Stellenangebote für Bereichsleiter

Stellenangebot
Verantwortung für das operative und betriebswirtschaftliche Logistikgeschäft für einen speziellen KundenProzessentwicklung der betriebswirtschaftlichen Kennzahlen sowie die Sicherstellung einer reibun

Job ansehen

Stellenangebot
...r Fachkompetenz. Planen Sie mit uns Ihre Zukunft am Standort Frankfurt und unterstützen Sie uns als Bereichsleiter m/w/d Ingenieurbauwerke Ihre Aufgaben: Eigenverantwortliche Leitung und Steuerung

Job ansehen

Stellenangebot
...t Passau, das seine Dienstleistungen auch regionalen und überregionalen Geschäftspartnern anbietet. Bereichsleiter (w/m) in Vollzeit für unsere Bereiche Anwendungsentwicklung/Systemmanagement

Job ansehen

Stellenangebot
Bereichsleiter/in (m/w/d) Jugendhilfe Nottuln with immediate effect Vollzeit Einrichtung: Alexianer MartinistiftDie Alexianer Martinistift GmbH ist eine Einrichtung der Kinder-​, Jugend-​ und

Job ansehen

Stellenangebot
Sie sind verantwortlich für den Bereich Metallbau in allen Belangen. Dazu gehört die ArbeitsvorbereitungKalkulationPlanungOrganisationführen der unterstellten Mitarbeitenden (rund 12 Personen)zuständi

Job ansehen
Infobox

Bereichsleiter: Was genau ist in diesem Beruf zu tun?

Die Bezeichnung Bereichsleiter zeigt sehr gut, welche Tätigkeit derjenige im Unternehmen hat. Er ist für einen bestimmten Bereich verantwortlich, den er betreut. Er ist gegenüber der Geschäftsleitung rechenschaftspflichtig. Er übernimmt Verantwortung für alle Projekte, die in seinem Ausschnitt des Unternehmens bearbeitet werden.

Die Entscheidungen der Geschäftsleitung zu diesem Ausschnitt setzt er konsequent um, und vertritt diese gegenüber den anderen Mitarbeitern.

Dabei trägt der Bereichsleiter sowohl eine betriebswirtschaftliche als auch fachliche und kaufmännische Verantwortung. Die Organisation kann je nach Betrieb beim Bereichsleiter liegen, oder auch vorgegeben sein, sodass er diese einhalten muss. Arbeitsabläufe plant und koordiniert er jedoch im Wesentlichen und kontrolliert diese auch.

Die Mitarbeiter werden vom Bereichsleiter fachlich angeleitet und beaufsichtigt. Er unterweist sie in neuen Tätigkeiten und arbeitet hinzukommende Mitarbeiter ein.

Zudem pflegt er Kontakte mit Kunden und Lieferanten, sofern dies im entsprechenden Bereich zutrifft. Der Bereichsleiter übernimmt zudem Aufgaben im Rahmen der Qualitätssicherung-und Prüfung. Konzepte für die Verbesserung der Arbeitseffektivität und der Entwicklung von Produkten kann er erarbeiten und in Absprache mit der Geschäftsleitung realisieren.

Um Bereichsleiter zu werden, muss zunächst ein branchenüblicher Beruf vorliegen. Das kann ein Betriebswirt ebenso sein wie ein technischer Fachwirt oder beispielsweise ein Fachmann für kaufmännische Betriebsführung.

Zudem gibt es Aufstiegsweiterbildungen, beispielsweise Studiengänge in BWL oder Industriebetriebswirtschaft, Unternehmensführung und Management, Wirtschaftswissenschaften oder Ähnliches.

Bereichsleiter werden je nach Organisation des Unternehmens in allen Bereichen der Wirtschaft benötigt. Hier sollte man jedoch fachspezifische Kenntnisse der Branche besitzen, wenn man sich bewirbt. Typische Branchen sind beispielsweise Papier und Druck, Ver-und Entsorgung, Glas, Keramik und Rohstoffe sowie Bau und Architektur. Auch Fahrzeugbau-und Instandhaltung sind sehr häufig Branchen, in denen Bereichsleiter eingestellt werden.

Synonym zum Bereichsleiter wird auch der Begriff Geschäftsbereichsleiter verwendet. Wichtige Kernkompetenzen sind Controlling und Kalkulation sowie Personalwesen, auch die Planung des Betriebsmitteleinsatzes.

Wichtig können außerdem sein Marketing und Verkauf, Werbung und Einkauf/Beschaffung, BWL und Fertigungssteuerung.