Quereinsteiger Jobs: So finden Sie den richtigen

Quereinsteiger Jobs: So finden Sie den richtigen

Wenn Sie über eine berufliche Veränderung nachdenken, sind Sie nicht allein. Laut einer aktuellen Umfrage sind fast 60 Prozent der Arbeitnehmer an einem Berufswechsel interessiert. Und obwohl ein Wechsel entmutigend sein kann, kann er auch eine der lohnendsten Entscheidungen sein, die Sie je getroffen haben.

Was versteht man unter einem Quereinsteiger / einem Quereinstieg?

Ein Quereinsteiger ist eine Person, die sich entschieden hat, später im Leben einen neuen Bereich oder Beruf zu ergreifen, in der Regel nachdem sie viele Jahre in einem anderen Bereich oder Beruf gearbeitet hat. Dies kann aus einer Vielzahl von Gründen geschehen, z. B. aus dem Wunsch nach einer Veränderung, aus Langeweile mit dem derzeitigen Beruf oder aus dem Bedürfnis nach einer Herausforderung.

Die ersten Schritte in den Quereinstieg

Für einen Jobwechsel gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine davon ist, sich einfach nach einer neuen Stelle in dem gewünschten Bereich umzusehen. Das kann schwierig sein, da viele Arbeitgeber lieber Leute mit Erfahrung in dem Bereich einstellen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, Kurse zu besuchen oder eine Ausbildung in dem neuen Bereich zu absolvieren, was den Übergang erleichtern kann. Viele Menschen finden, dass ein Berufswechsel belebend sein und zu einem erfüllteren Leben führen kann. Er kann auch eine gute Möglichkeit sein, neue Fähigkeiten und Kenntnisse zu erwerben. Wenn Sie eine berufliche Veränderung in Erwägung ziehen, ist es wichtig, sich zu informieren und sicherzustellen, dass es die richtige Entscheidung für Sie ist.

Warum Quereinsteiger für Personaler so attraktiv sind

Quereinsteiger bringen eine Reihe einzigartiger Fähigkeiten und Erfahrungen mit, die für Arbeitgeber von unschätzbarem Wert sein können. Sie sind oft risikofreudiger und zeigen mehr Engagement für ihre Karriere, und sie entwickeln sich aktiv weiter. Daher schätzen Personalentscheider Quereinsteiger in der Regel und sehen in ihnen einen Vorteil gegenüber Konkurrenten in der gleichen Branche.

Diese Jobs und Arbeitgeber eignen sich für den Quereinstieg

Es gibt bestimmte Tätigkeiten und Branchen, die typischerweise für Quereinsteiger besonders zugänglich sind. Wir stellen Ihnen hier einige vor:

Öffentlicher Dienst: Job in der Verwaltung

Im öffentlichen Sektor gibt es viele gute Möglichkeiten für Quereinsteiger, einen Job zu finden. Stellenanzeigen für Jobs im öffentlichen Dienst enthalten häufig Phrasen wie "gleichwertige Fähigkeiten und entsprechende einschlägige Berufserfahrung" oder setzen eine Ausbildung in einer "vergleichbaren Studienrichtung" als der geforderten voraus. Mit diesen Qualifikationen können sich Quereinsteiger oft um Stellen bewerben, für die sie sonst vielleicht nicht in Frage gekommen wären. Darüber hinaus sind viele Organisationen des öffentlichen Sektors um Vielfalt und Integration bemüht, was bedeutet, dass sie eher Bewerber mit unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen in Betracht ziehen. Quereinsteiger sollten sich daher nicht davon abhalten lassen, sich auf Stellen im öffentlichen Sektor zu bewerben. 

Lehrer 

Wenn es in einem Bundesland einen Mangel an ausgebildeten Lehrern für ein bestimmtes Fach gibt, können Sie vielleicht über einen Quereinstieg in den Lehrberuf einsteigen. Viele Bundesländer bieten Programme an, die es Quereinsteigern ermöglichen, den Lehrerberuf zu ergreifen, ohne ein vollständiges Lehramtsstudium zu absolvieren.  Diese Programme setzen in der Regel voraus, dass die Bewerber ein oder zwei für den Lehrerberuf relevante Fächer studiert haben. Nach der Aufnahme in das Programm besuchen Quereinsteiger einen mehrwöchigen oder manchmal auch nur mehrtägigen Einführungskurs, bevor sie im Lehrerberuf eingesetzt werden, und erhalten anschließend eine berufsbegleitende Ausbildung. Außerdem erhalten sie besondere Unterstützung in den Schulen, z. B. in Form von Mentoring. In einigen Bundesländern ist der Quereinstieg nur dahingehend möglich, dass Sie ohne Lehramtsstudium direkt das Referendariat beginnen. Wenn Sie also daran interessiert sind, das Leben von Schülern zu verändern, und eine Lehrerkarriere anstreben, sollten Sie sich erkundigen, ob Ihr Bundesland ein Programm für den Quereinstieg anbietet.

Deutsche Bahn 

Die Deutsche Bahn heißt Quereinsteiger in ihrem Betrieb herzlich willkommen. Besonders beliebt sind Bewerber aus Hotellerie, Gatronomie und der Tourismus-Branche sowie aus technischen Berufen. Der Arbeitgeber bietet eine kostenfreie Umschulung an, während der bereits Gehalt gezahlt wird.

Manager für soziale Medien

Wenn Sie ein Händchen für den Umgang mit sozialen Medien haben, sollten Sie eine Karriere als Social Media Manager in Betracht ziehen. Als Social-Media-Manager sind Sie für die Erstellung und Verwaltung von Inhalten für die Social-Media-Plattformen eines Unternehmens verantwortlich. Ihre Aufgabe ist es außerdem, mit Kunden und Followern in Kontakt zu treten und die Online-Präsenz des Unternehmens auszubauen.
Für den Job gibt es keine feste Ausbildung, weshalb ein Quereinstieg mit den nötigen Skills durchaus in Betracht kommt. 

Woran kann ich erkennen, dass ich als Quereinsteiger für einen Job geeignet bin?

Es gibt keine einfache Antwort auf die Frage, ob Sie ein Quereinsteiger für eine Stelle sind oder nicht. Es gibt jedoch einige Schlüsselfaktoren, die Ihnen helfen können, diese Entscheidung zu treffen.
Zuallererst sollten Sie sich fragen, ob Sie über die für die Stelle erforderlichen Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen. Wenn Sie die grundlegenden Qualifikationen nicht erfüllen, dann ist eswahrscheinlich, dass Sie nicht gut für die Stelle geeignet sind. Zweitens sollten Sie Ihre beruflichen Ziele berücksichtigen. Wenn Sie einen Berufswechsel anstreben, müssen Sie sich wahrscheinlich neue Fähigkeiten und Kenntnisse aneignen, um in Ihrem neuen Bereich erfolgreich zu sein.
Und schließlich sollten Sie mit einem professionellen Berufsberater oder Coach sprechen, um sich beraten zu lassen, ob Sie für die Stelle geeignet sind. Mit ihrer Hilfe können Sie eine fundierte Entscheidung über Ihre zukünftige Laufbahn treffen.

Quereinstieg: richtig bewerben

Für Bewerber, die einen Quereinstieg in eine neue Branche wagen wollen, stellt sich eine besondere Schwierigkeit: die in der bisherigen Laufbahn gewonnenen fachlichen Kompetenzen und Qualifikationen decken sich nicht vollständig mit den Auswahlkriterien, die sich für den neuen Traumjob darstellen. 
Hier gilt es, die im Berufsleben gewonnenen Soft Skills zu betonen. Sammeln Sie in Ihrem Lebenslauf alles, was Sie in Ihrer Karriere vorangebracht hat und arbeiten Sie heraus, inwieweit es auch im neuen Job von Vorteil sein kann.

Quereinsteiger sollten ihre Soft Skills hervorheben

Um sich gegen diese Konkurrenten durchzusetzen, sollten sich Quereinsteiger darauf konzentrieren, sich als Personen zu vermarkten, die etwas anderes zu bieten haben als ihre Konkurrenten. Sie sollten ihre von ihrem alten Job übertragbaren Fähigkeiten hervorheben und ihre Bereitschaft betonen, neue Dinge zu lernen.
Legen Sie dabei insbesondere Ihre Soft Skills in den Fokus! 
Sie waren lange als Führungskraft im Projektmanagement eines Automobilkonzerns tätig und wollen nun im Rahmen eines Downshiftings in Teilzeit im Personalwesen einer Bank arbeiten? Prima! Zeigen Sie auf, dass Sie empathisch mit ihren Kollegen umgehen können und auch in der Lage sind, in einem Konfliktgespräch einen kühlen Kopf zu bewahren. 

Darüber hinaus sollten sie darauf vorbereitet sein, zu erläutern, warum sie sich für eine berufliche Veränderung entschieden haben. Indem sie ihre einzigartigen Stärken und Fähigkeiten herausstellen, können Quereinsteiger beweisen, dass sie die besten Kandidaten für die Stelle sind.

Fazit

Quereinsteiger sind in vielen Branchen gern gesehen. In Zeiten der Digitalisierung und des Fachkräftemangels bieten sich viele Möglichkeiten für eine berufliche Neuorientierung. Auch der öffentliche Dienst ist bei der Suche nicht zu vernachlässigen und bietet, vor allem in der Lehre, viele attraktive Chancen.
In den Augen vieler Personaler zeichnen sich Quereinsteiger durch hohe

aus. Scheuen Sie sich daher auch nicht davor, eine Initiativbewerbung zu verfassen!
Neben Fachwissen können Quereinsteiger in der Bewerbung vor allem mit anderen Kompetenzen, insbesondere Soft Skills, punkten. Stellen Sie dabei aber unbedingt vor der Bewerbung sicher, ob bestimmte Fachkompetenzen für den Einstieg in die neue Branche unbedingt notwendig sind. 

Und wenn Sie direkt mit der Jobsuche für Ihren Neustart beginnen möchten, sind Sie bei Stellenmarkt.de genau richtig. Hier sind die Stellenanzeigen nach Regionen, Berufen und Bereichen gegliedert. Weiterhin werden auch interessante Unternehmen detailliert vorgestellt.

Wenn Sie ein persönliches Konto anlegen, erhalten Sie außerdem regelmäßig passende Stellenangebote per E-Mail.
So verpassen Sie kein Stellenangebot!

Dr.Hans-Peter Luippold

Autor: Dr.Hans-Peter Luippold

Dr. Hans-Peter Luippold studierte Betriebswirtschaft in Freiburg und Köln und sammelte als Führungskraft bei Daimler, Volkswagen, Lufthansa, Wella und Vorwerk Erfahrungen in allen wesentlichen Unternehmensbereichen. Seit April 2000 ist er als Unternehmens- und Personalberater in Frankfurt am Main tätig. Er hält regelmäßig Vorträge und lehrt zu den Themen Erfolg und Karriere. Vernetzen Sie sich mit ihm über Xing und Facebook.