Personalwesen: Aufgaben, Berufe, Karrierechancen

Personalwesen: Aufgaben, Berufe, Karrierechancen

Eine Definition des Personalwesens ist am besten über die Beschreibung der Aufgaben möglich. Personelle Ressourcen eines Unternehmens zu erweitern und gezielt einzusetzen ist eine der Hauptaufgaben des Personalwesens. Im Kern befasst sich das Personalwesen mit allen Aufgaben und allen Handlungen, die rund um den Einsatz von Personal in einem Unternehmen entstehen. Heutzutage wird in diesem Zusammenhang auch häufig von der Personalwirtschaft, dem Personalamanagement oder dem Workforce- bzw. dem Human Resource Management gesprochen.

Was sind die Aufgaben im Personalwesen?

Diese Aufgaben sind sehr vielfältig und reichen von der Neueinstellung von Personal bis zur Fortbildung des bestehenden Personals. Sind Sie in diesem Bereich tätig, werden Sie dafür sorgen, dass neu zu besetzende Stellen ausgeschrieben werden, die Bewerbungen überprüfen und die Vorstellungsgespräche führen. Zu guter Letzt bereiten Sie die Einstellung des Bewerbers vor.

Was gehört dazu?

Insgesamt lässt sich das Personalwesen in mehrere Bereiche unterteilen. Es wird unterschieden zwischen Personalführung und die Verwaltung des Personals.

Die Personalführung hat zur Aufgaben, die Personalplanung, die Personalentwicklung und die Personalkommunikation durchzuführen. Alle diese Bereiche haben eine Sache gemeinsam: Alle sorgen dafür, dass die Mitarbeiter und Führungskräfte des Unternehmens in die Tätigkeiten eingebunden werden und qualifizierte Mitarbeiter in den Betrieb eingebunden werden. Zusätzlich sorgt die Personalführung für die Führung und der Motivation von Mitarbeitern.

Im Gegensatz hierzu ist die Personalplanung dafür verantwortlich, die Laufbahnplanung, Karriereplanung und Nachfolgeplanung sowie die Besetzungsplanung der Stellen im Unternehmen vorzunehmen.

Die Personalentwicklung sorgt dafür, dass die Mitarbeiter durch Fort- und Weiterbildungen, Umschulungen und Trainingsmaßnahmen immer fortgebildet werden und sich qualifizieren.

Während sich die Personalplanung also hauptsächlich um die Bereiche Neueinstellung und Qualifikation der Mitarbeiter kümmert, zählen zu den Tätigkeiten der Personalverwaltung die Personalbeschaffung, das Personalmarketing, der Personaleinsatz sowie die Betreuung des Personals und auch das Personalcontrolling. Ebenso legt die Personalplanung den zukünftigen Bedarf an Personal fest sowie deren erforderliche Qualifikation. Die Personalorganisation sorgt für die Strukturierung der Personalwirtschaft. Insbesondere legt sie eine Aufbauorganisation fest, also Zuständigkeits- und Verantwortungsbereiche sowie Organigramme und Stellenbeschreibungen. Ebenso unterstützt sie die Prozessorganisation der Prozesse in der Personalwirtschaft und die Projektorganisation.

Zur Personalbeschaffung zählen sowohl die internen als auch die externen Maßnahmen zur Personalbeschaffung. Während zu den internen Personalbeschaffungsmaßnahmen beispielsweise die Beförderung oder Versetzung von Mitarbeitern innerhalb des Unternehmens zählen, wird sich bei der externen Personalbeschaffung auf die Personalsuche begangen. Hierfür wird beispielsweise auch stellenmarkt.de genutzt.

Der Personaleinsatz ist dafür zuständig, die Mitarbeiter von ihrem ersten Tag bis zum Eintritt in die Rente oder bis zur Kündigung im Unternehmen zu begleiten.

Das Personalcontrolling hingegen hat die Hauptaufgabe in der Planung, der Kontrolle und Steuerung von Prozessen.

Welche Studiengänge schaffen die Voraussetzungen für das Personalwesen?

Voraussetzung für einen Job im Bereich des Personalmanagement ist es, ein Studium der Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen zu haben. Der sogenannte human Resource Bereich wird bei Studenten heutzutage immer beliebter. Als Schwerpunktstudium bieten daher mittlerweile einige Universitäten und Hochschulen den Studiengang Human Resource Management an.

Neben Absolventen der Wirtschaftswissenschaften können auch Absolventen der Studiengänge Wirtschaftspsychologie, Soziologie oder Pädagogik Jobs im Personalmanagement wahrnehmen. Weiterhin bietet es sich an, nach dem Bachelor auch noch einen Master-Studiengang abzuschließen. Die Gehaltssteigerungen zwischen einem Master und einem Bachelor machen den Master-Studiengang schnell lohnenswert.

Für einen Job in diesem Aufgabenbereich gehört zu den Voraussetzungen, Kenntnisse im Bereich vom Personalmanagement, Personal- und Arbeitsrecht, Personalmarketing, Personalwesen und der Personalverwaltung zu haben. Neben diesen Bereichen sind Kenntnisse im Bereich Personaleinsatz und Personalmarketing zwar keine Voraussetzungen, aber nützlich.

Neben diesen Voraussetzungen gibt es einige Soft-Skills, die Manager im Personalbereich erfüllen müssen. Zukünftige Manager müssen daher über eine besonders ausgeprägte Sozialkompetenz, über ein gutes Konfliktmanagement, über Kommunikationsstärke und über eine ausgeprägte Teamfähigkeit verfügen.

Welche Beruf/Positionen gibt es im Personalwesen?

Folgende Positionen gibt es in diesem Beruf: Sie können als Manager im Management tätig sein, ebenso wie als Personalreferent für die Personalpolitik oder auch die Personalbetreuung übernehmen sowie die Personalkommunikation, das Entgeldmanagement oder die Personalorganisation. Zusätzlich sind diverse Jobs im Controlling möglich. Sie haben in diesem Berufsfeld beinahe unendliche Möglichkeiten, Ihre Karriere zu beginnen.

Was bringt eine Arbeit im Personalwesen?

Jobs in der Personalverwaltung sind extrem vielseitig und anspruchsvoll. Mit einem Job im Management sorgen Sie dafür, dass die personellen Ressourcen Ihres Unternehmens erweitert und entsprechend der Ziele und Aufgaben des Unternehmens eingesetzt werden. Sie betreuen unter anderem die Aufgabenbereiche Personalführung, Personalverwaltung, Personalorganisation, die Personalkommunikation und die Personalpolitik. Ebenso sind Sie für das Entgeldmanagement verantwortlich und planen die Karriere Ihrer Mitarbeiter. Diese vielfältigen Tätigkeiten werden belohnt mit einem Verdienst zwischen 34.000 Euro und, in Spitzenpositionen, bis zu 62.000 Euro.

Wie hoch sind meine Verdienstmöglichkeiten im Personalwesen?

Die Gehälter im Personalmanagement sind sehr unterschiedlich und hängen stark mit der Berufserfahrung zusammen und in welchem Unternehmen Sie arbeiten. Als Referent für Personalpolitik eines Unternehmens liegt Ihr Gehalt meist zwischen 32.000 Euro und 43.000 Euro im Jahr. Je nach Sektor des Unternehmens und Berufserfahrung sind Gehaltssteigerungen sehr wahrscheinlich. Insbesondere Firmen in den Metropolregionen Hamburg und Frankfurt am Main liegt der Verdienst in diesen Jobs weit über dem Durchschnitt. Gehaltssteigerungen von 5.000 Euro bis zu 10.000 Euro gegenüber dem oben genannten Gehalt sind keine Seltenheit.

Neben dem Ort des Jobs ist auch die Branche entscheidend. Manager des Personals verdienen in den Branchen der Pharma-, Chemie- und Autoindustrie überdurchschnittlich viel Geld. Das durchschnittliche Jahresbruttogehalt eines Personalreferenten in einem Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern liegt beispielsweise bereits bei ca. 52.000 Euro.

Jobsuche und Karrierechancen im Personalwesen

Suchen und finden Sie Ihren neuen Job im Personalcontrolling, als human resource Manager oder in der Personalbetreuung. Nutzen Sie die Suche auf stellenmarkt.de und starten Sie Ihre Karriere neu. Nutzen Sie unsere Suche und finden Sie Jobs als Verantwortlicher für die Personalorganisation, das Entgeldmanagement, die Personalbetreuung oder als Mitarbeiter des Personalwesens. Wir verhelfen Ihnen dazu, Ihre neue Arbeit zu finden und mit Ihrer Karriere durchzustarten.

Gerne können Sie auch eine Stellenanzeige auf unserem Portal veröffentlichen. Definieren Sie Ihre Qualifikationen, Anforderungen und Ziele an Ihre neue Stelle und lassen Sie sich von Ihrem zukünftigen Arbeitgeber finden.

Nutzen Sie Stellenmarkt.de und finden Sie Ihren neuen Traumjob. Veröffentlichen Sie Ihre Stellenanzeige auf unserem Portal und freuen Sie sich über Bewerbungen vieler hochqualifizierter Bewerber.

Dr.Hans-Peter Luippold

Autor: Dr.Hans-Peter Luippold

Dr. Hans-Peter Luippold studierte Betriebswirtschaft in Freiburg und Köln und sammelte als Führungskraft bei Daimler, Volkswagen, Lufthansa, Wella und Vorwerk Erfahrungen in allen wesentlichen Unternehmensbereichen. Seit April 2000 ist er als Unternehmens- und Personalberater in Frankfurt am Main tätig. Er hält regelmäßig Vorträge und lehrt zu den Themen Erfolg und Karriere. Vernetzen Sie sich mit ihm über Xing und Facebook.