiter: Als Vorarbeiter ist man für die Koordination und Überwachung von Bauvorhaben zuständig. Man ist Ansprechpartner für Kunden und Mitarbeiter und trägt Verantwortung für den Arbeitsfortschritt und die Einhaltung von Qualitätsstandards.

  • Bauleiter: Als Bauleiter ist man für die Planung und Umsetzung von Bauprojekten verantwortlich. Man koordiniert die Arbeit von verschiedenen Gewerken und sorgt für eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen Kunden, Architekten und Handwerkern.
  • Meister: Als Meister hat man eine handwerkliche Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und kann sich auf eine Spezialisierung im Bereich Holzbau konzentrieren. Man ist für die Ausbildung von Lehrlingen und die Koordination von Bauprojekten verantwortlich.
  • Betriebsleiter: Als Betriebsleiter trägt man die Verantwortung für den reibungslosen Ablauf des gesamten Betriebs. Man ist Ansprechpartner für Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner und sorgt für eine erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens.
  • Selbstständigkeit: Als selbstständiger Zimmerer hat man die Möglichkeit, ein eigenes Handwerksunternehmen zu gründen und sich als Experte im Bereich Holzbau zu etablieren. Hierbei trägt man die Verantwortung für die Planung und Umsetzung von Bauprojekten sowie die Organisation des eigenen Unternehmens.

Auf welche Stellenangebote kann man sich als Zimmerer noch bewerben?

Als Zimmerer hat man auch in anderen Berufen gute Chancen auf eine Anstellung.

Hier sind zehn Berufe, auf die man sich als Zimmerer bei entsprechender Qualifikation bewerben kann:

Holztechniker: Als Holztechniker ist man für die Planung und Umsetzung von Holzbauvorhaben zuständig. Hierbei geht es um die Entwicklung und Umsetzung von Konstruktionsplänen, die Auswahl der richtigen Materialien und die Überwachung der Bauausführung.

Holzbildhauer: Als Holzbildhauer hat man die Möglichkeit, kunstvolle Skulpturen und Holzfiguren zu erschaffen. Hierbei geht es um die Gestaltung und Umsetzung individueller Kundenwünsche.

Schreiner: Als Schreiner ist man für die Herstellung und Reparatur von Möbeln und Inneneinrichtungen zuständig. Hierbei geht es um die Umsetzung individueller Kundenwünsche und die Arbeit mit verschiedenen Holzarten.

Tischler: Als Tischler hat man ähnliche Aufgaben wie als Schreiner, allerdings spezialisiert man sich hierbei oft auf die Herstellung von Tischen und Stühlen.

Zimmermeister: Als Zimmermeister hat man eine handwerkliche Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und kann sich auf eine Spezialisierung im Bereich Holzbau konzentrieren. Hierbei ist man für die Ausbildung von Lehrlingen und die Koordination von Bauprojekten verantwortlich.

Bauleiter: Als Bauleiter ist man für die Planung und Umsetzung von Bauprojekten verantwortlich. Hierbei koordiniert man die Arbeit von verschiedenen Gewerken und sorgt für eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen Kunden, Architekten und Handwerkern.

Architekt: Als Architekt ist man für die Planung und Gestaltung von Bauvorhaben zuständig. Hierbei geht es um die Entwicklung von Konstruktionsplänen und die Umsetzung individueller Kundenwünsche.

Bauingenieur: Als Bauingenieur hat man eine technische Ausbildung abgeschlossen und ist für die Planung und Umsetzung von Bauprojekten zuständig. Hierbei geht es um die Konstruktion von Gebäuden und die Überwachung der Bauausführung.

Holzbauingenieur: Als Holzbauingenieur ist man spezialisiert auf den Bereich Holzbau und sorgt für die Planung und Umsetzung von Holzbauvorhaben.

Restaurator: Als Restaurator ist man für die Sanierung und Restaurierung von historischen Gebäuden und Holzkonstruktionen zuständig. Hierbei geht es um den Erhalt und die Pflege von Kulturgut.

In diesen Berufen sind handwerkliche Fähigkeiten und Erfahrungen im Umgang mit Holz von Vorteil. Die Einsatzgebiete sind dabei sehr unterschiedlich, von der Planung und Umsetzung von Bauprojekten bis hin zur Restaurierung von historischen Gebäuden.