Aktuelle Jobs und Stellenangebote für Ärzte - Mai 2024

1133 Jobangebote für Ärzte

Jobs Ärzte - offene Stellen Ärzte

Stellenangebot
...ung im Gebiet der Inneren Medizin. Die Vergütung richtet sich nach AVR-Caritas (vergleichbar mit TV-Ärzte/ VKA Marburger Bund). Zusätzlich besteht eine überwiegend vom Arbeitgeber finanzierte

Job ansehen

Stellenangebot
Sie beraten und untersuchen die Mitarbeitenden (m/w/d) unserer Kunden Sie nehmen an ASA-Sitzungen und Betriebsbegehungen teil Sie führen Impfaktionen beim Kunden vor Ort durch

Job ansehen

Stellenangebot
...er Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für Ärzt*innen an kommunalen Krankenhäusern (TV-Ärzte/VKA). In dieser Berufsgruppe sind derzeit überwiegend Männer beschäftigt -

Job ansehen

Stellenangebot
...rne Fort- und WeiterbildungsmöglichkeitenEingrupppierung und Vergütung nach den Bestimmungen des TV-Ärzte/VKAHVV-ProfiTicket, Betriebliches Gesundheitsmanagement u. v. m.Für Auskünfte steht

Job ansehen

Stellenangebot
Im Fachbereich Molekulardiagnostik, Standort Berlin-Reinickendorf Campus Virchow-Klinikum (CVK) besetzen wir zum 01.08.2024 eine Position als Arzt in Weiterbildung / Virologe (m/w/d) (Kennziffer: 158...

Job ansehen

Stellenangebot
...tlich für die Einhaltung der ärztlichen Berufs- und Weiterbildungspflichten ist, auf der Suche nach Ärzten (m/w/d) für verwaltungstechnische Tätigkeiten. UND SO SIEHT IHRE NEUE PERSPEKTIVE

Job ansehen

Stellenangebot
Übernahme von Bereitschaftsdiensten (Nacht/Wochenende/Feiertage) in den Bereichen Pneumologie und Psychosomatik Ansprechpartner/in für die Behandlung medizinischer Notfälle Kenntnis über aktuelle Entw

Job ansehen

Stellenangebot
...llen zu arbeiten Bewerbung an Josephine Daumann Leiterin Büro der Geschäftsführung, Regulatorik und Ärztekoordination Tel: +49 (361) 262619-203 bewerbung@med-on-mvz.de

Job ansehen

Stellenangebot
Das Kinderkrankenhaus St. Marien umfasst die Hauptfachabteilungen Pädiatrie einschließlich dem Perinatalzentrum Landshut Level 1 (PNZ), der Kinderchirurgie und Anästhesie, den Belegabteilungen Kindero...

Job ansehen

Stellenangebot
Sie erheben die Anamnese und den klinischen Status unserer Spender/-innen Sie stellen die Spendetauglichkeit von unseren Spender/-innen fest Die Spender/-innen werden von Ihnen aufgeklärt und über das

Job ansehen

Stellenangebot
...inären Tag- und Nachtvordergrunddienstes auf Station-Enge Zusammenarbeit mit unseren Vertrags-/Belegärzten sowie den Pflegekräften-Versorgung ambulanter HNO-Notfälle außerhalb der

Job ansehen

Stellenangebot
Seien Sie dabei, denn Sie sind unsere Garantie für zufriedene Patient*innen Für unsere Medizinische Klinik VI (Innere Medizin, Onkologie und Palliativmedizin) mit Anbindung in das Notfallaufnahmezent...

Job ansehen

Stellenangebot
...r als 550 Mitarbeiter*innen sind in der Klinik Bavaria tätig. Primär denkt man hierbei natürlich an Ärzte/Ärztinnen, Therapeut*innen und Pflegekräfte. Ohne Zweifel sind medizinisches Know-how

Job ansehen

Stellenangebot
...n als Arzt (w/m/d) Wie Sie sich einbringen: Unter Anleitung und Supervision durch unsere erfahrenen Ärzte für Innere Medizin, Hämatologie/Onkologie, Gynäkologie, Urologie, Naturheilkunde,

Job ansehen

Stellenangebot
...ualität auf höchstem Niveau steht keine Bereitschaftsdienste Das bieten wir IhnenEntgeltgruppe I TV-Ärzte / VKA Das erwarten wir von Ihnen Approbation als Arzt (m/w/d) Wunsch zur stetigen

Job ansehen
Ausgezeichnet: Stellenmarkt.de belegt den 1. Platz der JOBBÖRSEN bei HANDELSBLATT und ist FOCUS TOP KARRIEREPORTAL 2024

Aktuelle Stellenangebote und Jobs für Ärzte

Die wichtigsten Fragen

Was machen Ärzte?

Ärzte sind medizinische Experten, die sich auf Diagnose, Behandlung und Prävention von Krankheiten spezialisieren. Durch fundiertes Fachwissen setzen sie sich für das Wohl der Patienten ein und führen sorgfältig medizinische Untersuchungen und Therapien durch. Stellenangebote im Bereich Ärzte bieten spannende Möglichkeiten, um die Gesundheit der Menschen zu fördern und zu schützen.

Welche Aufgaben haben Ärzte im Detail?

  • Diagnosestellung: Ärzte analysieren Symptome, führen Untersuchungen durch und stellen präzise Diagnosen, um die passende Behandlung zu finden.
  • Therapieplanung: Sie entwerfen individuelle Therapiepläne, setzen medizinische Maßnahmen um und überwachen den Heilungsprozess.
  • Patientenberatung: Ärzte klären Patienten über Krankheiten, Behandlungsoptionen und Präventionsmaßnahmen auf.
  • Medizinische Dokumentation: Sie halten Krankengeschichten und Behandlungsverläufe akribisch fest.
  • Chirurgische Eingriffe: Invasive medizinische Eingriffe werden von Fachärzten geplant und durchgeführt.
  • Notfallversorgung: Ärzte reagieren professionell auf medizinische Notfälle und leiten adäquate Maßnahmen ein.
  • Forschung: Viele Ärzte beteiligen sich an medizinischer Forschung, um die Gesundheitsversorgung stetig zu verbessern.
  • Weiterbildung: Ständige Fortbildung ist essentiell, um auf dem neuesten Stand der medizinischen Entwicklungen zu bleiben.
  • Teamarbeit: Ärzte arbeiten oft im interdisziplinären Team, um bestmögliche Patientenergebnisse zu erzielen.
  • Prävention: Sie setzen sich für die Vorbeugung von Krankheiten und die Förderung eines gesunden Lebensstils ein.

Was macht den Beruf Arzt spannend?

Die Faszination des Berufs der Ärzte liegt in der Verbindung von medizinischem Wissen und direktem Einfluss auf Menschenleben. Durch präzise Diagnosen und individuelle Therapien tragen Ärzte maßgeblich zur Gesundheit und Lebensqualität ihrer Patienten bei. Die Verantwortung, komplexe medizinische Herausforderungen zu meistern, verleiht diesem Beruf eine einzigartige Bedeutung.

Für wen ist der Beruf des Arzt geeignet?

Der Beruf der Ärzte ist für Personen geeignet, die eine ausgeprägte Neigung zur Medizin haben und sich durch Präzision, Empathie und Teamfähigkeit auszeichnen. Wer Freude daran hat, anderen Menschen zu helfen, ist in diesem anspruchsvollen Berufsfeld richtig aufgehoben.

Kann man als Quereinsteiger in den Beruf der Ärzte wechseln und was muss man tun?

Ein Quereinstieg in den Beruf der Ärzte ist in der Regel nicht möglich, da ein fundiertes medizinisches Studium und die entsprechende Fachausbildung zwingend erforderlich sind. Wer diesen Beruf anstrebt, sollte den klassischen Bildungsweg über das Medizinstudium wählen, um die notwendigen Qualifikationen zu erwerben.

Welche Unternehmen suchen Ärzte?

Folgende Branchen bieten attraktive Stellenangebote für Ärzte:

  • Krankenhäuser: Hier sind Ärzte in verschiedenen Fachabteilungen tätig, von der Notfallmedizin bis zur Chirurgie.
  • Arztpraxen: Allgemeinmediziner und Fachärzte bieten hier vielfältige Dienstleistungen für Patienten.
  • Pharmaindustrie: Ärzte sind für die Forschung, Entwicklung und Anwendung von Medikamenten verantwortlich.
  • Forschungseinrichtungen: In der medizinischen Forschung tragen Ärzte zur Weiterentwicklung der Medizin bei.
  • Öffentlicher Gesundheitsdienst: Hier arbeiten Ärzte in der Gesundheitsvorsorge und -beratung für die Allgemeinheit.

Was verdienen Ärzte?

Das Gehalt von Ärzten variiert je nach Fachrichtung, Erfahrung und Arbeitsort. Im Durchschnitt kann ein Assistenzarzt mit einem Einstiegsgehalt von etwa 50.000 bis 60.000 Euro brutto pro Jahr rechnen. Fachärzte verdienen deutlich mehr, mit Gehältern zwischen 70.000 und 120.000 Euro brutto pro Jahr. In leitenden Positionen oder eigener Praxis kann das Einkommen noch höher ausfallen.

Wie kann man die Bewerbung für den Job als Ärzte am besten gestalten?

Eine erfolgreiche Bewerbung als Ärzte sollte sorgfältig verfasst sein. Achten Sie auf klare Struktur, präzise Darstellung Ihrer Qualifikationen und Bezug zum Unternehmen. Heben Sie Ihre fachlichen Kompetenzen und Ihre Leidenschaft für die Medizin hervor. Vor dem Bewerbungsgespräch sollten Sie eigene Antworten auf mögliche Fragen vorbereiten und trainieren.

Welche Fragen werden Ärzten beim Jobinterview wahrscheinlich gestellt?

Wenn Ärzte sich für eine Stelle bewerben, werden ihnen häufig sowohl allgemeine Fragen als auch fachspezifische Fragen gestellt, um ihre Qualifikationen, Erfahrungen, Persönlichkeit und Passung für die Position und die Klinik oder Praxis zu bewerten. Hier sind einige Fragen, die während eines solchen Interviews gestellt werden könnten:

  1. Allgemeine Fragen:

    • Warum haben Sie sich für die Medizin entschieden?
    • Warum haben Sie sich für Ihr spezielles Fachgebiet entschieden?
    • Wie gehen Sie mit Stress um?
    • Wie arbeiten Sie im Team?
    • Was sind Ihre Stärken und Schwächen?
    • Wo sehen Sie sich in 5/10 Jahren?
    • Wie halten Sie Ihr Fachwissen auf dem neuesten Stand?
    • Haben Sie Erfahrungen im Umgang mit schwierigen Patienten oder Kollegen? Wie sind Sie damit umgegangen?
  2. Fachspezifische Fragen:

    • Was sind die häufigsten Krankheiten oder Zustände, mit denen Sie in Ihrem Fachgebiet konfrontiert sind?
    • Wie gehen Sie bei [spezifischer medizinischer Situation] vor?
    • Haben Sie Erfahrung mit [spezifische Technik oder Verfahren]?
    • Wie würden Sie mit einem medizinischen Fehler umgehen, den Sie gemacht haben oder der in Ihrem Team gemacht wurde?
  3. Situationsspezifische Fragen (Behavioral Interviewing):

    • Erzählen Sie von einem Mal, wo Sie unter Druck arbeiten mussten. Wie sind Sie damit umgegangen?
    • Beschreiben Sie eine Situation, in der Sie mit einem schwierigen Teammitglied umgehen mussten.
    • Geben Sie ein Beispiel für eine besonders herausfordernde Diagnose und wie Sie damit umgegangen sind.
  4. Fragen zur Position und zur Einrichtung:

    • Warum möchten Sie an dieser Einrichtung arbeiten?
    • Wie würden Sie zur Entwicklung unserer Abteilung beitragen?
    • Welche Erwartungen haben Sie an das Team und die Leitung?
  5. Fragen zu Fortbildungen und Karriereentwicklung:

    • Welche Fortbildungen haben Sie zuletzt besucht?
    • Haben Sie Interesse an wissenschaftlicher Arbeit oder Veröffentlichungen?

Natürlich variieren die spezifischen Fragen je nach Institution, Land, Fachgebiet und Position. Es ist immer ratsam, sich gut auf das Interview vorzubereiten, indem man sich über die Einrichtung informiert, bei der man sich bewirbt, und sich mit den aktuellen Themen und Trends in seinem Fachgebiet auseinandersetzt.

Welche Herausforderungen haben Ärzte in der Zukunft?

Die Zukunft des Berufs Ärzte birgt einige Herausforderungen. Die steigende Digitalisierung, der demografische Wandel und medizinische Innovationen erfordern ständige Anpassungen. Die Sicherstellung von Patientenversorgung bei gleichzeitigem Zeitdruck wird eine der zentralen Aufgaben sein. Die Entwicklung personalisierter Medizin und der Umgang mit großen Datenmengen sind weitere Aspekte, denen Ärzte sich stellen müssen.

Wie kann man sich als Ärzte weiterbilden, um diese Herausforderungen zu meistern?

Um den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein, empfiehlt es sich, folgende Weiterbildungsmaßnahmen zu erwägen:

  • Fortbildungen: Halten Sie Ihr medizinisches Wissen auf dem neuesten Stand durch regelmäßige Fortbildungen.
  • Digital Health-Kurse: Eignen Sie sich Kenntnisse im Bereich digitaler Gesundheit an.
  • Managementkurse: Lernen Sie Managementfähigkeiten, um Praxis oder Abteilung effizient zu leiten.

Wie kann man als Ärzte Karriere machen?

Der Beruf Ärzte bietet vielfältige Aufstiegschancen. Hier sind fünf mögliche Positionen:

  • Chefarzt: In dieser leitenden Position tragen Sie Verantwortung für medizinische Abteilungen.
  • Medizinischer Direktor: Sie übernehmen die Gesamtleitung von Kliniken oder medizinischen Einrichtungen.
  • Praxisinhaber: Als Inhaber einer eigenen Praxis gestalten Sie Ihre medizinische Arbeit selbst.
  • Medizinischer Gutachter: Sie arbeiten als Experte für medizinische Gutachten und Beratung.
  • Universitätsprofessor: In der akademischen Welt lehren Sie angehende Ärzte und betreiben Forschung.

Auf welche Stellenangebote können sich Ärzte bewerben?

Ärzte können sich auf eine Vielzahl von Stellenangeboten bewerben, je nach ihrer speziellen Fachausbildung und ihren Interessen. Die Medizin umfasst viele Fachdisziplinen, und während die genaue Aufzählung von Land zu Land variieren kann, sind hier einige der gängigen medizinischen Fachgebiete:

  1. Allgemeinmedizin: Primärversorgung von Patienten aller Altersgruppen, von der Kindheit bis zum Alter. Sie diagnostizieren, behandeln und koordinieren die medizinische Versorgung ihrer Patienten.

  2. Innere Medizin: Spezialisiert auf die Diagnose, Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten bei Erwachsenen. Es gibt auch viele Subspezialitäten:

    • Kardiologie (Herz)
    • Gastroenterologie (Verdauungssystem)
    • Nephrologie (Nieren)
    • Endokrinologie (Hormone)
    • Rheumatologie (Bindegewebskrankheiten)
    • u.v.m.
  3. Chirurgie: Durchführung operativer Eingriffe. Auch hier gibt es viele Subspezialitäten:

    • Orthopädie (Knochen und Muskeln)
    • Neurochirurgie (Gehirn und Nervensystem)
    • Thoraxchirurgie (Brustorgane)
    • Urologie (Harnwege und männliche Geschlechtsorgane)
    • Plastische und rekonstruktive Chirurgie
    • u.v.m.
  4. Gynäkologie und Geburtshilfe: Versorgung von Frauen, einschließlich Schwangerschaft, Geburt und gynäkologischen Erkrankungen.

  5. Pädiatrie: Medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen.

  6. Neurologie: Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des Nervensystems.

  7. Dermatologie: Behandlung von Hauterkrankungen.

  8. Psychiatrie: Behandlung von psychischen Erkrankungen und Störungen.

  9. Radiologie: Diagnose und Behandlung von Krankheiten mittels bildgebender Verfahren wie Röntgen, MRI und CT.

  10. Anästhesiologie: Schmerztherapie und Überwachung von Patienten während der Operation.

  11. Pathologie: Untersuchung von Gewebeproben und Körperflüssigkeiten zur Diagnose von Krankheiten.

  12. Augenheilkunde: Diagnose und Behandlung von Augenerkrankungen.

  13. Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde: Behandlung von Erkrankungen in den Bereichen Ohr, Nase und Hals.

  14. Notfallmedizin: Versorgung von Patienten in Notfallsituationen.

  15. Arbeitsmedizin: Schwerpunkt auf Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz.

  16. Rehabilitationsmedizin: Unterstützung von Patienten bei der Wiedererlangung der körperlichen oder geistigen Funktion nach Krankheit oder Verletzung.

  17. Labormedizin: Fokus auf der Diagnose von Krankheiten durch Laboruntersuchungen.

  18. Infektiologie: Behandlung von Infektionskrankheiten.

  19. Onkologie: Diagnose und Behandlung von Krebserkrankungen.

  20. Geriatrie: Medizinische Versorgung älterer Menschen.

  21. Sportmedizin: Behandlung und Vorbeugung von sportbezogenen Verletzungen.

Das sind nur einige der vielen Fachgebiete in der Medizin. In vielen dieser Hauptkategorien gibt es auch weitere Subspezialitäten. Es ist wichtig zu beachten, dass die genaue Bezeichnung und die spezifischen Ausbildungspfade je nach Land und Bildungssystem variieren können.