Stellenangebote für Audit

Jobs Audit - Jobangebote Audit - offene Stellen

Stellenangebot
...ropas. Positionsbeschreibung Planen, begleiten und verantworten der Durchführung von Zertifizierungsaudits innerhalb der Zott-Gruppe Verantwortung und Weiterentwicklung von Nachhaltigkeits- und

Job ansehen

Stellenangebot
Sachbearbeiter Price Audit (m/w/d) gesucht! Sie träumen von spannenden Projekten in führenden High-Tech-Unternehmen? Sie wünschen sich neue Herausforderungen z.B. in Maschinenbau, Fahrzeugtechnik

Job ansehen

Stellenangebot
...n aber keine langfristig erfolgreiche Unternehmensgeschichte schreiben. Durchführung eines internen Audits des Kunden zur Vorbereitung auf die ISO/IEC 27001 (Information technology - Security

Job ansehen

Stellenangebot
...assenden Positionen und Projekten. Mitwirken bei und Veranlassen von Folgeaktivitäten, die sich aus Audits und Inspektionen ergeben, sowie Nachverfolgung und Prüfen der termingerechten

Job ansehen
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2021

Stellenangebote Audit - die wichtigsten Fragen

Was macht ein Auditor?

Mit Audit wird ein Teil des Qualitätsmanagements bezeichnet; genauer ein Untersuchungsverfahren, welches sogenannte Auditoren durchführen. Dabei wird geprüft, ob Prozesse und Anforderungen dem entsprechen, was gefordert worden ist.

In welchen Berufen ist der Audit relevant?

Audits können durchgeführt werden im Personalwesen oder Finanzwesen, Informationsmanagements und vielem mehr.

Wer Interesse hat, im Bereich des Audits tätig zu sein, kann beispielsweise eine Karriere als Wirtschaftsprüfer anstreben. Einen Einstieg findet man hier sehr gut als Trainee.

Grundlage ist der IST-Zustand, der analysiert werden muss. Auch ein Vergleich zwischen Zielsetzung und Erreichtem ist möglich. Das Audit wird auch dazu verwendet, Probleme sichtbar zu machen, um diese beseitigen zu können, oder Verbesserungsbedarf zu ermitteln.

Audits werden nach verschiedenen Kriterien aufgeschlüsselt. So kann es beispielsweise eine Unterscheidung nach dem Gegenstand der Prüfung geben:

  • Systemaudit,
  • Projektaudit,
  • Finanzaudit,
  • Performanceaudit usw.

Auch der Status des durchführenden Auditors kann zur Unterscheidung dienen, wie

  • Lieferantenaudit,
  • Internes Audit,
  • Zertifizierungsaudit.

Welche Rolle spielt der Audit in der IT-Branche?

In der Informationstechnik kommt dem Audit eine besondere Rolle zu. Hier spricht man von Auditing. Das kann beinhalten: eine regelmäßige oder stichprobenartige Prüfung der Softwareprojekte auf Einhaltung der festgelegten Regeln, oder das systematische Untersuchen von Quellcodes, oder die systematische Suche nach Sicherheitslücken etc.

Ein Audit wird manuell oder elektronisch überwacht und auch dokumentiert. Der typische Ablauf gliedert sich üblicherweise so:

  • Identifizierung von Prüffragen
  • Systematisierung von Prüffragen
  • Operationalisierung
  • Ermittlung qualitativer Maßstäbe
  • Gesamtbewertung

Während früher eine Prüfung eher die Kontrolle eines Zahlenwerkes gewesen ist, handelt es sich heute um eine umfassende Kontrolle. Die Wirtschaftsprüfer tragen eine gesellschaftliche Verantwortung. Ihre Prüfungen stärken das Vertrauen zwischen Investoren und Unternehmen sowie der Öffentlichkeit. Jahres-und Konzernabschlüsse sind dabei zwar ein wichtiger, aber nicht der einzige Teil. Prüfungsnahe Beratung und Prävention bei Wirtschaftskriminalität gehören dazu. Heute können IT-gestützte Prüfungstechniken eingesetzt werden, die viele Möglichkeiten schaffen.

Wie wird man IT-Auditor?

Ein IT-Auditor weist in der Regel eine akademische Ausbildung auf. Mit entsprechenden Fort- und Weiterbildungen ist ein Studium der Wirtschaftswissenschaften oftmals ausreichend, allerdings sind viele der Absolventen aus der Wirtschaftsinformatik und Informatik vertreten. Ebenfalls zu beobachten sind Auditoren aus den Fächern Mathematik und Ingenieurwesen.

Wie viel verdient man im Bereich des Audits?

Als Auditor verdient man zwischen 4.700 Euro und 6.800 Euro pro Monat.

Das Gehalt ist abhängig vom Unternehmen, der Region und insbesondere auch der Spezialisierung. Deshalb ist eine stetige Weiterbildung wichtig, um als Auditor eine Stelle im oberen Bereich der Gehaltsspirale zu erhalten.