Stellenangebote für Pflegedienst

Jobs Pflegedienst - offene Stellen Pflegedienst - Jobangebote

Stellenangebot
...utsche Seniorenstift Gesellschaft betreibt in 8 Bundesländern Pflegeeinrichtungen, einen ambulanten Pflegedienst und Einrichtungen für Service-Wohnen. Mit 2.100 Mitarbeitern versorgen wir über

Job ansehen

Stellenangebot
...rn https://www.kursana.de/sundern/Beschäftigungsart Voll- oder Teilzeit Ihre Aufgaben im ambulanten Pflegedienst: Durchführung der Grundpflege Hilfe bei der NahrungsaufnahmeHilfe bei

Job ansehen

Stellenangebot
Kennung: PDir-2018-000027 Bezeichnung: Pflegefachkräfte (m/w/d) für unseren Pflegedienst Berufsgruppe: Pflegedienst Eintrittsdatum: ab sofort Unser Klinikum: Spitzenmedizin, menschliche Fürsorge

Job ansehen

Stellenangebot
...beit im Ehrenamt, im Freiwilligen Sozialen Jahr und im Bundesfreiwilligendienst. Für unser Team des Pflegedienstes in Husum suchen wir zum ab sofort eine/n Pflegehelfer im ambulanten Pflegedienst

Job ansehen

Stellenangebot
...tdaten sende bitte an unten stehende Anschrift. Wir freuen uns auf deine Bewerbung! CURA Häuslicher Pflegedienst Sachsen GmbH Frau Petra Pautsch Deutschlandschachtstraße 6 09376

Job ansehen
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2021

Stellenangebote Pflegedienst -  die wichtigsten Fragen

Was macht ein Pflegedienst?

Ein Pflegedienst ist ein Unternehmen, welches ambulante Pflege übernimmt und dafür von der Kranken/Pflegekasse oder/und privat entlohnt wird. Auch stationär kann teilweise die Pflege von einem Pflegedienst übernommen werden. Voraussetzung ist, dass der zu betreuende Patient pflegebedürftig ist, was aber in verschiedener Schwere der Fall sein kann, und damit auch unterschiedliche Arbeiten nach sich zieht.

Ambulante Pflegedienste erbringen Gesundheitsleistungen in der Regel in der Wohnung des Pflegebedürftigen. Dazu können auch hauswirtschaftliche Erledigungen zählen und medizinische Behandlungspflege.

Ambulante Pflegedienste leisten aber noch mehr. Sie helfen beim Ankleiden oder Duschen, im Haushalt oder bei anderen regelmäßigen Arbeiten. Diese Verrichtungen werden von der Pflegekasse gezahlt, und zwar nur, wenn der Pflegedienst zugelassen ist.

Bei stationärer Pflege oder Heimpflege sind die Pflegebedürftigen in einer Einrichtung untergebracht, in der sie betreut werden. Dies wird in der Regel dann in Anspruch genommen, wenn eine ambulante Pflege nicht mehr ausreichend ist. Die Pflegebedürftigkeit in einer solchen stationären Einrichtung kann auch durch Alter hervorgerufen, und muss nicht krankheitsbedingt sein.

Zur häuslichen Pflege können verschiedene Verrichtungen zählen, wie Injektionen verabreichen, Medikamente stellen, Verbände wechseln und dergleichen mehr. Diese Leistungen sind sogenannte Sachleistungen der Krankenkassen und werden ärztlich verordnet.

Wer arbeitet bei einem Pflegedienst?

Im Pflegedienst arbeiten Pflegepersonal und Pflegehilfspersonal. Außerdem gibt es noch Pflegekräfte für Intensivpflege und für Dialyse sowie Pflegeschüler.

Mitarbeiter dieser Pflegedienste sind ausgebildete Pflegekräfte, also ein staatlich anerkannter Altenpfleger, Krankenschwester oder Krankenpfleger.

Dazu können Familienpflegehelfer kommen, Hauswirtschaftshelferinnen, Pflegehilfskräfte und andere, die Unterstützung bieten und damit eine Pflege zu Hause ermöglichen. Darauf besteht ein gesetzlicher Anspruch für Versicherte.

Wie sind Pflegedienste organisiert?

Während ein Teil der Pflegedienste rein privat organisiert ist, gehört ein anderer Teil zu Wohlfahrtsverbänden und Sozialstationen kirchlicher Einrichtungen, aus denen die Pflegedienste entstanden. Die dazu gehörende Pflegeversicherung gibt es in Deutschland seit 1995. Derzeit gibt es im Land ca. 14.500 zugelassene Pflegedienste mit rund 400.000 Beschäftigten.

Welche Voraussetzungen gibt es im Pflegedienst?

Die Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/innen dauert ein Jahr.

Zulassungsvoraussetzungen für die Aufnahme einer Ausbildung sind ein mittlerer Bildungsabschluss. Alternativ zugelassen werden auch eine gleichwertige Schulbildung oder ein Hauptschulabschluss mit einer zweijähriger Berufsausbildung für die Aufnahme einer Ausbildung.

Was verdient man im Pflegedienst?

Im Pflegedienst verdient man zwischen 1.900 Euro und 3.200 Euro pro Monat.

Das Gehalt ist abhängig vom Arbeitgeber, der Region und insbesondere auch der Berufserfahrung. Deshalb ist eine stetige Weiterbildung wichtig, um eine Stelle im oberen Bereich der Gehaltsspirale zu erhalten. Eine Pflegedienstleitung für den ambulanten Pflegedienst kann zwischen 5.600 Euro und 7.600 Euro verdienen.