Stellenangebote für Elektrotechnik

Jobs Elektrotechniker - Jobangebote Elektrotechniker - offene Stellen

Stellenangebot
...zwar seit über 150 Jahren – auf Nachhaltigkeit ausgelegt ist? Dann gestalte mit uns die Zukunft als Elektrotechnik-Meister:in (m/w/d) in der Abteilung Infrastruktur Wo? Geisenheim in der

Job ansehen

Stellenangebot
Konstrukteure Elektrotechnik (m/w/d),Elektrotechniker (m/w/d) für den Geschäftsbereich Elektrotechnik Abgeschlossene Aus- oder Weiterbildung zum Elektrotechniker (Techniker, Meister, o. ä., FH, TU)

Job ansehen

Stellenangebot
... Verwaltungs- und betriebstechnischer AnlagenSie bringen mit: Abgeschlossene Ausbildung zum Meister Elektrotechnik/Elektrotechniker Grundkenntnisse im Bereich der HKLS-Technik Mehrjährige

Job ansehen

Stellenangebot
...ement, im Versuch, der Vorausentwicklung und der Konstruktion in den Fachbereichen Fahrzeugtechnik, Elektrotechnik, Maschinenbau haben wir eine große Vielfalt von Möglichkeiten für Sie. Nutzen

Job ansehen

Stellenangebot
... Effizienzverbesserung und Umsetzung Abgeschlossene Ausbildung zum Industrie- oder Handwerksmeister Elektrotechnik bzw. ElektrotechnikerMehrjährige Erfahrung im Bereich der Maschinen- und/oder

Job ansehen
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2021

Stellenangebote Elektrotechniker - die wichtigsten Fragen

Was versteht man unter Elektrotechnik?

Elektrotechnik ist eine Technikwissenschaft. Jene befasst sich mit Forschung, technischer Entwicklung und der Produktionstechnik auf ingenieurwissenschaftlicher Basis. Dabei wird sich sowohl mit Geräten wie auch Verfahren auseinandergesetzt, die auf elektrischer Energie basieren. Der Bereich der Elektrotechnik ist extrem groß. Dazu zählen z. B. Bauelemente, ganze Maschinen, Wandler oder auch Computertechnik. Sogar die technische Informatik fließt in Bereiche der Elektrotechnik mit ein.

Wie kann man die Elektrotechnik einteilen?

Die Elektrotechnik wird in mehrere Bereiche eingeteilt. Zu diesen zählen Energietechnik, Antriebstechnik und Nachrichtentechnik.  Weiterhin werden Messtechnik, Elektronik und Regeltechnik untergliedert. Da die Grenzen oftmals fließend und die Bereiche alle sehr umfassend sind, werden zusätzlich Spezialgebiete festgelegt, die es ermöglichen, dass man sich auf einen Detailbereich der Elektrotechnik konzentriert.

Wo kann man Elektrotechnik studieren?

An vielen Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland wird Elektrotechnik als Studiengang angeboten. Die Regelstudienzeit beträgt zwischen 6 und 7 Semester. Das Abgangsprädikat ist dann Diplom, Bachelor oder Master. Zudem gibt es zusätzlich auch Oberstufen, die sich voll und ganz diesem Bereich widmen. Weiterhin ist natürlich auch die Ausbildung im Bereich Elektrotechnik möglich. Hierzu zählen beispielsweise die Elektroniker für Geräte und Systeme, Systeminformatiker oder der Mechatroniker. In der Regel werden diese Berufe in einer dualen Ausbildung absolviert, die meist 3,5 Jahre dauert und mit einer anerkannten Prüfung abgeschlossen wird.

Wie findet man einen Job in der Elektrotechnik?

Im Stellenmarkt sind viele offene Stellen im Bereich Elektrotechnik ausgeschrieben. In den Stellenanzeigen sind die Aufgaben der Stelle, die Anforderungen an den Bewerber und die Leistung der Firma klar spezifiziert, so dass es einfach ist, sich die richtigen Stellenangebote auszusuchen und sich darauf schriftlich, mündlich oder auch telefonisch vorab zu bewerben.

Was verdient man in der Elektrotechnik?

Die Verdienstspanne in der Elektrotechnik ist sehr groß. Elektrotechniker verdienen zwischen 3.000 Euro und 5.000 Euro pro Monat, das Gehalt ist abhängig von der Berufserfahrung, der Region und dem Arbeitgeber.

Wichtig sind Weiterbildung und Spezialisierung, um als Elektrotechniker in den oberen Bereich der Gehaltsspanne zu gelangen.

Wie macht man in der Elektrotechnik Karriere?

Als Elektrotechnik Ingenieur lässt sich das Gehalt um mehrere Tausend Euro pro Monat steigern. Mit dem akademischen Abschluss ist es auch möglich in großen Unternehmen bis in die Geschäftsführung aufzurücken.