Personalmanagement: Berufe, Einstiegschancen, Karriereaussichten

Personalmanagement: Berufe, Einstiegschancen, Karriereaussichten

Jedes Unternehmen benötigt jemanden, der sich um Personalangelegenheiten kümmert - ganz unabhängig von der Größe. Mitarbeiter müssen durch Recruiting gefunden und eingestellt werden, Lohn- und Gehaltsabrechnungen gemacht werden und Mitarbeiter brauchen einen Ansprechpartner für Fragen zu diesem Gebiet. Das Personalmanagement ist damit ein sehr umfangreiches Feld. Nähere Informationen darüber erhalten Sie hier.

Personalmanagement: Alle wichtige Fragen

Wie lässt sich das Personalmanagement definieren?

Mitarbeiter gehören zu den wichtigsten Ressourcen eines Unternehmens, da sie durch ihre Qualitäten und Fähigkeiten den Unternehmenserfolg maßgeblich beeinflussen. Das Personalwesen, das sich um sämtliche Belange rund um Personalfragen kümmert, ist somit ein wichtiger Bereich jedes Unternehmens. Es vertritt sowohl Mitarbeiter- als auch Unternehmensinteressen und hat die häufig schwierige Aufgabe, diese Interessen einander näherzubringen.

Das Personalmanagement wird auch als Human Resources Management (HRM), Personalwirtschaft oder Personalwesen bezeichnet.

Die Ziele des Personalmanagements sind einerseits wirtschaftlicher und andererseits sozialer Art. Die wirtschaftlichen Ziele beziehen sich auf den Unternehmenserfolg, der durch die Einstellung geeigneter Mitarbeiter und deren Weiterbildung beeinflusst wird. Zudem benötigt es eine effektive Personalplanung, damit Ressourcen optimal eingesetzt werden und so zur Produktivität des Unternehmens beitragen.

Gleichzeitig muss das HR Management aber auch auf die sozialen Ziele Rücksicht nehmen, die die Mitarbeiter betreffen. Mitarbeiterzufriedenheit ist ein wichtiger Bestandteil des Unternehmenserfolgs. Dazu gehören unter anderem die Sicherheit der Arbeitsplätze, eine leistungsgerechte Bezahlung, interne Aufstiegschancen sowie Anerkennung der Arbeitsleistung. Das sorgt für ein besseres Betriebsklima und höhere Mitarbeiterzufriedenheit – schlussendlich für geringere Fluktuation.

Welche Aufgaben hat das Personalmanagement?

Die Aufgaben im Personalmanagement lassen sich in zwei große Kategorien einteilen: die Personalführung und die Personalverwaltung. Beide umfassen unterschiedliche und umfangreiche Gebiete und Ziele in der Personalwirtschaft.

In der Personalführung geht es um die Einbindung der Mitarbeiter in das Unternehmen. Mitarbeiter und Führungskräfte sollen durch Themen wie Personalplanung, Personalentwicklung und Personalkommunikation als qualifizierte Teile des Betriebs eingegliedert werden und Motivationsanreize erfahren.

Personalplanung: Die Personalplanung umfasst nicht nur die Besetzungsplanung, sondern auch die Planung der Laufbahn und Karriere der Mitarbeiter. Gleichzeitig beschäftigt sie sich mit der Nachfolgeplanung für Mitarbeiter, die die Firma verlassen.

Personalentwicklung: In der Personalentwicklung geht es um die Weiterentwicklung der Fähigkeiten und Qualitäten der Mitarbeiter durch kontinuierliche Weiterbildungen, Trainings und Schulungen. Der Prozess sollte sehr individuell an die einzelnen Mitarbeiter mit ihren Qualifikationen angepasst werden.

Die Personalverwaltung beinhaltet die Aufgabenbereiche Personalbeschaffung/Recruiting, Personalbetreuung, Personaleinsatz und Personalcontrolling.

In der Personalbeschaffung geht es sowohl um interne als auch externe Punkte. Interne Personalbeschaffung bedeutet zunächst die Bedarfsplanung und die etwaige Beförderung oder Versetzung bereits angestellter Mitarbeiter. Können neue Stellenangebote über interne Maßnahmen nicht besetzt werden, kommen externe Prozesse zum Einsatz wie etwa Stellenbörsen oder externe Dienstleister wie Headhunter.

Personaleinsatz: Im Personaleinsatz geht es um die Betreuung aller Stationen eines Mitarbeiters vom ersten Arbeitstag an bis zur Kündigung oder Pensionierung.

Personalcontrolling: Das Personalcontrolling beinhaltet die Kontrolle, Planung und Steuerung der Prozesse und Informationen des Personalwesens.

Die Arbeit des Personalwesens ist sehr vielseitig. Somit ergibt sich auch eine Vielzahl an Berufsfeldern und Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten in diesem Zweig.

Welche Jobs gibt es im Personalmanagement?

Das Personalmanagement ist ein sehr weit gefasstes Gebiet, das eine Vielzahl an Aufgaben mit sich bringt. Dementsprechend gibt es viele verschiedene Jobs, die zum Personalmanagement gehören. Auch Quereinsteiger sind in der Personalwirtschaft beliebt. Drei unterschiedliche Jobs möchten wir hier kurz vorstellen.

Recruiter

Im Recruiting sind Sie für die Personalbeschaffung im Unternehmen zuständig. Sie suchen kontinuierlich geeignete Mitarbeiter für offene Positionen und Stellenangebote. Sie erfassen neue Kanäle für die aktive und passive Personalsuche, sichten Bewerbungen und führen Bewerbungsgespräche.

Personalsachbearbeiter

Als Personalsachbearbeiter sind Sie für die Organisation des administrativen Bereiches der HR-Prozesse zuständig. Sie erstellen Verträge, Arbeitszeugnisse, Vereinbarungen und Abmahnungen. Außerdem sind Sie für die Pflege des Personalbudgets verantwortlich.

Manager Personalmarketing/Employer Branding

Als Mitarbeiter im Employer Branding bauen Sie eine attraktive Arbeitgebermarke auf, sodass Ihr Unternehmen ein interessanter Arbeitgeber für Bewerber ist. Sie planen und führen Kampagnen durch und überprüfen stetig den Bewerbungsprozess des Unternehmens, um den Bewerbern eine gute Candidate Experience zu bieten.

Weitere mögliche Jobs im Personalmanagement sind beispielsweise:

Wo findet man Jobs im Personalmanagement?

Da jedes Unternehmen sich um Angelegenheiten der Personalführung und Personalverwaltung kümmern muss, finden Sie grundsätzlich in jeder Branche Stellenangebote im Personalwesen. Wichtig ist hier eher der Unterschied, ob es um das Personalmanagement innerhalb eines Unternehmens geht oder um ein externes Unternehmen, das Dienstleistungen im Personalwesen anbietet.

So gibt es zum Beispiel Dienstleister, die die Personalsuche für Firmen anbieten. Möchten Sie sich auf ein bestimmtes Gebiet, beispielsweise das Recruiting spezialisieren, suchen Sie am besten nach Personaldienstleistern, oder alternativ nach großen Konzernen, die eine eigene Abteilung für dieses Gebiet haben. In kleineren Firmen werden häufig eher Allrounder für das Personalwesen gesucht. Dort übernehmen Sie dann sowohl Themen wie die Sachbearbeitung von Lohn und Gehalt, die Personalentwicklung und die Suche nach geeignetem Personal.

Hinsichtlich unterschiedlicher Branchen gibt es in den Aufgaben nur wenige Unterschiede. Hier werden jedoch teilweise fachliche Kompetenzen für bestimmte Bereiche benötigt, um Anforderungen an Mitarbeiter oder Weiterbildungsprogramme besser verstehen zu können.

Welche Ausbildung/welches Studium benötigen Sie für das Personalmanagement?

Meist ist ein Studium Voraussetzung für den Einstieg in das Personalmanagement, es eignen sich aber eine Vielzahl an Studiengängen dafür. Es gibt Studiengänge wie Wirtschaftswissenschaften, Personalwesen oder BWL, die von vornerein den Fokus auf das Thema Personal legen oder die Möglichkeit zur Spezialisierung auf das Thema bieten. Aber auch Studiengänge wie (Wirtschafts-)Psychologie, Kommunikationswissenschaften, Sozialwissenschaften oder Erziehungswissenschaften eignen sich gut für einen Einstieg in die Personalwirtschaft. Weiterhin gibt es eine Reihe an Masterstudiengängen, die die Möglichkeit zur Spezialisierung auf das Thema HR Management geben.

Besonders der HR-Bereich eignet sich gut für Quereinsteiger, da neben fachlicher Qualifikation Soft Skills eine wichtige Rolle spielen. So können Sie durch entsprechende Weiterbildungen oder längere Praktika auch in der Personalwirtschaft Karriere machen, wenn Sie das nötige Gesamtpaket mitbringen.

Mit diesen Softskills punkten Sie im Personalmanagement

Da Sie als Mitarbeiter nicht nur für Ihren Vorgesetzten Arbeit erledigen, sondern besonders als Vermittler zwischen Unternehmens- und Mitarbeiterinteressen gelten, reicht theoretisches Wissen im Personalwesen nicht aus. Besonders eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sollten Sie mitbringen, wenn Sie im HR-Bereich Karriere machen möchten.

Gleichzeitig benötigen Sie viel Feingefühl und Sensibilität, eine gute Menschenkenntnis und Freude am Umgang mit Menschen sowie ein selbstsicheres Auftreten und Durchsetzungsvermögen. Denn sowohl Unternehmensführung als auch Mitarbeiter müssen Sie häufig von Entscheidungen oder Veränderungen überzeugen. Zudem sollten Sie ein Organisationstalent sein, hohe Flexibilität und Belastbarkeit mitbringen und motiviertan Ihren Aufgaben arbeiten.

Gehalt: Was verdient man im Personalmanagement?

Das Gehalt in der Personalmanagement hängt von einer Vielzahl unterschiedlicher Einflussfaktoren ab. Der bundesweite aktuelle Durchschnitt eines HR-Managers liegt bei circa 4.500€ brutto monatlich. Der untere Bereich der Verdienstmöglichkeiten beginnt bei 3.900€ brutto monatlich, das Spitzengehalt liegt bei 5.200€ brutto monatlich.

Neben den üblichen Einflussfaktoren auf das Gehalt wie Branche, Berufserfahrung, Verantwortung und Unternehmensgröße spielt in der Human Resources Branche besonders das Aufgabenfeld eine große Rolle. Da die Arbeit so vielfältig und unterschiedlich ist, ergibt sich natürlich auch ein Unterschied im Gehalt. In der Personalentwicklung sind die Verdienstmöglichkeiten beispielsweise etwas besser als im Recruiting.

Tipps für die Bewerbung im Personalmanagement

Die Besonderheit bei einer Bewerbung in der Personalmanagement ist, dass beispielsweise häufig auch das Führen von Bewerbungsgesprächen und das Sichten von Bewerbungsunterlagen Teil der Alltagsaufgaben ist. Von einer Bewerbung für Human Resources wird also erwartet, dass Sie bereits wissen, worauf man als Personaler sowohl in den Unterlagen als auch im Gespräch achtet.

Sie sollten sich also umfassend mit dem Thema Bewerbung befassen – eine Standardbewerbung reicht in diesem Bereich häufig nicht aus. Erstellen Sie am besten eine vollständige Bewerbung inklusive Anschreiben, Deckblatt, Lebenslauf und Zeugnissen in ansprechendem Design.

Bereiten Sie sich für Ihr Bewerbungsgespräch auf die typischen Fragen im Bewerbungsgespräch vor. Das sind beispielsweise Fragen nach Ihren Zielen, Stärken, Schwächen und Motivationen. Weiterhin ist besonders die Körpersprache in diesem Bewerbungsgespräch wichtig. Sie sollten Souveränität und Professionalität ausstrahlen, auch wenn Sie innerlich nervös sind. Schließlich könnten Sie bald auf der anderen Seite des Tisches sitzen.

Personalmanagement: Das Wichtigste in Kürze

  • Das Personalmanagement ist ein sehr umfangreiches Berufsfeld. Vom Recruiter über den Sachbearbeiter bis zum Mitarbeiter für Employer Branding finden sich hier besonders viele berufliche Möglichkeiten.
  • Da jede Branche sich um Personalangelegenheiten kümmern muss, sind die Berufsaussichten für die Personalwirtschaft derzeit sehr gut.
  • Besonders Softskills sind in der HR wichtig. Sie sollten seh gute Kommunikationsfähigkeiten mitbringen.
  • Das Gehalt in der HR variiert je nach Aufgabenbereich. Zusätzlich spielen auch Branche, Berufserfahrung oder Unternehmensgröße eine Rolle.
  • Im Bewerbungsgespräch ist Souveränität besonders wichtig. Sie sitzen schließlich bald vielleicht auf dem Platz Ihres Gegenübers.
Dr.Hans-Peter Luippold

Autor: Dr.Hans-Peter Luippold

Dr. Hans-Peter Luippold studierte Betriebswirtschaft in Freiburg und Köln und sammelte als Führungskraft bei Daimler, Volkswagen, Lufthansa, Wella und Vorwerk Erfahrungen in allen wesentlichen Unternehmensbereichen. Seit April 2000 ist er als Unternehmens- und Personalberater in Frankfurt am Main tätig. Er hält regelmäßig Vorträge und lehrt zu den Themen Erfolg und Karriere. Vernetzen Sie sich mit ihm über Xing und Facebook.